DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 08.09.2023 - Jahrgang 15 - www.daz-augsburg.de

Wirtschaftspolitik

Stadtwerke: Geschäftsführer Müllner verlässt das Unternehmen

Um den Anforderungen an eine moderne, ökologische und finanziell stabile kommunale Daseinsvorsorge gerecht zu werden, sollen die Stadtwerke Augsburg künftig von einem Alleingeschäftsführer geleitet werden. 

Alfred Müllner - Bildquelle swa

Alfred Müllner – Bildquelle swa

Der Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg Alfred Müllner wird zum 31. August 2023 das Unternehmen verlassen. Hierdurch soll der Weg für eine Neustrukturierung in der Geschäftsführung geebnet werden. Darauf haben sich der Aufsichtsrat der swa Holding GmbH und der 62-jährige Alfred Müllner einvernehmlich geeinigt.

Die Position des neuen Alleingeschäftsführers soll zum 1. Januar 2024 besetzt werden. Dies ist möglich, da sich Dr. Walter Casazza bereits im April 2022 dazu entschieden hat, keine weitere Amtszeit anzustreben. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Augsburg hat bereits mit der Suche nach einem geeigneten Alleingeschäftsführer begonnen und dafür eine renommierte Personalberatung beauftragt. In informierten Kreisen heißt es, dass sich die swa-Suche nach einem Gesamtgeschäftsführer wohl erfolgreicher gestalten lasse, wenn man auf die Geschäftsführer-Doppelspitze verzichte. 

Dr. Michael Hofmann wird mit Dr. Walter Casazza die Geschäftsführung der Stadtwerke Augsburg interimsweise übernehmen. Dr. Michael Hofmann ist CEO der Vindelici Advisors AG, zu deren Leistungsangebot unter anderem das Interim-Management zählt. In seiner beruflichen Laufbahn war Dr. Hofmann mehrmals als Interims-Geschäftsführer von Unternehmen aus Augsburg sowie in einer führenden Position im Bereich der kommunalen Daseinsvorsorge tätig.

„Mit Alfred Müllner wird ein Geschäftsführer verabschiedet, der die swa zu einem modernen Energiedienstleister umgebaut und die Klimastrategie der Stadtwerke Augsburg geprägt hat. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Walter Casazza hat er das Unternehmen erfolgreich durch Krisen gesteuert. Im Namen der Stadt Augsburg und der Aufsichtsräte danke ich Herrn Müllner für sein großes Engagement für unsere swa. Die neue Geschäftsführungsstruktur ermöglicht, dass die Stadtwerke Augsburg weiterhin zukunftssicher aufgestellt sind und als agiler Akteur eine attraktive kommunale Daseinsvorsorge für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Augsburg bieten.“ So wird Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg und Aufsichtsratsvorsitzende Stadtwerke Augsburg Holding GmbH in einer Pressemitteilung der Stadt zitiert.

Alfred Müllner, Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg Holding GmbH kommentiert seinen Abschied folgendermaßen: „Der Aufsichtsrat hat mich über eine geplante Neustrukturierung der Geschäftsführung informiert. Um diese Veränderung zeitnah zu ermöglichen, habe ich die Entscheidung getroffen, mich aus der Geschäftsführung zurückzuziehen. Ich danke dem Aufsichtsrat für das Vertrauen. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danke ich für den großartigen Einsatz für das Wohl der Augsburgerinnen und Augsburger. Nach mehr als sieben Jahren in der Geschäftsführung der Stadtwerke Augsburg, mit einem wunderbaren Team in einer sehr lebenswerten Stadt, freue ich mich nun auf einen neuen Lebensabschnitt.“

gesamten Beitrag lesen »



Nachfolgeticket für 9-Euro-Monatsticket: Keine Informationen bekannt – AVV bittet Kunden um Geduld

Ein Nachfolgeticket für das 9-Euro-Monatsticket braucht offenbar noch Zeit, da die Abstimmungsprozesse zwischen Bund und Ländern komplex seien, wie es in einer Pressemitteilung des AVV heißt. „Derzeit sind auch bei den Verkehrsverbünden noch keine Details zu dem diskutierten Nachfolgeticket bekannt“, so AVV-Geschäftsführerin Dr. Linda Kisabaka. „Aus unserer Sicht ist aber weiterhin klar, dass gerade auch […]

gesamten Beitrag lesen »



Kommentar: Die Geschichte der Semmeltaste und ihre Bedeutung im politischen Diskurs

Wenn man sich an den Augsburger Wahlkampf  in den Jahren 2007/2008 erinnert, dann erinnert man sich an die Fehler von Wengert und Co. und an einen nicht mehr ganz jungen Rechtsanwalt, der fast alles richtig zu machen schien. Kurt Gribl führte die Semmeltaste ein. Nun wird sie wieder abgeschafft. Ein symbolischer Aktionismus mit Bestrafungscharakter. Kommentar […]

gesamten Beitrag lesen »



100 Millionen: Freistaat greift dem angeschlagenen Industriestandort Augsburg unter die Arme

Mit einem Hilfsprogramm in Höhe von 100 Millionen Euro will Bayerns Ministerpräsident Markus Söder den angeschlagenen Industriestandort Augsburg stützen Um der angeschlagenen Wirtschaft in Bayern zu helfen, beschleunigt die Staatsregierung ihre bereits geplante „Hightech-Agenda“. Ursprünglich für vier Jahre geplant, sollen manche Segmente bereits im kommenden Jahr umgesetzt werden, wie Ministerpräsident Markus Söder am Montag verkündete. […]

gesamten Beitrag lesen »



109 Millionen staatliche Corona-Kredithilfen für Unternehmen in Augsburg

In der Corona-Krise hat die Bundesregierung die Wirtschaft mit einem milliardenschweren Maßnahmenpaket unterstützt. Eine Maßnahme davon sind Kredithilfen für Unternehmen bis zu einem Umsatz von zwei Milliarden Umsatz. Finanzminister Olaf Scholz hatte angekündigt, bei benötigten Krediten gebe es nach oben keine Grenze. „Bis Ende Mai haben in Augsburg 322 Unternehmen Kredite abgerufen – im Wert […]

gesamten Beitrag lesen »



Corona-Krise: IHK Schwaben schlägt Alarm

Die Corona-Krise lässt den IHK-Konjunkturindex für Bayerisch-Schwaben so stark fallen wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr Dreimal jährlich befragt die IHK Schwaben – im Netzwerk der bayerischen und deutschen Industrie- und Handelskammern – ihre Mitgliedsunternehmen zur aktuellen Lage und den künftigen Erwartungen. Von Anfang bis Mitte Mai hat eine über 1.000 Unternehmen umfassenden Stichprobe aus […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadt startet Unternehmensbefragung zum Wirtschaftsverkehr

Der Wirtschaftsverkehr stellt einen erheblichen Faktor des gesamten Verkehrsaufkommens in Augsburg dar. Allerdings gibt es bisher kaum regionale Untersuchungen dazu. Die Stadt Augsburg gehört zu den ersten Städten Deutschlands, die das Wirtschaftsverkehrsaufkommen mit einer großen Unternehmensbefragung ermittelt „Es ist uns wichtig, die Bedürfnisse der Unternehmen und die tatsächlichen Güter- und Personenströme zu kennen, um diese […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadt fördert Lastenräder

Der Umweltausschuss der Stadt Augsburg hat in seiner Sitzung am gestrigen Montag die Förderung der Anschaffung von Lastenrädern beschlossen. Die Förderung geht auf einen Antrag der Fraktion der Grünen zurück. Das Förderprogramm ist Bestandteil des „Masterplans zur Förderung der Elektro­mobilität in Augsburg“, der am 26. Juli 2018 vom Stadtrat beschlossen wurde und auch des „Masterplans […]

gesamten Beitrag lesen »



Ska Keller am 8. Mai in Augsburg

Anlässlich der Europawahl ist die GRÜNE Spitzenkandidatin Ska Keller am Mittwoch, 8. Mai von 13 bis 14.30 Uhr am Manzù Brunnen auf dem Königsplatz in Augsburg. Gemeinsam mit dem Augsburger Referenten für Umwelt, Migration und Nachhaltigkeit Reiner Erben wird Ska Keller dort auf dem GRÜNEN Sofa Platz nehmen. Ska Keller ist seit 2009 Mitglied des […]

gesamten Beitrag lesen »



Steigende Strompreise belasten bayerisch-schwäbische Wirtschaft

Die stetig steigenden Energie- und Rohstoffpreise werden für immer mehr Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen zum Problem. Vier von zehn Mitgliedsunternehmen der IHK Schwaben gaben dies bei der letzten Konjunkturumfrage an. Tendenz weiter steigend. „Vor diesem Hintergrund sehen wir mit Sorge, dass laut aktueller Verivox-Studie die Strompreise einen neuen Höchststand erreicht haben. Der Klimaschutz […]

gesamten Beitrag lesen »