DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 16.11.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

FCA: Ein Sieg gegen Schalke wäre bitter nötig

Am heutigen Sonntagabend (18.00 Uhr) empfängt der FC Augsburg in der heimischen WWK Arena den FC Schalke 04. Nach zuletzt zwei Unentschieden hat der FCA gegen Schalke einen Dreier im Visier.

Von Siegfried Zagler

Nötig wäre dieser Sieg jedenfalls. Der FCA steht auf einem Abstiegsplatz und hat mit dem besten Kader aller Zeiten weniger Punkte auf dem Konto als in seiner ersten Bundesligasaison zu diesem Zeitpunkt. Die Gesamtbilanz gegen Schalke sieht jedoch aus Augsburger Sicht kaum überzeugend aus. In 16 Partien gelang Augsburg gegen Gelsenkirchen lediglich ein Sieg, acht Partien wurden verloren, sieben gingen unentschieden aus.

Wen interessiert die Vergangenheit? Bis auf eine 0:3-Niederlage verlor der FCA gegen Schalke stets nur mit einem Tor Unterschied. Zuletzt hatte der FCA gegen die Bayern und Wolfsburg zwar Glück, aber die Leistungen stimmten, und es war wieder ein Feuer in der Mannschaft zu spüren. Baier ist wieder fit und gegen Wolfsburg war er defensiv wie offensiv ein starker Impulsgeber. Mit einem starken Baier organisierten sich die Verbünde und die Mannschaftsteile wirkten wieder zusammen. 

Torhüter Koubek könnte sich von seinem Tief erholt haben, da er gegen Wolfsburg erstmals über die gesamte Partie Ruhe und Sicherheit ausstrahlte. Vielleicht ersetzt Gouweleeuw den eher schwächeren Jedvaj und bildet zusammen mit Uduokhai das Innenverteidigerpaar. Möglich ist auch, dass auf der rechten Außenverteidigerposition Framberger Lichtsteiner ersetzt, da von dem Österreicher zu wenig Tempo über die Flügel kommt. 

Der FC Augsburg gewann in der Bundesliga 49 Heimspiele und könnte gegen Schalke ein Jubiläum feiern. Auch das 200. Heimtor ist nicht mehr weit (aktuell 197). Augsburgs Niederlechner erzielte in fünf Bundesliga-Spielen gegen Schalke vier Tore – mehr als gegen jedes andere Team.

Mit Niederlechners Schalke-Zielwasser, mit einem starken Koubek und mit dem Publikum im Rücken könnte ein Sieg drin sein. Damit würde der FCA den 10. Spieltag beenden und in der Tabelle die Abstiegszone verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Koubek – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Max – Khedira, Baier – M. Richter, Vargas – Niederlechner – Finnbogason.

#MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bor. MönchengladbachM'gladbach1071221:101122
2Borussia DortmundDortmund1054123:111219
3RB LeipzigRB Leipzig1053225:101518
4Bayern MünchenFC Bayern1053225:16918
5SC FreiburgSC Freiburg1053219:12718
6Eintracht FrankfurtFrankfurt1052321:15617
7VfL WolfsburgWolfsburg1045111:8317
81899 HoffenheimHoffenheim1052314:13117
9FC Schalke 04Schalke 04943214:9515
10Bayer LeverkusenLeverkusen1043315:15015
11Hertha BSCHertha BSC1032515:17-211
12Werder BremenSV Werder1025317:21-411
131. FC Union BerlinUnion Berlin1031610:15-510
141. FSV Mainz 05Mainz 051030710:27-179
15Fortuna DüsseldorfDüsseldorf921610:16-67
161. FC Köln1.FC Köln92169:19-107
17FC AugsburgAugsburg914410:21-117
18SC Paderborn 07Paderborn1011811:25-144

 

gesamten Beitrag lesen »



Auf zum Paradies: Johann Elias Ridinger und sein Paradies-Zyklus

Das grafisches Kabinett im Höhmannhaus zeigt eine bemerkenswerte Ausstellung vom 31. Oktober 2019 bis zum 2. Februar 2020 In den neunziger Jahren konnte von den Städtischen Kunstsammlungen aus Privatbesitz ein Bestand von zwölf gut erhaltenen Kupferdruckplatten mit der Darstellung der Geschichte von Adam und Eva im Paradies von Johann Elias Ridinger (1698 – 1767) erworben […]

gesamten Beitrag lesen »



AEV verliert in Ingolstadt

Die Augsburger Panther haben einen neuen Rekordspieler. Steffen Tölzer bestritt bei der unglücklichen 1:2-Niederlage beim ERC Ingolstadt sein 706. Spiel für den AEV und löst damit Duanne Moeser ab. Das einzige Tor für die Panther erzielte dabei David Stieler (52.). Für die Schanzer waren Mirko Höfflin (38.) und Wayne Simpson (40.) erfolgreich. Trainer Tray Tuomie musste dabei weiter auf Drew LeBlanc und T.J. Trevelyan verzichten. Kurzfristig musste auch Jakob Mayenschein passen. [...]

gesamten Beitrag lesen »



Stürmische Zeiten: Shakespeare im Martinipark

Baustelle und Marotten eines alternden Regisseurs – Andre Bücker hat in seine Inszenierung von Shakespeares Zauberkomödie „Der Sturm“ einiges an Anspielungen hineingepackt. Von Halrun Reinholz In einem Interview zur aktuellen Inszenierung  der Shakespeare-Komödie gibt André Bücker Auskunft, dass es eigentlich vier Stücke sind, die er mit Shakespeare auf der Bühne erzählen will. Erstens und für alle offensichtlich geht es zunächst um eine Theaterprobe, Theater im Theater. Das Ensemble probt Shakespeares „Sturm“. Der [...]

gesamten Beitrag lesen »



André Bücker: Es macht keinen Sinn, auf Dauer im Gaswerk zu bleiben

André Bücker, Intendant des Staatstheaters Augsburg, positioniert sich im Gespräch mit Jürgen Kannler bezüglich der Augsburger Theatersanierung. Für die DAZ ein Grund sich zu verneigen, denn schließlich steht aktuell das gesamte Bauteil 2 auf dem Prüfstand. Das Interview erschien zuerst in a3kultur und darf freundlicherweise von der DAZ „nachgedruckt“ werden. „Ich gehe heute davon aus, […]

gesamten Beitrag lesen »



AEV: Die Trauben hängen hoch in Niederbayern

Die Augsburger Panther haben auch das zweite Duell gegen die Straubing Tigers verloren. Nachdem sich die Niederbayern Ende September in Augsburg knapp mit 5:4 durchsetzten, siegte Straubing vor heimischer Kulisse deutlich mit 7:3. Die Treffer für die Panther erzielten Thomas Holzmann (30.), Simon Sezemsky (41.) und Daniel Schmölz (50.). Für Straubing waren Benedikt Kohl (7.), […]

gesamten Beitrag lesen »



FCA zeigt in Wolfsburg, dass er konkurrenzfähig ist

Eine Woche nach dem glücklichen Unentschieden im Heimspiel gegen den FC Bayern (2:2) ist dem abstiegsbedrohten FC Augsburg am 9. Spieltag auswärts in Wolfsburg ein weiteres Remis gelungen: In der Volkswagen Arena wäre sogar ein Augsburger Sieg in Ordnung gegangen. Der FCA zeigte seine beste Saisonleistung, stand hinten kompakt mit einem souveränen Torhüter Koubek, verteidigte dennoch hoch […]

gesamten Beitrag lesen »



Ballettpremiere: Applaus für Giselle

Die erste Ballettpremiere der Saison erfüllt alle Erwartungen. Ballettdirektor Ricardo Fernando liefert mal wieder den Beweis, wie unkompliziert ein Klassiker entstaubt werden kann, ohne ihn zu demontieren. Von Halrun Reinholz Das Ballett hat sich in der Erwartung der Zuschauer mittlerweile zur Königsdisziplin des Staatstheaters gesteigert. Umso höher die Erwartung an die erste Ballettpremiere, die einen […]

gesamten Beitrag lesen »



Traum oder Wirklichkeit? „Luzid“ am Staatstheater Augsburg

Als deutsche Erstaufführung inszeniert David Ortmann Rafael Spregelburds Stück auf der Brechtbühne Von Halrun Reinholz So viel Harmonie zu Beginn! Eine glückliche Familie – Mutter mit Tochter und Sohn, wie sich dann herausstellt – ist in einem sehr angenehmen Restaurant-Ambiente („Feng Shui!“) versammelt, um den 25. Geburtstag von Lucas zu feiern. Dass es so harmonisch nicht bleiben […]

gesamten Beitrag lesen »



AEV gewinnt gegen Schwenningen

Die Augsburger Panther haben auch das zweite Duell gegen die Schwenninger Wild Wings für sich entschieden. Nach dem 4:3-Erfolg nach Penaltyschießen in Schwenningen, siegte der AEV zu Hause vor 5090 Zuschauern verdient mit 3:2. Die Treffer für den AEV erzielten T.J. Trevelyan (2.), Matt Fraser (6.) und Christoph Ullmann (38.). Für Schwenningen waren Dylan Yeo […]

gesamten Beitrag lesen »



Über die Vergänglichkeit der Liebe und die Erinnerung daran

Bittersweets Aufzeichnungen: Gerhard Gross schenkt der Brecht-Sammlung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg ein bedeutendes Dokument Paula Banholzer, Tochter des Arztes Carl Banholzer, der im Unterallgäu praktizierte, besuchte in Augsburg das Maria-Theresia-Gymnasium. Bert Brechts und ihre Wege kreuzten sich im Frühling 1917. Brecht verliebte sich in Paula, nannte sie „Bi“ oder auch „Bittersweet“, weil sie lange seinem […]

gesamten Beitrag lesen »



DEL: Nullpunkte-Runde für den AEV

Nach dem grandiosen Sieg am Mittwoch in Liberec, der die Qualifikation fürs Achtelfinale der CHL bedeutete, folgte ein schwarzes DEL-Wochenende der Augsburger Panther. Die Augsburger Panther mussten zum zweiten Mal in der laufenden Saison ein Null-Punkte-Wochenende verkraften. Nach der deutlichen Niederlage am Freitag in Mannheim unterlag der AEV zu Hause gegen die Fischtown Pinguins mit […]

gesamten Beitrag lesen »



« neuere Artikel ältere Artikel »

Kurznachrichten

Wechsel im Wahlkampfmanagement der SPD

Zirka fünf Monate vor der Wahl gibt es bei der Augsburger SPD überraschende Neuigkeiten in Sachen Wahlkampf. Das bisherige Team, das den strategischen Wahlkampf leitete, zieht sich auf eigenen Wunsch zurück. Kilian Krumm sah einen großen Berg Arbeit bei seinem Brötchengeber (IG Metall) auf sich zukommen und bat darum, aus der ersten Reihe des Wahlkampfmanagements […]

gesamten Beitrag lesen »



AEV verliert Heimspiel gegen Wolfsburg in Overtime

Vor 4082 Zuschauer im Curt-Frenzel-Stadion (Minuskulisse) verloren die Augsburger Panther ihr Heimspiel gegen Wolfsburg mit 1:2 in der Verlängerung und erhalten somit einen Punkt. Die beiden Tore in der regulären Spielzeit fielen im dritten Drittel. Verteidiger Scott Valentine brachte die Panther mit einem Schlagschuss in Führung (44.).  48 Sekunden vor der Schlusssirene stellte Wolfsburgs Mathis […]

gesamten Beitrag lesen »



FC Bayern sucht neuen Trainer

Der FC Bayern München hat Trainer Niko Kovac freigestellt. Der FC Bayern bestätigte einen Tag nach der 1:5-Niederlage bei Eintracht Frankfurt einen Bericht der Bildzeitung.  Ein Trainerwechsel bei Bayern München schafft es bei der Bangok Post auf die Titelseite, also sollte auch in Augsburg dieses Ereignis als bedeutsam bewertet werden: Einen Tag nach der 1:5-Niederlage […]

gesamten Beitrag lesen »



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930