DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 30.09.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Politik

Perlachturm: Bund fördert Sanierung mit drei Millionen Euro

Nach fünf Jahren Stillstand scheint in die Perlachturm-Sanierung Bewegung zu kommen – Die Stadt Augsburg erhält knapp drei Millionen Euro Bundesförderung aus dem Programm „KulturInvest“ – drei Millionen bringt die Stadt selbst auf. Der Rest der Finanzierung soll über den Prinzfonds und die Städtebauförderung erfolgen.

Gute Nachricht für den Perlachturm – Foto: DAZ-Archiv

Im August 2022 wurde von der Stadt Augsburg bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ein Förderantrag eingereicht für das Bundesprogramm „Zuschüsse für investive Kulturmaßnahmen im Inland – KulturInvest 2022“. Dieser Antrag wurde heute im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages positiv beschieden. Die Fördersumme der Bundesmittel beträgt 2.990.000 Euro. Mit dem neuen Förderprogramm „KulturInvest“ sind im Bundeshaushalt 2022 40 Millionen Euro eingestellt zur Förderung investiver Maßnahmen bei kulturellen Einrichtungen, Objekten und Kulturdenkmälern sowie Ausstellungen von gesamtstaatlicher Relevanz.

Die dafür zuständige Staatssekretärin Claudia Roth (Grüne) hat einen intensiven Augsburgbezug und ließ heute über ihre Pressestelle zeitnah eine Statement vermelden: „Ich freue mich sehr, dass die Bundesebene durch den Beschluss des Haushaltsausschusses und die damit verbundene Förderung in Höhe von 2,99 Mio. Euro durch das Programm „KulturInvest“ einen wichtigen Beitrag zur der Sanierung des Perlachturms leisten kann. Der Perlachturm ist zusammen mit dem Augsburger Rathaus das Wahrzeichen unserer Stadt und ist darüber hinaus eines der schönsten Renaissance-Ensembles nördlich der Alpen. Diese überregionale Bedeutung wird durch die Bundesförderung unterstrichen. Der Perlachturm liegt den Augsburgerinnen und Augsburgern sehr am Herzen, deshalb freut mich die heutige Entscheidung ganz besonders und mein Dank gilt den Mitgliedern des Haushaltausschusses des Deutschen Bundestags. Mit der Sanierung kann der Turm wieder für eine breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.“

Im Jahr 2017 musste der Augsburger Perlachturm aufgrund von Baumängeln gesperrt werden. Seitdem hat sich die Stadt Augsburg um Fördermittel für die Sanierung des Perlachturms beworben. Die Gesamtkosten der Sanierung werden auf acht bis zehn Millionen Euro geschätzt.

Auch der Augsburger Bundestagsabgeordnete der FDP Maximilian Funke-Kaiser gab heute Vormittag eine Stellungnahme ab:

„Es freut mich sehr, dass der Bund über das Kulturinvestitionsprogramm drei Millionen Euro für die Sanierung des Augsburger Perlachturms bereitstellt. Ein großartiges Zeichen für die Stadt Augsburg! Der Perlachturm ist gemeinsam mit dem Rathaus das historische und prächtige Wahrzeichen unserer Stadt. Viele Besucherinnen und Besucher erfreuen sich darüber. In seiner Geschichte stand er immer wieder vor großen Herausforderungen. Nach Umbau, Brand und Restaurationen in der Vergangenheit, stehen jetzt dringende Arbeiten am Turm an. Bauliche Schäden müssen behoben werden, damit künftige Generationen die Stadtgeschichte in diesem Berk bewundern können.“ Auch die beiden Augsburger Bundestagsabgeordneten Volker Ullrich (CSU) und Ulrike Bahr (SPD) äußerten sich heute Vormittag: „Unser Ziel muss bleiben, den Turm in einen zukunftsfesten Zustand zu versetzen und zu einem erlebbaren Ort für Besucher zu machen“, so Ullrich. “ Die Sanierung des Augsburger Perlachturms ist ein Thema, das uns in Augsburg schon seit Jahren umtreibt: Der Turm ist marode und sanierungsbedürftig, notwendige Maßnahmen wurden immer wieder aufgeschoben, weil das Geld fehlte. Nun können und müssen wir endlich handeln“, sagte Bahr.

Aktuell wird der Augsburger Haushaltsplan 2023/24 erstellt. Drei Millionen Euro werden für die Perlachturmsanierung eingestellt. Eine Million Euro soll vom Augsburger Prinz-Fonds kommen und eine Million aus dem Topf für Städtebauförderung. „Eine wundervolle Botschaft des Bundes für die Stadt Augsburg, der nun ein weiterer Finanzierungsbaustein zur Verfügung gestellt wurde“, so die Kurzfassung der Kommentierung von Augsburgs OB Eva Weber. Eine ausführliche Stellungnahme der Stadt ist am Nachmittag zu erwarten.

gesamten Beitrag lesen »



„Es muss fundamentale Veränderungen geben“ – Demonstrationen für mehr Klimaschutz

Fridays for Future organisierte am gestrigen Freitag deutschlandweit „Klimastreiks“ und mehrere Hunderttausend Demonstranten folgten dem Aufruf in 270 Städten und Gemeinden. Allein in Berlin wurden 30.000 Teilnehmer gezählt, in München 10.000, in Augsburg zogen etwas mehr als 1.000 Menschen durch die Innenstadt. Verschiedene Gruppierungen riefen in Augsburg zum Klimastreik auf und forderten, was die Wissenschaft […]

gesamten Beitrag lesen »



Nachfolgeticket für 9-Euro-Monatsticket: Keine Informationen bekannt – AVV bittet Kunden um Geduld

Ein Nachfolgeticket für das 9-Euro-Monatsticket braucht offenbar noch Zeit, da die Abstimmungsprozesse zwischen Bund und Ländern komplex seien, wie es in einer Pressemitteilung des AVV heißt. „Derzeit sind auch bei den Verkehrsverbünden noch keine Details zu dem diskutierten Nachfolgeticket bekannt“, so AVV-Geschäftsführerin Dr. Linda Kisabaka. „Aus unserer Sicht ist aber weiterhin klar, dass gerade auch […]

gesamten Beitrag lesen »



Landtagswahl: Grüne nominieren Schuhknecht und Bozoglu

In der Rosenaugaststätte wählten die Grünen Augsburg-Stadt auf ihrer gestrigen Aufstellungsversammlung ihre Direktkandidaten für die Land- und Bezirkstagswahl im Herbst 2023. Während die Wahl der Direktkandidaten für den Landtag lediglich Formsache war, verlief die Wahl um die Direktmandate für den Bezirkstag umso spannender. Von Udo Legner Stephanie Schuhknecht (MdL) und Cemal Bozoğlu (MdL) konnten die […]

gesamten Beitrag lesen »



Bauausschuss: Neue Stellplatzsatzung liegt vor – Grüne, CSU und Radaktivisten befürworten Neuregelung

Am morgigen Donnerstag stimmt der Bauausschuss über einen neuen Entwurf der städtischen “Satzung über die Ermittlung und den Nachweis von notwendigen Stellplätzen für Kraftfahrzeuge und Abstellplätzen für Fahrräder und fahrradbasierte Fahrzeuge” ab. Es ist der zweite Entwurf der Stadtregierung, die sich vor knapp einem Jahr nicht auf eine gemeinsame Lösung verständigen konnte.  Nun sieht es nach […]

gesamten Beitrag lesen »



ÖPNV: Ticketpreise steigen um 10 Prozent

Ab 1. Januar 2023 erhöht der AVV die Ticketpreise um knapp zehn Prozent und erklärt diese „Kostenanpassung“ mit den explodierenden Energiekosten „Um das ÖPNV-Angebot im gewohnten Umfang aufrechterhalten zu können, müssen wir den Verkehrsunternehmen die enormen Kostensteigerungen ausgleichen. Diese Finanzierung erfolgt soweit möglich über die Aufgabenträger, jedoch müssen leider hierfür auch die Tarife angehoben werden.“, […]

gesamten Beitrag lesen »



CSU: Dietz als Direktkandidat für den Landtag nominiert

Leo Dietz, Fraktionschef der Augsburger CSU-Stadtratsfraktion, ist von der Delegiertenversammlung der CSU für den Stimmkreis Augsburg-West zum Direktkandidaten für den Landtag nominiert worden. Dietz hatte keinen Gegenkandidaten und erhielt 76 von 79 möglichen Stimmen. Dass Dietz sich aufstellen lassen wollte, war seit Langem bekannt, da der aktuelle Landtagsabgeordnete der Augsburger CSU aus dem Stimmkreis-West Johannes Hintersberger […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtrat: Hans-Peter Pleitner ersetzt Vanessa Scherb-Böttcher

In der CSU-Stadtratsfraktion Augsburg gibt es eine personelle Veränderung Die CSU-Stadträtin Vanessa Scherb-Böttcher legt aus privaten Gründen ihr Stadtratsmandat zum 29. September 2022 nieder. Basierend auf den Listenergebnissen der Kommunalwahl 2020 wird Hans-Peter Pleitner für sie in den Stadtrat nachrücken. „Wir verlieren mit Vanessa Scherb-Böttcher eine äußert zuvorkommende und geschätzte Fraktionskollegin. Ihre kompetente, zuverlässige und […]

gesamten Beitrag lesen »



KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz

Am kommenden Sonntag  findet auch in Augsburg wieder der Tag des offenen Denkmals statt. Es ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands und steht in diesem Jahr unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“. Bausubstanz als Beweismittel der Geschichte Denkmalschutz heißt: Geschichte bewahren. Die reiche Geschichte Augsburgs spiegelt sich im heutigen Denkmalbestand wider. So sind […]

gesamten Beitrag lesen »



Im Stadtgebiet droht Gefahr durch Abbruch von Ästen an Bäumen

 Der Grünastbruch einer zweistämmigen Robinie an der Kahnfahrt hat die Stadt zu einer allgemeinen Gefahrenwarnung veranlasst. Am Sonntag, 14. August 2022 ist eine zweistämmige Robinie an der Kahnfahrt in Folge eines Grünastbruches teilweise umgestürzt. Nach Angaben des Amtes für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen (AGNF) ist für den plötzlichen Grünastbruch das Abreißen des Verdunstungssoges verantwortlich. „Dadurch […]

gesamten Beitrag lesen »