Medici
Grenzgänger
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 15.01.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Der Kommentar

Bye bye Kai Uwe

Warum der FCA Caiuby feuern muss

Kommentar von Siegfried Zagler

Einer der wichtigsten Spieler des FCA gehört zu einer gar nicht so seltenen „Spezies der Problemfußballer“, ist also einer von jenen Profis, die außerhalb ihrer eigentlichen Vertragsvereinbarung, also in nichtfußballerischen Angelegenheiten, für Schlagzeilen sorgen. Caiubys „Vorstrafenregister“ ist nicht dramatisch, aber immerhin lang. Privat hat sich Caiuby ein paar Kleinigkeiten geleistet, dazu gehören Schwarzfahren, Ruhestörung und wohl auch eine Schlägerei, die sich noch im Verfahren befindet. Doch darum soll es an dieser Stelle nicht gehen, denn beim FC Augsburg steht Caiuby nun auf der Kippe, weil er, nachdem er das Sommertrainingslager mit Grandezza komplett verpasst hatte, auch das Wintertrainingslager sausen ließ, weil er familäre Angelegenheiten zu regeln hatte. Die gleiche Malaise wie im Sommer.

Caiubys Trainingsrückstand bemerkte man in der ersten Halbsaison bis unters Tribünendach. Seine fußballerische Qualität trägt er in erster Linie (mehr als jeder andere FCA-Spieler) durch seine unvergleichliche Physis in die Partien. Ist er nicht fit und nicht durchtrainiert, ist er eine Zumutung. Dieses Problem könnte sich in der zweiten Halbsaison wiederholen. Caiuby schwächt mit diesem Verhalten nicht nur seine Position im Verein und in der Mannschaft, er schwächt die Mannschaft selbst, wenn er wegen Fitnessmangel seine Leistung nicht auf den Platz bringt und verletzungsanfällig wird.

Es geht also an dieser Stelle nicht um Ratschläge in Sachen Menschenführung, nicht um den Kodex eines Vorbildes oder um Spekulationen, wie sich Caiubys Disziplinlosigkeiten auf das gesamte Teamwork auswirken könnten, sondern um einen erstaunlich einfachen Sachverhalt: Wenn Caiuby nicht mit Pauken und Trompeten gefeuert wird, macht sich der FCA lächerlich – und gefährdet die Mission Nichtabstieg.

gesamten Beitrag lesen »



FCA: Spiel mir das Lied vom Tod

Gegen die Riesen der Bundesliga schien der FCA selbst riesenhaft zu sein – nun ist er zum Zwerg geschrumpft  Kommentar von Siegfried Zagler Selten wurde der FCA an dieser Stelle so positiv bewertet, wie in dieser Saison. Die Balance zwischen Abwehr und Angriff schien zu passen, aus dem Mittelfeld kamen Ideen und es gab über […]

gesamten Beitrag lesen »



Baumfällungen: Die Stadt hätte sich auf ein Moratorium einlassen sollen

Warum die Fortsetzung der Baumfällungen am Augsburger Herrenbach die politische Stadt verändern wird Von Siegfried Zagler Die Fortsetzung der Rodungen der Bäume am Herrenbach ist nicht akzeptabel und wird als weiterer Umweltskandal erster Güte in die Augsburger Stadtgeschichte eingehen. Nach den 27 Bäumen, die mitten in der Brutschutzzeit Ende Mai 2018 mit dem vorgeschobenen Terminus […]

gesamten Beitrag lesen »



Sündenbock Seehofer: Das reicht nicht aus, um das verlorene Vertrauen wieder zu gewinnen

Nicht die Migration ist „die Mutter aller Probleme“, sondern die Politik, die für Probleme keine Lösungen findet Kommentar von Siegfried Zagler Am 24. September 2017 verkündete der gescheiterte Kanzlerkandidat der deutschen Sozialdemokratie, Martin Schulz, dass die Große Koalition abgewählt sei und die SPD nicht mehr mit Bundeskanzlerin Angela Merkel weiter regieren werde. Wie es dann […]

gesamten Beitrag lesen »



FCA: Ergebniskrise und Fanproblem

Gegen Mainz drei, gegen Bremen einen, gegen Dortmund einen, gegen Nürnberg zwei und gegen Hoffenheim einen: Das sind die Punkte, die der FCA in den Schlussphasen der jeweiligen Partien verschenkt hat. Das sind in der Summe acht Punkte, die, stünden sie verdientermaßen auf dem Konto des FCA, die Augsburger in der Bundesligatabelle auf Europa League-Plätze […]

gesamten Beitrag lesen »



Die Gier nach Geld nennt sich „Super League“

Europas Spitzenklubs wollen sich offenbar nicht mehr dem Macht- und Geldkartell der Uefa unterwerfen und prüften zusammen mit dem FC Bayern das Szenario einer „Super League“.  Zu lesen ist das neben vielen anderen Ungeheuerlichkeiten im SPIEGEL, der die geheimnisvolle Plattform „Football Leaks“ auswertete und in seiner aktuellen Ausgabe auch von den Machenschaften des Fifa-Präsidenten Gianni Infantino […]

gesamten Beitrag lesen »



Kulturpolitik: Ovationen für Museumschef Trepesch

Warum der Augsburger Museumschef Christof Trepesch bei der Ausstellungseröffnung („Im Schatten der Medici“) am Freitagabend gefeiert wurde Kommentar von Siegfried Zagler Am vergangenen Freitagabend hat sich im Augsburger Rathaus etwas Großartiges ereignet. Nämlich ein unerwartetes politisches Statement der Augsburger Bürger, die sich im Goldenen Saal des Rathauses versammelt hatten, um der städtischen Einladung der Ausstellungseröffnung […]

gesamten Beitrag lesen »



FCA: Top-Team mit Ergebniskrise?

Es fehlt nicht viel, aber die fehlende Qualität, die den FCA von der Spitze trennt, ist leicht zu beschreiben Kommentar von Siegfried Zagler Aus Hans-Joachim Watzkes Mund klingt es wie ein Ritterschlag, wenn er sagt, dass der FCA ein Top-Team habe. Doch das ist trotz der zuletzt überzeugenden Auftritte gegen Teams wie Gladbach, Bremen, Bayern, […]

gesamten Beitrag lesen »



Zum Teufel mit dem Turamichele – Teil 2

Im 17. Jahrhundert Mittel religiöser Hetze, im bayerischen Königreich von Aufklärern verboten, bei Nationalisten und Nazis beliebt: Mit dem Turamichele feiert die Stadt Augsburg seit über 400 Jahren ein eigentümliches Fest zwischen religiöser Ideologie, deutschem Überlegenheitswahn und blindem Kommerz. Von Bernhard Schiller Merkmal zivilisierter Kulturen ist die Einhegung der Gewalt und darin die physische Verschonung […]

gesamten Beitrag lesen »



Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros