Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Mittwoch, 24.5.2017 • Nr. 144 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Mozartfest: Luther, Telemann und der Horror Vacui

Unter der Leitung des Telemann-Experten Reinhard Goebel überzeugten die Mozartbotschafter der in Augsburg beheimateten Bayerischen Kammerphilharmonie und der Chor „Das Vokalprojekt“ aus Berlin hinter der barocken Fassade der evangelischen Ulrichskirche mit einem ebenso barocken Vortrag auf höchstem Niveau. Als Solisten brillant: Sarah Wegener (Sopran), Jan Kobow (Tenor), Benjamin Appl (Bariton) und Raimund Nolte (Bass). Das Publikum applaudierte der hervorragenden künstlerischen Darbietung lange und teilweise stehend.

Kommentar von Bernhard Schiller

Zwei für Augsburger Verhältnisse bedeutende Werke von Georg Philipp Telemann (1681-1767) standen auf dem Programm: Die Kantate „Seid tausendmal willkommen“, die Telemann im Jahr 1730 zur 200-Jahrfeier der Confessio Augustana schrieb, sowie das Oratorium „Holder Friede, heil’ger Glaube“, entstanden 1755 anlässlich der 200-Jahrfeier des Augsburger Religionsfriedens. Beide Werke wurden als religiöse und politische Festmusik verfasst.

In allen Höhen und Tiefen macht Telemanns Komposition die protestantische Gemütslage erlebbar. Schleppende, langatmige Erzählungen von Unterdrückung und Finsternis im Wechsel mit triumphalen Fanfaren, die im Zusammenspiel mit dem Chorgesang die errungene Freiheit der Lutheraner feiern. Das knochenharte Holz der evangelischen Ulrichskirche vibriert spürbar mit und infiziert die anwesenden Leiber mit Euphorie.


Aktion “Straßenklavier” wird um einen Tag verlängert - Ärger in der City Galerie

„Play me, I’m Yours“, soll einen weiteren Tag Flaneure und Passanten mit spontanen musikalischen Vorträgen im öffentlichen Raum beglücken. “Musik wird nicht von jederman als angenehm empfunden, denn stets ist sie mit Geräusch verbunden.” Dieses Wilhelm Busch-Zitat gilt für das Oktopus-Klavier in der City Galerie.

Die Straßenklavier-Aktion mit zehn öffentlich zugänglichen Pianos wird bis Sonntag, [...]

weiterlesen »

Mozartfest: Zum ersten Mal Mozart und „Wohin? Wo soll ich hin?“

Die „Spurensuche“ setzt sich fort und zum ersten Mal ist auch Mozart angekommen - im Deutschen Mozartfest zu Augsburg: “Wohin? Wo soll ich hin?” Als hätte Ino in der Telemann’schen Flucht-Kantate mit dem Klippensprung Mozart an der Hand in den himmlischen Jubel des Mozartfestes geführt.

Von Andrea Huber

So abrupt Georg Philipp Telemann in seiner dramatischen Kantate [...]

weiterlesen »


Kultur: Führungen und Veranstaltungen der Kunstsammlungen vom 24. bis 28. Mai

Vom 24. bis 28. Mai bieten die Kunstsammlungen parallel zum Mozartfest in Augsburg einige kulturellen Führungen und Veranstaltungen an.

So startet am Mittwoch, 24. Mai nicht nur die neue Ausstellung “Bolihua – Historische Hinterglasmalerei aus China” im Schaezlerpalais (bis 15. Oktober). Um 11 Uhr gibt es für Erwachsene 60plus nach dem Motto “Aufruhr entspannt” in [...]

weiterlesen »

Bundesliga: Nach der Saison ist vor der Saison

Die Bundesligasaison 2016/17 ist vorbei. Nehmen wir die wichtigsten Entscheidungen aus der Bewertung (Meisterschaft und Direktabstieg), dann muss man die vergangene Saison als eine “Saison der Sensationen” bezeichnen. - Aus Augsburger Sicht muss festgehalten werden, dass seitens der sportlichen Führung zahlreiche “einfache Fehler” gemacht wurden.

Von Siegfried Zagler

Die Knaller der Saison waren Leipzig und Hoffenheim, die [...]

weiterlesen »


Mozartfest: Deutsch-französisches Jazz-Gipfeltreffen im Glaspalast

In der seltenen Kombination der beiden mehrstimmigen Instrumente Klavier und Akkordeon waren am Samstagabend im Rahmen des Augsburger Mozartfestes 2017 Michael Wollny & Vincent Peirani im H2-Zentrum für Gegenwartskunst zu Gast.

Von Andrea Huber

Nicht nur als Duo sind die beiden mehrfachen Echopreisträger auf ihrem Gebiet auf höchstem Niveau überzeugend. Aber gerade in ihrem innigen Zusammenspiel ergänzen [...]

weiterlesen »

FCA: Happy-End in Hoffenheim

Mit einem torlosen Unentschieden gegen die TSG Hoffenheim schaffte der FCA am letzten Spieltag in der mit 30.150 Zuschauern ausverkauften WIRSOL Rhein-Neckar-Arena den Klassenerhalt aus eigener Kraft und beendete seine sechste Bundesligasaison als Tabellendreizehnter. Beim hoch favorisierten Tabellenvierten im Kraichgau, der die letzten sieben Heimspiele gewonnen hatte, war bislang lediglich der VfL Wolfsburg ohne Gegentor [...]

weiterlesen »


Bundesliga: FCA hält die Klasse

Am letzten Spieltag der Fußballbundesliga trennten sich die TSG Hoffenheim und der FC Augsburg 0:0. Obwohl der FCA vor 30.150 Zuschauern in Sinsheim solide verteidigte, ist das Unentschieden für die Augsburger ein wenig schmeichelhaft.

FCA-Trainer Manuel Baum schenkte der gleichen Elf, die in der Vorwoche im Heimspiel gegen Dortmund zu überzeugen wusste, sein Vertrauen. Bobadilla [...]

weiterlesen »

Mozartfest: Teatro d’Amore - Monteverdi neu aufgelegt

Ein Crossover-Projekt mit Neuzeitgeist und Improvisation, dessen überraschender Höreindruck das Publikum begeistert: Christina Pluhar eröffnete gestern mit ihrem Ensemble L’Arpeggiata das Augsburger Mozartfest 2017.

Von Andrea Huber

Neue Noten ins Augsburger Mozartfest bringt nicht nur Simon Pickel als neuer künstlerischer Leiter, sondern auch das Festivalthema „Spurensuche“. Der pinke Pfeil zieht sich wie ein roter Faden durch [...]

weiterlesen »


Bundesligafinale: Nichts für schwache Nerven

Die wichtigsten Fragen der Fußballbundesliga wurden vor der letzten Runde geklärt: Bayern München wurde zum fünften Mal in Folge Meister, RB Leipzig Vizemeister, Darmstadt und Ingolstadt steigen direkt ab. Offen ist noch, wer sich für die Europa League qualifiziert und ob Dortmund oder Hoffenheim den dritten Platz belegt, der direkt in die Champions League führt. [...]

weiterlesen »

Heute startet das Augsburger Mozartfest

Das “Deutsche Mozartfest Augsburg 2017″ feiert am heutigen Freitag seinen Start mit dem Eröffnungskonzert des Ensembles L’Arpeggiata, das wohl zu den bekanntesten und kreativsten Ensembles der Alten-Musik-Szene zählt.

Gründerin und Leiterin Christina Pluhar präsentiert im Gögginger Parktheater (19.30 Uhr) mit ihren Instrumentalvirtuosen ein Programm („Teatro d’Amore“), das dem Jubilar Claudio Monteverdi gewidmet ist. Als Solisten sind [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress