DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 15.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Gesellschaft und Bildung

Schließung der Stadtteilbüchereien wird zum Politikum erster Kategorie

Eine katastrophale bildungspolitische Entscheidung, nämlich die  Komplettschließung zweier Stadtteilbüchereien, schlägt nach Medienberichten und Kommentaren seitens der Augsburger Allgemeinen und der DAZ hart in der Politik auf. Zuerst geißelte die soziale Fraktion (SPD/LINKE) die Maßnahmen, nun legt die Bürgerliche Mitte nach, auch vom Verein “Freunde der Augsburger Stadtbücherei” liegt eine Protestnote vor.

Foto: © DAZ

Die Fraktion der Bürgerlichen Mitte erklärt die Maßnahme über einen eklatanten Fehler des Verwaltungsschlüssels: “Aktuell werden 20 Prozent des Personals der Stadtbücherei Augsburg im Gesundheitsamt zur Nachverfolgung von Covid-Infektionen eingesetzt. Die Folge: Verkürzte Öffnungszeiten und die Büchereien in Göggingen und Lechhausen wurden gleich ganz geschlossen. Der Grund für die extrem hohe Personal-Abstellung der Bücherei ist dabei ein eklatanter Fehler der Stadt Augsburg bei der Berechnungsgrundlage. Denn im Bildungsreferat, dem die Büchereien zugeordnet sind, werden auch Lehrerinnen, Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher als Personal mitgerechnet – die aber von ihren eigentlichen Tätigkeiten nicht abgezogen werden können”, so die Fraktion Bürgerliche Mitte. “Dass es durch diesen falschen Schlüssel gerade die Büchereien besonders hart trifft, muss dringend und rasch korrigiert werden”, erklärt Stadtrat Peter Hummel (FW). “In keiner anderen Stadt in Deutschland wurde im Zusammenhang mit der Pandemie auch nur eine einzige Bücherei geschlossen. Offenbar wurde andernorts erkannt, dass gerade die Büchereien nicht nur eine wichtige Bildungseinrichtung sind, sondern insbesondere auch Orte für soziale Kontakte und Treffpunkte unterschiedlichster Gruppen.”

Bürgerliche Mitte: In keiner anderen Stadt wurde im Zusammenhang mit der Pandemie eine Bibliothek geschlossen

Im Augsburger Gesundheitsamt gelten die Mitarbeiter aus der Stadtbücherei inzwischen als unverzichtbar und werden sogar als Teamleiter eingesetzt, weil sie belastbar sind, Erfahrung im Kundenkontakt haben und Wochenendarbeit gewohnt sind. “Die hohe Einsatzbereitschaft darf aber nicht dazu führen, dass darunter die Stadtbücherei leidet oder ganze Standorte dicht gemacht werden müssen. Nur ein Beispiel: Zahlreiche Kita-Anfragen bezüglich Sprach-Lese-Programmen können derzeit nicht stattfinden, weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Infektionsketten recherchieren. Da werden in unserer Stadt aktuell die Prioritäten definitiv falsch gesetzt. Gleichzeitig langweilen sich derzeit vier (!) städtische Mitarbeiter im Unteren Fletz im Rathaus, weil sich kaum jemand in das Landtags-Bürgerbegehren der Querdenker einträgt”, so Peter Hummel für die Bürgerliche Mitte.

“Freunde der Augsburger Stadtbücherei”: Geschlossene Büchereien verstärken Bildungsnotstand

Auch der einflussreiche Förderverein geißelt die Maßnahme: “Der Schaden, den Corona in unseren Schulen unübersehbar hinterlassen hat, ist evident und machte die schon lange bestehenden Probleme wie Lehrermangel und mangelhafte Digitalisierung für alle sichtbar.

Weniger spektakulär in Erscheinung getreten ist bisher die prekäre Situation der Stadtbücherei. Monatelangem Lockdown begegneten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kreativ mit erweiterten digitalen Angeboten, click & collect und Streamingformaten. Jetzt endlich ist der Zugang wieder mit einigen hinnehmbaren Einschränkungen möglich – dafür stehen die verärgerten und frustrierten Besucher nun vor verschlossenen Türen.”

20 Prozent des Büchereipersonals seien langfristig bis dauerhaft abgeordnet in das Gesundheitsamt. Das betreffe mit besonders negativen Folgen auch Führungskräfte (Leitungen Lechhausen und Göggingen), die zu Teamleitern für das Gesundheitsamt ausgebildet werden sollen. “Und es betrifft medienpädagogisches Fachpersonal, das dringend benötigt wird für die fundamentale Kernaufgabe der Stadtbücherei: Leseförderung und Vermittlung von Lese- und Medienkompetenz. Auch die Servicestelle für Schulbibliotheken war ein ganzes Schuljahr nicht besetzt – mit gravierenden Defiziten für Lehrer und Schulen”, so der Förderverein, der darüber hinaus darauf hinweist, dass  das Personal nicht nur dringend nötig sei, um die Öffnungszeiten aufrecht zu erhalten, sondern auch “für die originären, gesellschafts- und bildungspolitischen Aufgaben der Stadtbücherei – eine Einrichtung mit 30.000 Nutzern, 580.000 Besuchern und 1,4 Millionen Ausleihen im Jahr 2019!”

Stadtbücherei verfolgt bedeutsamen Bildungsauftrag

Personalreferent Frank Pintsch (CSU) unterscheide bei der Abberufung von städtischem Personal zwischen kommunalen Pflichtaufgaben und freiwilligen Aufgaben. Und dabei würden Schulen und Kindergärten zu den Pflichtaufgaben zählen und die städtischen Büchereien zu den freiwilligen Leistungen. Die Stadtbücherei sei aber nicht zufällig dem Bildungsreferat zugeordnet, sondern verfolge einen bedeutenden außerschulischen Bildungsauftrag, den man nicht einfach abschalten könne. Insbesondere jetzt nicht, wo sich corona-bedingt die Kluft in der Sprachbeherrschung zwischen Kindern aus bildungsnahen und solchen aus bildungsfernen Familien dramatisch geöffnet habe. So das Statement des Fördervereins “Freunde der Augsburger Stadtbücherei.”

 



Kommentar: Warum die Schließungen der Stadtteilbüchereien skandalös sind

Schließungen von Bibliotheken, Büchereien, Theatern oder Museen sind hochpolitische Akte – auch wenn sie temporärer Art sind. Dass man in Augsburg die Komplett-Schließung zweier Stadtteilbüchereien auf der Verwaltungsebene abhandeln wollte, zeigt auf, dass der Grüne Anteil der Stadtregierung überwiegend aus politischen Leichtgewichten besteht. Kommentar von Siegfried Zagler Kürzungen im Bildungssektor, Pflegenotstand, Altersarmut, Kinderarmut, Armutsgefährdung und […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtrat – Wechsel bei den Grünen: Meinolf Krüger rückt für Kerstin Kipp nach

Bei der Grünen Stadtratsfraktion gibt es einen Personalwechsel: Für Kerstin Kipp rückt Buchhändler Meinolf Krüger nach. Professorin Kipp hat sich beruflich verändert und arbeitet in Zukunft an einer Stuttgarter Universität, weshalb sie ihr Stadtratsmandat niederlegt. Als Nachrücker steht Meinolf Krüger bereit. Vermutlich findet der Wechsel mit den üblichen Formalien bereits in der Oktobersitzung des Stadtrats […]

gesamten Beitrag lesen »



Kritik an Stadtregierung wegen Schließung von Stadtteilbüchereien und Schwimmbad

Die Augsburger Stadtregierung, insbesondere Personalreferent Frank Pintsch, stehen in der Kritik. Die Opposition wirft der Stadt Mängel in der Bildungs- und Sozialpolitik vor. Es geht um die Personalumstrukturierungen bezüglich der Corona-Pandemie. Von Siegfried Zagler Im Julistadtrat 2021 gab es dazu einen mündlichen Bericht. Im August wurde der Ältestenrat dahingehend informiert, dass die Stadt das Gesundheitsamt […]

gesamten Beitrag lesen »



Staatstheater Augsburg: Erstarrung auf dem Zauberberg

“Staatsintendant André Bücker entdeckt das berühmte Opus Magnum für die Bühne des martini-Park neu und bezieht die philosophischen und politischen Fragen des Romans auf unsere Gegenwart. Die Empfindung von Raum und Zeit, die Erfahrung sozialer Entschleunigung und Isolation sowie der Umgang mit Krankheit und Tod werden im Zuge der Pandemie auch auf dem Theater neu […]

gesamten Beitrag lesen »



Coronavirus: Neustart für Geimpfte, Genesene und Getestete

Die aktuelle Verfügung ist nur noch bis 7. Oktober, 24 Uhr, gültig. Ab Morgen ist für Personen, die gegen das Coronavirus geimpft sind, von Covid 19 genesen sind oder einen aktuellen PCR-Test nachweisen können wieder alles erlaubt. Die Regelungen der „Allgemeinverfügung Corona“ vom 9. September 2021, insbesondere das Alkoholkonsum- und Alkoholverkaufsverbot, gelten noch bis Donnerstag, […]

gesamten Beitrag lesen »



„Der Drache“ in der Brechtbühne: Eine bittere Komödie mit aktuellen Bezügen

Das Stück „Der Drache“ von Jewgeni Schwarz stammt aus dem Jahr 1943. Schon seine Aufführungsgeschichte zeigt, dass die Märchenlogik – das Gute besiegt das Böse – im realen Leben nicht so recht funktioniert. Von Halrun Reinholz Seit Jahrhunderten beherrscht ein Drache die Stadt. Jedes Jahr holt er sich eine Jungfrau und heiratet sie. Klassischer Fall […]

gesamten Beitrag lesen »



Kommentar zum FCA: Liga halten, Geld verdienen – das ist grauenvoll

Der FCA muss zusehen, dass er sich weiter entwickelt. Sollte sich vornehmen, dass er mit Fußball Menschen begeistert und die Region bereichert. Doch seit vielen Jahren tritt der Klub sportlich auf der Stelle. Kommentar von Siegfried Zagler Will man den FC Augsburg und seine Rolle in der Bundesliga verstehen, sollte man die Endtabellen der vergangenen […]

gesamten Beitrag lesen »



FCA verliert in Dortmund

Der FC Augsburg verliert in Dortmund deutlicher als es das Ergebnis zum Ausdruck bringt, zeigte aber zumindest in der zweiten Halbzeit mehr Charakter und Einsatz als zuletzt. Nach einem wilden Spiel verliert der FCA verdient mit 1:2. Das Augsburger Tor erzielte Neuzugang Andi Zeqiri. Die beiden Dortmunder Treffer erzielten Guerreiro per Foulelfmeter (10.) und Brandt […]

gesamten Beitrag lesen »



Veranstaltung: Lange Nacht der Demokratie

Am morgigen Samstag startet eine weitere “Lange Nacht der Demokratie” in der Augsburger Stadtbücherei Im Mittelpunkt stehen ab 18 Uhr Themen, die junge Menschen bewegen: Verschwörungsmythen, Extremismus, LGBTQI+, soziale Ungleichheit oder Umweltfragen. In dieser Nacht vor dem Tag der Deutschen Einheit können sie sich unter dem Motto des Abends „Und jetzt?“ damit auseinandersetzen, welche Lehren […]

gesamten Beitrag lesen »



Das 1. Sinfoniekonzert der neuen Spielzeit im Zeichen der frisch renovierten Steinmeyer-Orgel

Ein festliches Programm gab es zur Einweihung der renovierten Steinmeyer-Orgel in der Augsburger Kongresshalle – fast unter normalen Bedingungen. Von Halrun Reinholz Fast schon Normalität in der Kongresshalle beim ersten Sinfoniekonzert am Montag Abend. Die Garderobe funktioniert wieder, die Massen strömen, denn es dürfen wieder alle Plätze besetzt werden. Nur die Masken erinnern daran, dass […]

gesamten Beitrag lesen »



Ausstellung: Lehrer Rembrandt – Der große Maler im Spiegel seiner Schüler

Zum Ausklang des Rembrandt-Jahres anlässlich seines 350. Todestages zeigen die Städtischen Kunstsammlungen im Schaezlerpalais eine Ausstellung zum einflussreichen Wirken des bedeutendsten und berühmtesten holländischen Malers der Barockzeit. Von Dr. Helmut Gier Ausgehend von einem großen Werk Rembrandts selbst spiegelt die Präsentation den großen Künstler in Gemälden und Zeichnungen seiner Schüler. Denn auch als Lehrer war […]

gesamten Beitrag lesen »



ältere Artikel »

DAZ heute

Kurznachrichten

Eilmeldung: Nach drei Sondierungsgesprächen empfehlen die Vertreter von SPD, FDP und den Grünen Koalitionsverhandlungen



Bundesregierung: Ampel im Anmarsch Die Parteispitzen der SPD, Grünen und der FDP wollen in Koalitionsverhandlungen gehen. Dies gaben heute die Parteien nach drei Sondierungsgesprächen in Berlin bekannt. Zuvor hatten sich die Spitzen aller Parteien zu Einzelberatungen zurückgezogen. Bei Koalitionsgesprächen fassen die Verhandlungspartner eine gemeinsame Regierungsbildung ins Auge. Eine Rot-Grün-Gelbe Bundesregierung mit  Bundeskanzler Olaf Scholz gilt […]

gesamten Beitrag lesen »



Sportausschuss beschließt 50-Meter-Hallenbad und Sanierung Spickelbad



Der Neubau eines Hallenbads mit einer 50-Meter-Bahn wird weiter vorangetrieben. Diesen Beschluss fasste der Sportausschuss am heutigen Montag. Außerdem wurde beschlossen, den Masterplan Bäder weiter umzusetzen – das Spickelbad steht dementsprechend von 2022 bis 2024 zur Sanierung an. Um die Augsburger Wasserflächen zu erweitern und den Ergebnissen der Bürgerbefragung von 2019 (“Machbarkeitsstudie”) Rechnung zu tragen, soll […]

gesamten Beitrag lesen »



Coronavirus in Augsburg: 107 Neuinfektionen 7-Tage-Inzidenz in Augsburg bei 143,3

Die Coronapandemie bleibt weiter bedrohlich. Die Stadt Augsburg meldet 107 neue Covid-19-Fälle und zwei weiter Todesfälle. Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 20.459 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 19.136 Personen gelten als genesen, 913 sind aktuell infiziert, 410 Personen sind verstorben. Bei den beiden Verstorbenen, die dem Gesundheitsamt am Montag, 13. September, gemeldet wurden, handelt […]

gesamten Beitrag lesen »



Ungewöhnliche Entdeckungen: Themenführung durch das Stadtarchiv

„Ungewöhnliche Entdeckungen im Stadtarchiv“ lautet das Motto der Themenführung am 20. September. Unter den Akten des Stadtarchivs stößt man immer wieder auf Skurrilitäten aus Augsburgs Vergangenheit, vom kaiserlichen Haarschopf bis zum preisgekrönten Riesenochsen. Solche Fundstücke aus dem Bereich der Nachlässe und Sammlungen stehen im Mittelpunkt der Führung, die darüber hinaus einen Einblick in die Magazine […]

gesamten Beitrag lesen »



Wieder Rauch in Karolinenstraße

Der Brand in der Karolinenstraße zieht sich in die Länge. Erneut dringt dichter Rauch aus dem vom Feuer zerstörten historischen Gebäude, das vor dem Abriss steht. Aktuell sollen Anwohner in der näheren Umgebung Türen und Fenster geschlossen halten sowie ihre Klimaanlagen mit Außenlüftung abschalten. Die Rauchentwicklung begann bereits heute Vormittag und sorgte auch in der […]

gesamten Beitrag lesen »



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031