Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Samstag, 16.12.2017 • Nr. 350 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Vom “Meilenstein eines Gesamtkonzeptes” zum Sinkblei eines Ordnungsreferenten

Das Ende des Süchtigen-Treffs in der Dinglerstraße: Warum Wurms Aktionsmus´ krachend gescheitert ist und gleichzeitig neue Probleme aufwirft

Kommentar von Siegfried Zagler

Kommt nun in dieses Wohnhaus in der Grafstraße/Branderstraße der neue Süchtigen-Treff? Foto: (c) DAZ

Kommt nun in dieses Wohnhaus in der Grafstraße/Branderstraße der neue Süchtigen-Treff? Foto: (c) DAZ

Was für ein Theater, was für eine Blamage! Mit dem Aus für das Projekt “Süchtigen-Treff Dinglerstraße” hat sich die Stadtregierung und die Stadt Augsburg bis auf die Knochen blamiert. 50 Projekte wurden in Augenschein genommen, 20 wurden geprüft, zwei fielen in die engere Auswahl, dann die Entscheidung für die Dinglerstraße, die Ordnungsreferent Dirk Wurm lange geheim hielt, weil es Proteste seitens der Anwohner gab.

Kein Wunder: Die ausgesuchte Immobile ist ein Wohnhaus, in dem in den Obergeschossen zwei Familien mit jeweils zwei Kindern wohnen. Sie sprachen sich vehement gegen das Projekt aus. In diesem Moment hätte man mit ein wenig Verantwortungsgefühl und mit ein paar Gran politischer Vernunft von diesem Standort absehen müssen. In unmittelbarer Nähe der Dinglerstraße befinden sich zwei Kindertagesstätten (Kitas), eine Schule (Martinschule) und direkt gegenüber eine Unterkunft für Asylbewerber. Keine drei Gehminuten von der Dinglerstraße entfernt befindet sich das Wertachufer, wo sich vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein eine jugendliche Trinker- und Drogenszene trifft. An jeder vierten Ecke (gefühlt) befindet sich eine Bier- und Schnapskneipe, deren Kundschaft ebenfalls nicht leicht zu nehmen ist.


Süchtigen-Treff: Dinglerstraße ist aus dem Rennen

Der vom Ordnungsreferat geplante Süchtigen-Treff in der Dinglerstraße ist Geschichte. Die Verwaltung lässt den umstrittenen Standort fallen.

“Stattdessen ist nun geplant, ein betreutes Angebot für die Trinker- und Drogenszene vom Oberhauser Bahnhofsvorplatz in den leer stehenden ehemaligen Räumen einer Apotheke direkt am Platz zu realisieren”, wie die Augsburger Allgemeine berichtet. Ordnungsreferent Dirk Wurm hat diesen Bericht [...]

weiterlesen »

Déjà-vu auf Schalke

Der FCA blieb sich auch im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde treu und überließ den Schalkern wie in den Vorjahren in der fast ausverkauften Veltins Arena (59.215) einmal mehr die Punkte. Wie schon im letzten Heimspiel gegen die Hertha kassierten die Augsburger am Ende der Partie auch gegen die Knappen noch einen Treffer und mussten sich [...]

weiterlesen »


Brechtfestival 2018: Endlich ein Programm, das Qualität verspricht

„Egoismus versus Solidarität“ so der Leitspruch des Brechtfestivals 2018, das das Werk Brechts in den Dialog mit der Gegenwart setzen möchte.

Vom 23. Februar bis zum 4. März stehen beim kommenden Brechtfestival Theatergastspiele, Theaterpremieren, Konzerte, Lesungen, Literaturveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Workshops für Erwachsene und junges Publikum auf dem Programm. Das Festival steht 2018 unter dem Motto „Egoismus [...]

weiterlesen »

„We love you“ – Musical-Projekt des Theter-Ensembles als Uraufführung

Das Theter-Ensemble hat sich längst einen  Namen gemacht in der Stadt – mit ungewöhnlichen Produktionen und einem sehr engagierten Ensemble. Nun haben sich die Theaterfreaks etwas Neues vorgenommen: Die Uraufführung eines Musicals. Geschrieben hat es der junge Musiker Florian Hartz, der auch die Aufführung  in der Kradhalle als Bandleader und Bassist der eigens zusammengestellten Band [...]

weiterlesen »


Dem Himmel so nah - FCA verpasst Sprung auf Champions-League-Platz

17 bange Minuten sah es ganz danach aus, als ob der Höhenflug der Himmelsstürmer der Hinrunde auch im vorletzten Heimspiel anhalten würde und der FCA trotz heftigen Schneetreibens vor dem Spiel bis zum Schluss seine weiße Weste behalten könnte. Doch nach Caiubys vielumjubelten Führungstreffer (74 Min.) riss Kalou die FCA Fans mit seinem Ausgleichstreffer in [...]

weiterlesen »

Die Verödung der Innenstadt beginnt in den 70er Jahren

Die Vielfältigkeit und der kulturelle Reichtum einer Stadt ist gekoppelt mit historischen Institutionen und der Wirtschaftskraft der Region. Münchens Museen, Opern, Theater sind demnach der Bildungsbereitschaft der Wittelsbacher und dem Erfolg von BMW und Siemens zuzuschreiben. Das war einmal. Nach dem Ende des Industriezeitalters wird andersherum ein Schuh daraus: Kultur ist längst nicht mehr Produkt und [...]

weiterlesen »


AEV gewinnt in Krefeld nach Verlängerung

Die Augsburger Panther haben erstmals seit dem ersten und zweiten Spieltag wieder zwei Spiele hintereinander gewonnen. Nach dem 4:2-Triumph am Freitag gegen Iserlohn siegte der AEV bei den Krefeld Pinguinen mit 4:3 nach Verlängerung. Dabei drehten die Panther ein zwischenzeitliches 0:3 noch in einen Sieg um. Die Augsburger Treffer erzielten Matt White (32.), Jaroslav Hafenrichter [...]

weiterlesen »

FCA: Mit einem Sieg gegen Hertha auf Platz vier?

Der FC Augsburg darf vor der Partie gegen Hertha BSC (18 Uhr) von Europa träumen

Die Ergebnisse der Samstagsspiele geben es her: Dortmund verlor zu Hause gegen Bremen und Gladbach kam gegen Schalke über ein Unentschieden nicht hinaus. Bei einem Sieg gegen Berlin würde der FCA auf Platz 5 der Tabelle klettern. Falls Hoffenheim in [...]

weiterlesen »


AEV: Mit Tölzers Comeback gegen Iserlohn endet Negativserie

Die Augsburger Panther können doch noch gewinnen. Nach sieben Niederlagen in Folge gelang gegen die Iserlohn Roosters im dritten Duell der erste Sieg. Nach Toren von Jaroslav Hafenrichter (16.), Trevor Parkes (28.) und einem Doppelpack von Simon Sezemsky (33., 57.) siegten die Panther vor 4307 Zuschauern im CFS verdient mit 4:2. Für Sezemsky waren es [...]

weiterlesen »

Staats- und Stadtbibliothek Augsburg erwirbt Einband aus der Bibliothek Maria Theresias

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg präsentiert eine spektakuläre Neuerwerbung

Vor kurzem gelang der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg die Erwerbung eines prächtigen Einbandes aus der Bibliothek Maria Theresias (1717–1780), der ersten in den habsburgischen Erblanden regierenden Frau, die vor 300 Jahren geboren wurde. Das Werk über Naturrecht des Pauliner-Mönchs Aloys Arbesser ist seiner Herrscherin gewidmet und wohl [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress