DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 16.11.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Parteien

Stadtratsliste der V-Partei³ steht

Die Augsburger V-Partei³ hat die Weichen für die Kommunalwahl 2020 gestellt. Bei ihrer Nominierungsversammlung wurde eine vollständige Stadtratsliste mit 60 Personen aufgestellt – und ein Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Augsburg gewählt.

Roland Wegener - Foto: privat

Roland Wegner © Konrad Harle

Nach Vorstellung der Kandidaten wurde der Listenentwurf mit 60 Personen und 8 weiteren Ersatzpersonen einstimmig gewählt. Die Liste der V-Partei³ wird von Oberbürgermeisterkandidat Roland Wegner (Dipl. Verwaltungswirt) angeführt, auf Platz 2 und 3 folgen die Gründungsmitglieder Heike Rudolf (Studienrätin) und Konrad Harle (IT-Unternehmer).

Platz 4 ging an die Pädagogin Marie-Luise Höck, Platz 5 an die Kosmetikunternehmerin Natalie Brugger. Die Rubrik Sport und Gesundheit wird von Fitnessstudiounternehmerin Tatjana Wiederspan (Platz 6, „Let´s Fun“) angeführt. Tierärztin Anja Müller belegt Platz 10, Tierpflegerin Kristin Burger  Platz 14. Älteste Kandidatin mit  66 Jahren ist Inge Mollenhauer. Die Unternehmens- und Familienberaterin steht auf Platz 11.

Aus dem Bereich der veganen Gastronomie befinden sich Christian Stiller (Platz 9, Unternehmer Berlin 61), Lena-Marie Radu (Platz 12, Kochschule „Veganesha“), Linus Nguyen (Platz 49, Unternehmer K41 Lecker Essen) Melanie Mauer (Platz 53, Köchin im Mom´s Table) und Patrick Zingler (Platz 56, Koch im Mom´s Table) auf der Liste. Ein wichtiger politischer Aspekt der Liste der V-Partei³ ist die pflanzlich-vollwertig-gesunde Ernährung. Kompetenz versprechen hier auch Dilara Dogan (Platz 21), Anke Masel (Platz 41), Ilona Eichele (Platz 47) und Alena Beck (Platz 55).

Die Vielseitigkeit des Wahlvorschlages belegen auch die unterschiedlichen Berufe der Kandidaten. Die Deutsch-Brasilianerin und Influencerin Gabrielle Pinheiro (Platz 7) ist als Brandmanagerin aktiv, Iris Pyka (Platz 18) ist Texterin, Online-Marketer sowie Yoga-Lehrerin. Schüler*innen, Auszubildende und Student*innen wie u.a. Romina Hosemann (Platz 17), Tamara Braun (Platz 23), Anna-Xenia Weingart (Platz 24), Felipe Alexander Kais (Platz 27) oder Dominik Minges (Platz 33) senken den Altersdurchschnitt auf 33 Jahre. Dazu zählen auch Künstler Jan Schumacher (Platz 13) oder Leon Pyka (Platz 8), der sich gerade ein eigenes Business aufbaut. Die Tierrechtsszene vertritt Alexander Hank (Platz 53). Der Fachinformatiker ist Organisator von Anonymous for the Voiceless in Augsburg.

Eine Frauenquote war bei der Liste V-Partei³ nicht erforderlich. Allein unter den TOP 30 sind 21 Frauen gelistet, insgesamt sind 43 Frauen am Start. Die Nominierungsversammlung wurde musikalisch umrahmt von Marek Schuster. Der frühere Ultrasportler ist auf Platz 60 der Liste zu finden. Das vollständige Wahlprogramm wird in Arbeitsgruppen erstellt und Anfang Dezember vorgestellt.

Um zur Wahl zugelassen zu werden, benötig der Wahlvorschlag der V-Partei³ sowohl für die Stadtratsliste, als auch für den OB-Kandidaten je 470 Unterstützungsunterschriften, die vom 18.Dezember 2019 bis zum 3.Februar 2020 in den verschiedenen Bürgerbüros der Stadt von wahlberechtigten Augsburgern geleistet werden können. Dies gilt auch für alle anderen Gruppierungen, die bisher noch nicht in den Stadtrat gewählt wurden, also für „Die Partei“ ebenso wie für die WSA, „Generation aux“ und „Augsburg in Bürgerhand“. Mit einer oder gar zwei weiteren Listen ist nach Informationen der DAZ zu rechnen. Da jeder Wahlberechtigte nur eine Unterstützerunterschrift leisten darf, muss man davon ausgehen, dass nicht alle Newcomer ihre Unterschriften zusammen bekommen.

gesamten Beitrag lesen »



Wechsel im Wahlkampfmanagement der SPD

Zirka fünf Monate vor der Wahl gibt es bei der Augsburger SPD überraschende Neuigkeiten in Sachen Wahlkampf. Das bisherige Team, das den strategischen Wahlkampf leitete, zieht sich auf eigenen Wunsch zurück. Kilian Krumm sah einen großen Berg Arbeit bei seinem Brötchengeber (IG Metall) auf sich zukommen und bat darum, aus der ersten Reihe des Wahlkampfmanagements […]

gesamten Beitrag lesen »



Wahlkampf: SPD bemängelt Defizite der Augsburger Kulturpolitik

Der Wahlkampf macht es möglich: Die SPD benennt eine große Schwachstelle der Augsburger Stadtregierung, nämlich die Defizite in der Kulturpolitik. Von Siegfried Zagler Mit Thomas Weitzel ist die Stadt Augsburg mit einem Kulturrefenten geschlagen, der kaum aktive Kulturpolitik macht, keine Vorstellungen und schon gar keine Pläne entwickelt. Dafür gibt es reihenweise Gutachten und einen städtischen […]

gesamten Beitrag lesen »



Gefahr im Verzug: Stadtregierung zerlegt sich selbst

Besser als es die Opposition je könnte, entwickelt die „Augsburger Stadtregierung“ einen hochfunktionalen Dekonstruktionsmodus in eigener Sache und belegt somit die alte DAZ-These, dass man bei der Bezeichnung „Stadtregierung“ – wie einst die BILD bei der „DDR“ – stets die Gänsefüßchen zu gebrauchen habe. Von Siegfried Zagler Die Augsburger Schulsanierung sollte als Gesamtprojekt gestoppt werden, […]

gesamten Beitrag lesen »



Wahlkampf: OB Gribl stänkert gegen Bündnispartner – SPD stänkert zurück

Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl nimmt im Streit um die ins Stottern geratene Sanierung der Augsburger Schulen Bildungsreferent Hermann Köhler in Schutz und wertet mittels städtischer Pressemitteilung Akteure der beiden Bündnispartner SPD und Grüne ab – und fordert von ihnen zugleich „geschlossene Unterstützung“. Die Anwürfe von SPD und Grünen im Augsburger Stadtrat gegen Bildungsreferent Hermann Köhler […]

gesamten Beitrag lesen »



Interview mit Volker Ullrich: „Die Karlstraße wird auf Dauer nicht so bleiben können“

Augsburgs CSU-Chef Volker Ullrich im Gespräch Siegfried Zagler Dr. Volker Ullrich ist ein CSU-Politiker der ersten Kategorie. Er hat in der Bundestagsfraktion der CSU ein hohes Ansehen, einen guten Draht zur Bundeskanzlerin und hält von allen Bundestagsabgeordneten die meisten Reden. Ullrich organisiert in seinem Wahlkreis zahlreiche wie interessante und gut besuchte Podiumsdiskussionen, pflegt eine liberale […]

gesamten Beitrag lesen »



Schulsanierung: Pro Augsburg fordert Sofortmaßnahmen fürs Holbein-Gymnasium

Der bauliche Zustand im innerstädtischen Holbein-Gymnasium sei absolut desolat und schlimmer als bislang angenommen. Das ist das Fazit der Pro Augsburg-Fraktion nach einem kürzlichen Vor-Ort-Besichtigungstermin der Innenstadt-Schule. Als „untragbar“ bewertet nach ihren persönlichen Eindrücken PA-Fraktionsvorsitzende Claudia Eberle die bisherige Planung des Stadtrates, die notwendige Generalsanierung vorerst zurückzustellen. “Die Zustände im Holbein-Gymnasium – vor allem in […]

gesamten Beitrag lesen »



OB-Wahl: SPD nominiert Wurm

Nun ist es offiziell: Die Augsburger SPD hat Dirk Wurm für das Augsburger Oberbürgermeisteramt nominiert. Wurm erhielt ohne Gegenkandidaten 97 Prozent der abgegebenen Stimmen. Es gab eine Enthaltung und zwei Nein-Stimmen von insgesamt 89 Stimmen. Wurm stand politisch lange als OB-Kandidat fest. Er wurde vor Wochen von allen wichtigen SPD-Gremien und vom Vorstand vorgeschlagen. Auf […]

gesamten Beitrag lesen »



CSU: Volker Ullrich zum Parteivorsitzenden gewählt

Der Augsburger Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich wurde am heutigen Montagabend zum Vorsitzenden der Augsburger CSU gewählt. Ullrich konnte 82 Prozent der Stimmen verbuchen und löst somit Johannes Hintersberger als Parteivorsitzenden ab. Auf der Delegiertenversammlung gab es die ersten rauhen Wahlkampftöne von Ministerpräsident Markus Söder und die üblichen Selbstvergewisserungsstatements. Für Volker Ullrich, der keinen Gegenkandidaten hatte, ist das […]

gesamten Beitrag lesen »



ÖDP nominiert Pettinger als OB-Kandidat

Am vergangenen Mittwoch hat die ÖDP Augsburg Stadt offiziell ihren Kandidaten zum Amt des Augsburger Oberbürgermeisters für die Kommunalwahl im März 2020 aufgestellt. Die Mitgliederversammlung der ÖDP wählte den amtierenden ÖDP-Stadtrat Christian Pettinger, der ohne Gegenkandidaten angetreten war, einstimmig zu ihrem OB-Kandidaten. „Dieses Ergebnis nehme ich als Bestätigung meiner Arbeit im Stadtrat und als Vertrauensvorschuss […]

gesamten Beitrag lesen »