DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 20.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Brechtfestival: Neue künstlerische Leitung steht vor der Tür

Die Festivalleitung der Brechtfestivals 2023, 2024 und 2025 steht (fast) fest. Nach einer achtstündigen Marathonsitzung am Montag, in der sich fünf ausgewählte Personen/Teams vorstellten, hat sich die Jury auf zwei Kandidaten geeinigt.

Mit einem von ihnen werde priorisiert verhandelt, wie Kulturreferent Jürgen Enninger heute Abend der DAZ mitteilte. Enninger hob außerdem hervor, dass die Jury harmonisch und konstruktiv gearbeitet habe sowie sich mit großer Übereinstimmung auf die Kandidaten geeinigt habe. Die beiden Namen werden noch streng unter Verschluss gehalten, damit die Stadt Augsburg nicht in einen Verhandlungsnachteil komme. Fünf Bewerber (von etwa 20) hatten jeweils 45 Minuten Zeit, ihre Konzepte und Vorstellungen zur Gestaltung des Augsburger Brechtfestivals vorzutragen. Am kommenden Mittwoch soll die neue Festivalleitung der Öffentlichkeit vorgestellt werden

Durch das seit 2006 jährlich stattfindende Brechtfestival (zwischen 2006 bis 2008 ABC Festival, 2009 Brecht 111 genannt), erneuert die Stadt immer wieder ihr Bekenntnis zum künstlerischen Erbe des weltberühmten Stückeschreibers, und Dichters und feiert ihn als Erneuerer in verschiedenen Genres.

Zum ersten Mal seit 2006 wird die Festivalleitung nicht durch die Stadt ernannt, sondern über eine Ausschreibung gesucht und von einer Jury “ausgewählt”.  Das Gesamtbudget des Festivals abhängig von Sponsoring und Drittmitteln beträgt bis zu 450.000 Euro.

—————————————————————————————————————–

Die Jury setzte sich aus fünf nationalen Expertinnen und Experten mit Stimmrecht zusammen: Dr. Wolf Iro (Abteilungsleiter Kultur, Goetheinstitut München), Johanna Schall (Enkelin von Bertolt Brecht, Schauspielerin & Theaterregisseurin) Max-Philipp Aschenbrenner (Autor, Künstler, Kurator mit künstlerischer Leitungserfahrung und starker internationaler Vernetzung), Kira Kirsch (Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin von brut in Wien, Produktions- und Spielstätte für die freie österreichische und internationale Theater-, Performance- und Tanzszene), Barbara Mundel (Intendantin Münchener Kammerspiele).

Zur Jury gehörten auch fünf lokale Expertinnen und Experten mit Stimmrecht: André Bücker (Intendant des Staatstheaters Augsburg) Patrick Jung (Leiter Modularfestival Augsburg), Lisa Bühler (Leiterin blue spots production Augsburg), Susi Weber (Stellvertretende Vorsitzende des Kulturbeirats Augsburg), Dr. Michael Friedrichs (Vorsitzender Bert Brecht Kreis Augsburg e. V.). Als Vertreter der Stadt gehörte auch Kulturreferent Jürgen Enninger der Jury an.

An den Gremiensitzungen teilgenommen haben auch (ohne Stimmrecht, zur fachlichen Beratung): Elke Seidel (Kulturamtsleiterin), Katrin Dollinger (Projektkoordinatorin des Brechtbüros) sowie Girisha Fernando (Kurator der langen Brechtnacht).



Coronavirus in Augsburg – Rückläufige Inzidenzwerte: 39 Neuinfektionen 7-Tage-Inzidenz bei 121,7 – Ein weiterer Todesfall

Die Stadt Augsburg meldet 39 neue Covid-19-Fälle und einen Todesfall Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 20.646 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 19.379 Personen gelten als genesen, 856 sind aktuell infiziert, 411 Personen sind verstorben. Bei dem Verstorbenen, der dem Gesundheitsamt am Freitag, 17. September, gemeldet wurden, handelt es sich um einen Patienten des Jahrgangs […]

gesamten Beitrag lesen »



Bundesliga: FCA schlägt Gladbach 1:0

Der FC Augsburg kann sich durch einen hart erkämpften Sieg gegen Borussia Mönchengladbach drei verdiente Punkte gutschreiben lassen und befindet sich somit nach dem 5. Spieltag mit fünf Punkten in ruhigeren Gewässern. Den Siegtreffer erzielte Florian Niederlechner nach einem feinen Zuspiel von Ruben Vargas (80.). Von Siegfried Zagler Der FCA zeigte in der ersten Halbzeit eine […]

gesamten Beitrag lesen »



Frank Pintsch: Ordnungsreferent ohne Fehl und Tadel

Mit Frank Pintsch hat die Stadt Augsburg seit langer Zeit wieder einen Ordnungsreferenten im Amt, der einen guten Job macht. Von Siegfried Zagler An dieser Stelle soll daran erinnert werden, dass die Stadt mit einer langen Reihe von schwachen Ordnungsreferenten geschlagen war. Spreitler (SPD), Reisser (CSU), Kirchner (SPD), Böhm (CSU) sind Namen, die ein gewisses […]

gesamten Beitrag lesen »



Wer zieht aus Augsburg und Umgebung in den Bundestag ein?

Die üblichen Verdächtigen und ein Neuling, nämlich der FDP-Mann Maximilian Funke-Kaiser, werden sehr wahrscheinlich als Mandatsträger aus Augsburg nach dem 26. September die Interessen der Stadt im Bund vertreten.  Von Siegfried Zagler In neun Tagen wird der neue Bundestag gewählt. Am 26. September kurz nach 18 Uhr werden die ersten Hochrechnungen wohl bestätigen, was die […]

gesamten Beitrag lesen »



Brandherd in Karolinenstraße keine Gefahr mehr für öffentlichen Raum

Der Großbrand in der Karolinenstraße stellt keine Gefahrenlage mehr für den öffentlichen Raum dar. Der kontrollierte Einsturz des Giebelrestes in der vergangenen Nacht ist wie geplant erfolgt. Da aktuell noch einmal Glutnester gelöscht werden mussten, findet in der Nach zum Mittwoch noch eine Brandnachschau statt. „Das ist im Rahmen des alltäglichen Feuerwehrgeschäftes ganz normal“, so […]

gesamten Beitrag lesen »



FCA wartet weiter auf den ersten Dreier

Trotz des zweiten torlosen Unentschiedens im zweiten Auswärtsspiel bei Union Berlin läuft der FCA seinen eigenen Ansprüchen weiter hinterher.  Zwar stimmten Einsatz und Moral gegen die Eisernen in der Alten Försterei, doch ändert der Punktgewinn nichts am schlechtesten Bundesligastart seit sechs Jahren. Von Udo Legner Das Spiel gegen Union Berlin stand schon allein wegen des […]

gesamten Beitrag lesen »



Nachruf: Markus Arnold ist tot

Markus Arnold ist tot Markus Arnold zog 2014 für die FDP in den Augsburger Stadtrat ein und brachte den Augsburger Kreisverband der Liberalen mit der CSU auf Tuchfühlung, indem er in die CSU-Fraktion wechselte – als Hospitant bei der CSU in der Meinungsbildung mitwirkte und mit seiner unbequemen aber stets korrekten Art nicht ohne Einfluss […]

gesamten Beitrag lesen »



Großbrand in der Karolinenstraße: Die Lage ist ernst

Die Lage in der Karolinenstraße ist ernst. Der Großbrand, der am gestrigen Spätnachmittag in einem denkmalgeschützten Haus ausgebrochen ist, ist zwar unter Kontrolle, aber noch immer nicht gelöscht. Die Stadt Augsburg hat zur Schadensbekämpfung einen Krisenstab gebildet, dem auch Feuerwehr, Polizei, Technisches Hilfswerk und Stadtwerke angehören. Nach aktueller Lage befinden sich im Brand-Objekt, Karolinenstraße Nr. […]

gesamten Beitrag lesen »



Sehnsuchtsort Kino ist nicht tot zu kriegen

Fast am gleichen Tag, an dem die 78. Internationalen Filmfestspiele Venedig begannen, ging das 15. Bayerische Fünf Seen Filmfestival zu Ende. Trends und Verlauf des bayerischen Kino-Spektakels geben Anlass, einen Blick auf die Situation und Perspektiven der Augsburger Programmkinos in und nach der Corona-Krise zu werfen. Von Udo Legner Während die Berlinale wegen der Corona-Pandemie […]

gesamten Beitrag lesen »



Kommentar zur Bundestagswahl: Die letzte Chance der SPD

“In Deutschland wählt man keine Kanzler, sondern Parteien.” Diese formal durchaus richtige Feststellung war immer schon falsch. Denn Parteien machen ihre Kanzlerkandidaten und entwickeln ihre Personal-Tableaus und Seilschaften mit größerem Aufwand als ihre Programme. Kommentar von Siegfried Zagler Der Erfolg einer Bundespartei steht und fällt mit ihrem Kanzlerkandidaten, weil dessen Qualität nicht nur verdichtete Auskunft […]

gesamten Beitrag lesen »



Augsburg: Feuer in Innenstadt – Löschmittel in Trinkwasserleitungen

Große Aufregung herrscht in der Augsburger Innenstadt, wo seit den frühen Abendstunden des gestrigen Freitags die Berufswehr Augsburg einen mächtigen Brandherd im Dachstuhl des Anwesens Karolinenstraße 15 bekämpft. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Der Brand wurde wohl durch einen Aufladevorgang eines Fahrradakkus ausgelöst und erzeugte eine starke Hitze, sodass das Feuer zunächst nur von […]

gesamten Beitrag lesen »



ältere Artikel »

DAZ heute

Kurznachrichten

Coronavirus in Augsburg: 107 Neuinfektionen 7-Tage-Inzidenz in Augsburg bei 143,3

Die Coronapandemie bleibt weiter bedrohlich. Die Stadt Augsburg meldet 107 neue Covid-19-Fälle und zwei weiter Todesfälle. Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 20.459 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 19.136 Personen gelten als genesen, 913 sind aktuell infiziert, 410 Personen sind verstorben. Bei den beiden Verstorbenen, die dem Gesundheitsamt am Montag, 13. September, gemeldet wurden, handelt […]

gesamten Beitrag lesen »



Ungewöhnliche Entdeckungen: Themenführung durch das Stadtarchiv

„Ungewöhnliche Entdeckungen im Stadtarchiv“ lautet das Motto der Themenführung am 20. September. Unter den Akten des Stadtarchivs stößt man immer wieder auf Skurrilitäten aus Augsburgs Vergangenheit, vom kaiserlichen Haarschopf bis zum preisgekrönten Riesenochsen. Solche Fundstücke aus dem Bereich der Nachlässe und Sammlungen stehen im Mittelpunkt der Führung, die darüber hinaus einen Einblick in die Magazine […]

gesamten Beitrag lesen »



Wieder Rauch in Karolinenstraße

Der Brand in der Karolinenstraße zieht sich in die Länge. Erneut dringt dichter Rauch aus dem vom Feuer zerstörten historischen Gebäude, das vor dem Abriss steht. Aktuell sollen Anwohner in der näheren Umgebung Türen und Fenster geschlossen halten sowie ihre Klimaanlagen mit Außenlüftung abschalten. Die Rauchentwicklung begann bereits heute Vormittag und sorgte auch in der […]

gesamten Beitrag lesen »



FCA holt Punkt in Berlin

Der FC Augsburg holt bei Union Berlin nach einem umkämpften 0:0-Spiel in der 4. Runde der Fußballbundesliga einen Punkt. Das Unentschieden entspricht dem Leistungsniveau beider Mannschaften, die beide klare Chancen hatten, das Spiel zu entscheiden. Doch weder den Berlinern noch den Augsburgern sollte der Siegtreffer gelingen. Das 0:0-Unentschieden gehört somit zur besseren Art der Nulltorspiele. Festzuhalten […]

gesamten Beitrag lesen »



Führungen und Veranstaltungen der Kunstsammlungen und Museen vom 14. bis 19. September



Die städtischen Kunstsammlungen bieten bemerkenswerte Führungen und Veranstaltungen vom 14. bis 19. September an. So startet zum Beispiel am Freitag, 17. September die ” Sonderausstellung Lehrer Rembrandt – Der große Maler im Spiegel seiner Schüler” im Schaezlerpalais.  Weitere Führungen und Termine: 14. September 12 Uhr: Mittagssnack in der Sonderausstellung: Stiften gehen! Wie man aus Not eine Tugend […]

gesamten Beitrag lesen »



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930