DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 12.07.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Fußball EM 2024

Bye-Bye Berlin – Das Sommermärchen endet ohne Happy End

Bis zum Schluss sah es noch danach aus, als könnten die Nagelsmänner auch im Viertelfinale im Stuttgarter Neckarpark Nägel mit Köpfen machen. Doch dann nutzen die Spanier in der letzen Minute der Verlängerung eine Unachtsamkeit der deutschen Defensive zum Siegtreffer.

Von Udo Legner

Der Ball ist rund und Tore lauern überall. So lautet der Titel eines Bestsellers des uruguayischen Autors Eduardo Galeano. Gottlob ist mit diesem Buchtitel, der seine Entspre­chung in der bekannten Binsen­weisheit  „Fußball hat seine eigenen Gesetze“ hat, alles gesagt. Trotzdem soll hier kurz eine Ursachen­forschung erfolgen, um dem Erfolg der Spanier und dem Ausscheiden der DFB-Elf zumindest ansatz­weise auf die Spur zu kommen. Das ABC des bösen Erwachens.

A Falsche Startelf

An der Einstellung der Nagelsmann-Truppe hat es bestimmt nicht gelegen, eher schon an der Aufstellung. Gegenüber dem Achtelfinale hatte der DFB-Coach seine Stammelf umgebaut. LeRoy Sané und Emre Can erhielten den Vorzug gegenüber Robert Andrich und Florian Wirtz. Diese Änderungen entpuppten sich als Fehlgriffe, die von Nagelsmann in der Halbzeitpause korrigiert wurden (46. <—> Wirtz und Andrich). Neben Jonathan Tah, der nach seiner Gelbsperre wieder in der Startelf stand (80. <—> Müller), Sané und Can taten sich auch Gündogan und Kroos gegen die zweikampfstärkeren Spanier schwer und konnten nicht an ihre Leistungen  in den vorhergehenden Partien anknüpfen.  „Es waren die erste Halbzeit nicht alle bei 100 Prozent“, räumte Nagelsmann ein, womit sich die Dominanz der Spanier bis zur Halbzeitpause erklärt.

B Überraschungsmomente und Durchschlagskraft? Fehlanzeige!

Im Unterschied zu den Partien in der Vorrunde und im Achtelfinale fehlte es dem Spiel der DFB-Elf insbesondere in der ersten Halbzeit an Überraschungs­momenten und Durchschlagskraft. So geriet die gut gestaffelte spanische Defensive nur selten in Verlegenheit.

Noch bevor sich der Sekundenzeiger einmal gedreht hatte, kamen die Spanier zu ihrer ersten Chance durch Pedri, der nach feinem Zusammenspiel mit  Williams und Morata Manuel Neuer zu seiner ersten Parade zwang. Wenig später stand bzw. lag Pedri erneut im Mittelpunkt, als er von Toni Kroos kurz hintereinander zweimal rüde gefoult wurde (4. und 6.). Trotz der Proteste der Spanier gab es vom englischen Unparteiischen Taylor hierfür keine gelbe oder gar gelb-rote Karte, obwohl Pedri nach dem zweiten Foul unter Tränen den Platz verlassen musste. Stattdessen sah Antonio Rüdiger (13.) wegen Foulspiels an Pedris Ersatzmann Olmi gelb – mit der Folge, dass er beim Einzug ins Halbfinale gesperrt gewesen wäre.

Die Dominanz der Spanier, denen im Mittelfeld zu viel Raum gelassen wurde, hielt bis zur Mitte der ersten Halbzeit an und sie kamen zumindest zu Abschlüssen durch Lamine Yamal (15.), Fabián (23.). Erst dann fanden die Nagelsmänner zu ihrem Spiel und verbuchten durch Kopfbälle von Kai Havertz (21.) und Tah (35.) ihre ersten nennenswerten Torchancen. Zwei weitere Halbchancen durch Havertz – das war es auch schon, was die Nagelsmänner bis zum Halbzeitpfiff noch zustande brachten.

Fazit zur Halbzeit: Gegen die robust auftretenden Spanier taten sich die Nagelsmänner schwer, da  es ihrem Kurzpassspiel an Kreativität und Spielfluss fehlte.

Kurz nach Wiederanpfiff setzte sich der spanische Jungspund Lamine Yamal gegen den mit Gelb belasteten David Raum durch und legte den Ball für Deutschland-Legionär Olmo zurück, der ihn unhaltbar ins Tor drosch (51.). Die Einwechslungen von Maximilian Mittelstädt und Niclas Füllkrug brachten neuen Schwung in das deutsche Angriffsspiel, aber es dauerte bis zur 89. Minute, bis Florian Wirtz der Ausgleichstreffer gelang, der das DFB-Team in die Verlängerung rettete.

Was den Nagelsmännern in der regulären Spielzeit gelang, schafften die Spanier in der Verlängerung. Als niemand mehr damit rechnete,  erzielten sie den 2:1 Siegtreffer. Olmo kam im linken Halbfeld zum Flanken und servierte den Ball auf den Kopf von Merino, der von Rüdiger nicht eng genug markiert wurde und somit keine Mühe hatte, den Ball im linken Eck zu versenken (119.). Dass dieser Kopfstoß auch der Todesstoß für die Titelträume der DFB-Elf war, wurde allen klar, als Füllkrugs Kopfball in der letzten Spielminute der Nachspielzeit am Tor vorbeirauschte (120.).

C Pech, einfach Pech

Wie das legendäre Wembley-Tor im Jahr 1966 wird wohl auch die Entscheidung des englischen Unparteiischen Anthony Taylor im Schaukasten der Fußballgeschichte bleiben. Was war passiert? In der 106. Minute ging der Schuss von Jamal Musiala an die Hand von Marc Cucurella, dessen Arm am Körper herunterhing. Trainer Julian Nagelsmanns Kommentar hierzu: „Der Ball geht aufs Tor, er stoppt ihn mit der Hand, auch wenn es unabsichtlich ist. Es ist total skurril, dass die Intention nicht bewertet wird. Dass es da keinen Elfmeter gibt, kann ich nicht nachvollziehen.“

Das Ausscheiden der DFB-Elf tut weh, zumal mit Holland, Frankreich und England Teams im EM-Halbfinale stehen, die bislang weit weniger überzeugten als die Nagelsmänner. Was bleibt, ist die Hoffnung, dass Julian Nagelsmanns Ruckrede für mehr Gemeinsamkeit auch nach dem Ende der Europa­meisterschaft Widerhall findet!

„Wir leben in einem Land, das viel zu viel in Tristesse verfällt, stetig und ständig. In Tristesse und in Schwarzmalerei. Wir haben es gemeinschaftlich geschafft, dieses Land ein bisschen aufzuwecken und schöne Momente zu bescheren. Es gibt mir hierzulande zu viel Schwarzmalerei. Ich hoffe, dass diese Symbiose zwischen Fußballfans und einer Fußballmannschaft auch in der Gesellschaft stattfindet, dass wir begreifen, dass wir als Gemeinschaft und in einer gemein­schaftlichen Gesellschaft mehr bewegen können. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht und individueller sein will als der Nachbar – nein. Gemeinsam ist man stärker, mit Fans stärker als ohne. Mit seinem Nachbarn stärker als ohne. Einfach einen Tick mehr Dinge wieder gemeinsam machen. Diese Gemein­samkeit hat sehr gutgetan.“

Startelf Deutschland: Neuer – Kimmich, Rüdiger, Tah, Raum – Can, Kroos, L. Sané, Gündogan, Musiala – Havertz



Diesmal wieder Oper: Turandot auf der Freilichtbühne

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist mal wieder eine Oper auf der Freilichtbühne angesagt. Zwar insgesamt nur wenige Vorstellungen, aber die Befürchtung, dass nur Musical vom Publikum angenommen wird, hat sich wohl nicht bestätigt. So mancher, der spontan den lauen Sommerabend nutzen wollte, bekam keine Karte mehr. Von Halrun Reinholz

gesamten Beitrag lesen »



Sport, Spiel, Spannung – Wer wird Europameister?

Von wegen Nebensache! Schon 1973 sang die deutsche Nationalmannschaft „Fußball ist unser Leben, denn König Fußball regiert die Welt“. Tatsächlich erstellt sich seit Beginn dieser EM dieser Eindruck – schon wegen der TV- Einschaltquoten, der Stimmung in den Stadien, auf den Fanmeilen und beim Public Viewing. Bleibt die Frage, wie geht es weiter mit dieser […]

gesamten Beitrag lesen »



Eine Geschichte der Welt in Mondlicht und Neon

Der BBK (Berufsverband Bildender Künstler/innen) zeigt in seinen Galerieräumen im Glaspalast eine stimmungsvolle Doppelausstellung mit dem leichtsinnigen Titel „Junge Kunst“. Und hat im besten Sinne recht damit. Ein Gastbeitrag von Gerald Bauer Möglicherweise, nur möglicherweise hatte beim BBK jemand in einem alten Lifestyle-Magazin den Slogan „Dreißig ist das neue Zwanzig“ gelesen, und schon war die […]

gesamten Beitrag lesen »



DFB-Elf dank Donnerwetter und VAR im Viertelfinale

In einem denkwürdigen Duell gegen Dänemark sicherte sich die Nagelsmann-Truppe im Dortmunder Signal Iduna Park durch zwei Treffer in der zweiten Halbzeit den Einzug ins Viertelfinale. Von Udo Legner Bäumchen Wechsel dich: Für das Achtelfinale hatte DFB-Trainer Julius Nagelsmann seine Stammformation aus der EMVorrunde gleich auf drei Positionen geändert – für den gelbgesperrten Innenverteidiger Jonathan […]

gesamten Beitrag lesen »



“Heimlich zur Nacht.” Rückblick auf die Lange Kunstnacht.

Fünfzig Spielorte, zweihundert Programmpunkte, fünfhundert Akteure und sehr viel Regen. Bei der langen Kunstnacht war so ziemlich alles geboten. Literatur, Poesie, offene Ateliers und Museen, Führungen und Vorträge, Straßenkunst, Theater, Tanz und überall: Musik. Von Rap bis Kammermusik, von Chorgesang bis Jazz, Schubert, Beethoven und natürlich Mozart. Mit einer ausrangierten Straßenbahn konnte man auch fahren. […]

gesamten Beitrag lesen »



Last-Minute-Remis gegen die Schweiz hält die DFB-Elf auf Erfolgskurs

Mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks erzielte Super-Joker Füllkrug in der Nachspielzeit den 1:1 Ausgleich für die Nagelsmänner, die damit als Gruppenerster im EM-Achtelfinale stehen. Von Udo Legner Die DFB-Elf, die zum dritten Mal mit derselben Startelf auflief, dominierte das Spielgeschehen vom Anpfiff an und kam schon nach zwei Minuten zur ersten Doppelchance. Der Musterpass […]

gesamten Beitrag lesen »



Li-La-Laune nach dem 2:0 Sieg gegen Ungarn

Nach dem 5:1 Auftaktsieg gegen die Schotten gewann das DFB-Team auch das zweite Vorrundenspiel gegen Ungarn und ist bereits für das EM-Achtelfinale qualifiziert. Von Udo Legner Trainer Nagelsmann vertraute im Spiel gegen Ungarn in der Stuttgarter MHP-Arena der selben Startelf wie gegen die Bravehearts. Bereits die ersten Szenen ließen erkennen, dass die Ungarn gegen die […]

gesamten Beitrag lesen »



EU: Abstimmung zur Chatkontrolle abgesetzt

Die für den heutigen Donnerstag geplante Abstimmung das Europäischen Rates über die sogenannte “Chatkontrolle” wurde am Mittag ohne Begründung von der Tagesordnung gestrichen. Damit bleibt weiter unklar, ob die EU in die verschlüsselte Kommunikation mit Diensten wie WhatsApp eingreift. Mit der Begründung, Kinderpornografie bekämpfen zu wollen, plant die EU schon seit Jahren, Messengerdienste wie WhatsApp, […]

gesamten Beitrag lesen »



Erste Hochgefühle nach dem Sieg gegen die Highlander

Allen Unkenrufen zum Trotz kam die deutsche Nationalmannschaft zu einem klaren 5:1 EM-Auftaktsieg gegen Schottland in der Münchner Allianz-Arena. Von Udo Legner Der Start in die EM 2024 hätte nicht besser sein können. Das Gästeteam aus Schottland liess nicht erst in der Münchner Allianz-Arena, sondern schon Tage vorher EM-Stimmung aufkommen. 100.000 schottische Fans sorgten bereits […]

gesamten Beitrag lesen »



Vollsperrung der Ulmer Straße ab 15. Juli

Vom 15. Juli bis zum 15. November 2024 wird die Ulmer Straße zwischen Oberhauser Bahnhof und Wertachbrücke aufgrund umfangreicher Bau- und Sanierungsmaßnahmen voll gesperrt. Der Zeitplan ist ehrgeizig, aber gut vorbereitet und durch­getaktet: In insgesamt vier Bauab­schnitten, beginnend am Ober­hauser Bahnhof, werden in nur vier Monaten Bauzeit Gleis­körper und Straßen­belag sowie Strom-, Gas- und Wasser­leitungen […]

gesamten Beitrag lesen »



Europawahl: Wahlergebnisse in der Stadt Augsburg

Am Sonntag fand in Deutschland die Wahl zum Parlament der Europäischen Union statt. Die DAZ-Grafik führt alle Parteien, die mindestens 0,1 Prozent der abgegebenen Stimmen erhalten haben. Die Wahlbeteiligung in Augsburg lag bei 59,0 Prozent. Die EU-Gesamtergebnisse sowie die Ergebnisse in den einzelnen Mitgliedsstaaten stellt das Parlament der Europäischen Union auf seiner Internetseite zur Verfügung. […]

gesamten Beitrag lesen »



ältere Artikel »

Kurznachrichten

Volksverpetzer liest am MTG



Im Rahmen des Just Kids Festivals plaudert, liest und diskutiert der ehemalige Schüler des Maria-Theresia-Gymnasiums Thomas Laschyk zu seinem Bestseller “Werbung für die Wahrheit” und seinem Blog. Thomas Laschyk betreibt seit 2018 den Anti-Fake-News-Blog “Volksverpetzer“. Erklärtes Ziel ist es, die Arbeit anderer Faktencheck-Projekte mit kreativen Aktionen, Witz, Satire und ebenso ausführlichen Recherchen zu ergänzen. Aus […]

gesamten Beitrag lesen »



Kunst am Mittag



Die Kunstsammlungen & Museen Augsburg servieren im Juli und August mit der Führungsreihe „smART LUNCH“ 30-minütige Highlight-Führungen im Maximilianmuseum und im Schaezlerpalais zur Mittagszeit. Interessierte lernen Punkt 12 Uhr in 30 Minuten besondere Highlights aus den Sammlungen der beiden Museen kennen. “Die Themen, präsentiert von verschiedenen Kunstvermittelnden, spannen sich von interessanten Geschichten zu Adeligen-Porträts über […]

gesamten Beitrag lesen »



Dr. Christof Trepesch bleibt Vorsitzender der AG Museen in Bayern



Im Rahmen der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft (AG) der Museen in Bayern standen in diesem Jahr auch wieder Vorstandswahlen an. Dr. Christof Trepesch, Leitender Direktor der Kunstsammlungen & Museen Augsburg, wurde für weitere vier Jahre im Amt des ersten Vorsitzenden bestätigt. Stellvertreterin ist neu Dr. Stefanie Buchhold, Leiterin des Oberhausmuseums Passau. Weitere Mitglieder im Vorstand sind: […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtrat beschließt “Selbstverständnis Friedensstadt”



In der letzten Sitzung des Augsburger Stadtrats am 20. Juni 2024 haben die Fraktionen der CSU, der Grünen, der SPD und der Bürgerlichen Mitte (Freie Wähler, FDP, Pro Augsburg) einen Antrag auf ein “Selbstverständnis Friedensstadt” eingereicht. Dieser wurde von der Mehrheit der Stadtratsmitglieder angenommen. Damit hat sich die Stadtverwaltung eine “Selbstverpflichtung für das kommunale Handeln” […]

gesamten Beitrag lesen »



Hohes Friedensfest 2024: Kulturprogramm des Friedensbüros veröffentlicht



Das diesjährige Rahmenprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest steht unter dem Motto “Demokratie”. Das Friedensbüro der Stadt Augsburg teilt mit, es werde zunehmend deutlich, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit sei. Deshalb wolle das Friedensbüro mit dem Kulturprogramm ein Zeichen setzen für eine lebendige Demokratie und “demokratische Werte” einüben. In einer Vielfalt an Veranstaltungsformaten solle sich die Wichtigkeit […]

gesamten Beitrag lesen »



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031