DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 18.02.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Finanzen

Messe Augsburg erhält Millionenförderung vom Freistaat

Der Messestandort Augsburg erhält vom Freistaat eine Finanzspritze

Messehalle Nr. 5 © DAZ

„Wir haben heute beschlossen, die Messe Augsburg mit zehn Millionen Euro zu unterstützen, damit sie weiter stark ist und neben den beiden großen Messeplätzen München und Nürnberg bestehen kann.“ Dies gab Ministerpräsident Dr. Markus Söder heute am Rande der Kabinettssitzung der Bayerischen Staatsregierung bekannt. Die Mittel sollen für Modernisierungs- und Digitalisierungsmaßnahmen eingesetzt werden sowie für weitere Investitionen im Rahmen der 2021 beschlossenen WIR-Strategie 2030. Diese wurde von den Messegesellschaftern 2021 für die Zeit nach der Pandemie beschlossen und umfasst Maßnahmen für eine Neugestaltung der Messe Augsburg. Der Fokus liegt dabei vor allem auf einem maximal kundenorientierten Dienstleistungsangebot, der Schärfung und dem Ausbau des Veranstaltungsportfolios sowie der Qualifizierung vorhandener Flächen.

Finanzielle Unterstützung für den Messeplatz Augsburg

„Die Stadt Augsburg als Hauptgesellschafterin der Messe Augsburg dankt der Bayerischen Staatsregierung für ihre Anerkennung der konzeptionellen und inhaltlichen Arbeit vor Ort hinsichtlich der gelungenen strategischen Neuausrichtung der Messe. Der Messeplatz Augsburg ist attraktiv. Mit dieser finanziellen Unterstützung seitens des Freistaats erfährt der gesamte Messeplatz Bayern eine entsprechende Aufwertung, wenn der Nischenplatz Augsburg für die Zukunft gestärkt wird. An diesen eingeschlagenen Kurs gilt es nun gemeinsam – Freistaat und Region – anzuknüpfen“, erklärt Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg.

WIR-Strategie trägt erste Früchte

„Die ersten Früchte der WIR-Messestrategie spiegeln sich bereits in der Veranstaltungsplanung für das Jahr 2023 wieder: Elf neue Veranstaltungen – darunter zwei namhafte internationale Fachmessen, wie die Coiltech und die Airtec – sowie zwei neue Eigenveranstaltungen, wie die Intersana oder die Superstay live, zeugen von ersten positiven Ergebnissen in der Bilanz der Messegesellschaft. Dies schlägt sich spürbar beim Handwerk – etwa beim Messebaugewerbe – wie auch im Dienstleistungssektor nieder. So profitieren der Einzelhandel und das Hotel- und Gaststättengewerbe von dieser Entwicklung genauso, wie das Personenbeförderungsgewerbe hier in Augsburg und über die Region hinaus“, so Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle.

gesamten Beitrag lesen »



Finanzausschuss: Positiver Haushaltsabschluss 2022

Finanzreferent Roland Barth hat es bisher offenbar geschafft, die Stadt ohne Defizite durch schwieriges Fahrwasser zu navigieren „Ein umfangreiches Beschlusswerk wurde von der Kämmerei heute in den Finanzausschuss eingebracht, das auch das Ziel der finanziellen Resilienz für 2023 in den Fokus stellt. Dabei wurden unverbrauchte Restmittel für ihre weitere zweckentsprechende Verwendung gesichert (z. B. für […]

gesamten Beitrag lesen »



Finanzreferent Roland Barth: „Widerstandsfähigkeit des Haushalts steigt“

Mit den Schlüsselzuweisungen 2023 des Freistaats Bayern in Höhe von 196,6 Millionen Euro wird die schwache Finanzkraft der Stadt Augsburg gestärkt. Die Einnahmeerwartung im städtischen Haushalt wurde damit um 16,6 Millionen Euro übertroffen. Die Seriosität der Haushaltsplanung sei somit bestätigt worden, so Augsburgs Finanzreferent Roland Barth. „Gegenüber dem Haushaltsansatz 2023 in Höhe von 180 Millionen […]

gesamten Beitrag lesen »



Warmer Regen aus München: Augsburg erhält hohe Schlüsselzuweisung

Dieses Jahr erhalten Bayerns Städte, Gemeinden und Landkreise 4,27 Milliarden Euro an Schlüsselzuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich (FAG). Das sind 267 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr. „Wie in den vergangenen Jahren kann sich die Stadt Augsburg wieder über eine hohe Millionenzuweisung für den kommunalen Haushalt freuen. Diesmal auf absolutem Rekordniveau! Allein die Stadt Augsburg erhält […]

gesamten Beitrag lesen »



Perlachturm: Bund fördert Sanierung mit drei Millionen Euro

Nach fünf Jahren Stillstand scheint in die Perlachturm-Sanierung Bewegung zu kommen – Die Stadt Augsburg erhält knapp drei Millionen Euro Bundesförderung aus dem Programm „KulturInvest“ – drei Millionen bringt die Stadt selbst auf. Der Rest der Finanzierung soll über den Prinzfonds und die Städtebauförderung erfolgen. Im August 2022 wurde von der Stadt Augsburg bei der […]

gesamten Beitrag lesen »



Theatersanierung: Kostenkorridor auf 340 Millionen erhöht – Fertigstellung dauert länger

Am gestrigen Abend präsentierte die Stadt Augsburg einen Zwischenstand bei der Theatersanierung: Sie wird länger dauern und teurer werden als bisher geschätzt Die Theatersanierung war 2016 mit geschätzten Kosten von 186,3 Millionen Euro vom Augsburger Stadtrat beschlossen worden. Bereits damals sagten Sanierungskritiker aus der Bürgerschaft, dass man mit dieser Schätzung nicht weit kommen würde. Die […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtrat verabschiedet Doppelhaushalt 2021/22 mit großer Mehrheit

Der Augsburger Stadtrat hat den Doppelhaushaltsentwurf der Jahre 2021/22 mit großer Mehrheit beschlossen. Sozialfraktion und Bürgerliche Mitte stimmten dem Entwurf zu, nachdem sie den Regierungsparteien CSU und Grüne einige Zugeständnisse abringen konnten. Allerdings beantragte die Sozialfraktion eine getrennte Abstimmung zur Kreditaufnahme bezüglich der Theatersanierung. Wie berichtet muss die Stadt aufgrund der im Sommer bekannt gewordenen […]

gesamten Beitrag lesen »



Doppelhaushalt 2021/22 findet breite Zustimmung im Finanzausschuss

Im gestrigen Finanzausschuss standen der Erlass der Haushaltssatzungen mit den Haushaltsplänen für den Verwaltungs- und Vermögenshaushalt für die Jahre 2021 und 2022 an. Der Haushalt fand eine breite Billigung über alle Fraktionen hinweg. „Bei dem Doppelhaushalt 2021/2022 handelt es sich um ein solides Gemeinschaftswerk der Koalitionspartner. Dank unserer Mitglieder im Finanzausschuss ist die Handschrift von CSU und Bündnis […]

gesamten Beitrag lesen »



„Das Theater kann auch spielen, wenn die Sanierung einige Nummern bescheidener ausfällt“

Die Akteure des Bürgerbegehrens gegen die teuere Sanierung des Staatstheaters melden sich zu Wort Es ist ruhig geworden bezüglich des Bürgerbegehrens „teuere Theatersanierung“. So ist zum Beispiel auf der Homepage des Vereins noch nicht erzählt, wie viele Unterschriften denn bisher gesammelt wurden. Umso fulminanter das Statement, das die Hauptinitiatoren am Wochenende via Pressemitteilung abgaben. Die […]

gesamten Beitrag lesen »



Bürgerbegehren für günstigere Theatersanierung gestartet

Via Pressemitteilung haben die Initiatoren des Bürgerbegehrens für eine günstigere und möglicherweise bessere Sanierung des Theaters heute den Start ihrer Unternehmung bekannt gegeben. Wie jede andere Unternehmung stehe auch dieses Projekt unter dem Zeichen von Corona. Infostände seien schwierig zu realisieren, weshalb man zunächst versuche, über Auslegestellen der Unterschriftenlisten und über die Homepage Unterschriften zu […]

gesamten Beitrag lesen »