DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 18.01.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Parteien

Kommunalwahl 2020: Welcher Neuling schafft die 470er-Hürde?

Bis zum 3. Februar steht die Frage im Raum, wer sich neu für den Stadtrat bewerben darf. Insgesamt müssen 2.350 Unterschriften zusammenkommen, um jeder der fünf Listen eine Stadtratsbewerbung zu ermöglichen (5 x 470= 2350). Das wird sehr wahrscheinlich nicht passieren.

 

Wie man aus der oben angeführten Grafik entnehmen kann, sind 470 Unterschriften eine hohe Hürde. Alle haben zu kämpfen und es ist gut möglich, dass keine der Listen das Ziel erreicht. Wer unterstützen will, kann in dieser Woche zu den üblichen Geschäftszeiten der Bürgerbüros seine Unterschrift leisten. Ob die DAZ keine Empfehlung geben will, bezüglich der Bewerber für die Stadtratswahl, wollte ein Leser wissen. Die Antwort: Nein, Empfehlungen sind etwas für Elternabende. Wenn man die DAZ genau liest, dann gibt es ohnehin Hinweise. Hier ein Holzhammer-Angebot für Leser, die im genauen Lesen nicht so geübt sind – oder eben dazu selten Zeit haben:

Wer Peter Grabs Narzissmus nicht unerträglich findet und wem eine gewisse Distanzlosigkeit zur AfD und bildungsfernen Gesellschaftsschichten nichts ausmacht, kann die WSA wählen, wenn das Wahlprogramm zusagt. Und wenn es nicht weiter stört, dass der Grüne Landtagsabgeordnete und Experte für Rechtspopulismus Cemal Bozoglu diese Liste für ein “No-Go” hält.

Wer politische Haltung beim Lebensmitteleinkauf zeigt und Vegetarismus zur politischen Sache erklärt haben will, soll die V-Partei unterstützen, wenn das Wahlprogramm zusagt – und es in Ordnung ist, die Stadtwerke wieder zu kommunalisieren.

Wer glaubt, dass vielbeschäftigte Jungunternehmer sich auf eine politische Linie bezüglich des Gemeinwohls einigen können, die über ihren eigenen Interessen steht, und dabei die Zeit finden jeden Monat 200 Seiten Verwaltungsvorlagen zu bearbeiten, der soll Generation Aux wählen, auch wenn man die Akteure nicht an ihr Wahlprogramm erinnern kann, da es keines gibt.

Wer dafür ist, dass eine soziale Stimme in den Stadtrat einzieht, die sich nicht schnell erschöpft, der soll Bruno Marcon und Freunde wählen, besser: die Liste Augsburg in Bürgerhand, die sich ebenfalls für die Rekommunalisierung der Stadtwerke stark macht, mehr direkte Mitbestimmung der Bürgerschaft will und einen Bürgerhaushalt fordert.

Wer Politik insgesamt öde findet und wenig damit zu tun haben will, kurz: Wer seine Ahnungslosigkeit in einen Spaßfaktor verwandeln will und den Augsburger Stadtrat als Arena für Realsatiriker bestellen möchte, der soll Die Partei und die bezaubernde Lisa McQueen unterstützen.

 

 

 

gesamten Beitrag lesen »



Jusos: Anna Rasehorn zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt

Eine erfolgreiche Teilnahme am Bundeskongress der Jusos konnte der Unterbezirk Augsburg für sich verzeichnen Hier wurde der Unterbezirk von Anna Rasehorn und Vladyslav Klymov als Delegierte vertreten. Anna Rasehorn, Jurastudentin und Stadträtin in Augsburg, sowie Mitglied im Präsidium der Bayern SPD und auf Platz 2 der aktuellen Stadtratsliste zur Kommunalwahl 2020 von der Augsburger SPD […]

gesamten Beitrag lesen »



Die neuen Zahlen zu den geleisteten Unterstützerunterschriften: Wenig Zuwachs am heutigen Montag

Für Parteien und Listenvereinigungen, die 2020 erstmalig in die Bayerischen Rathäuser einziehen wollen, schreibt die Gemeindeordnung eine bestimmte Anzahl von Unterstützer-Unterschriften vor. In Augsburg müssen bis zum 3. Februar 470 Personen auf jeder Liste der fünf zur Auswahl stehenden Listen unterschrieben haben. Sind es weniger, fällt der Wahlkampf für diese Liste flach, da sie die […]

gesamten Beitrag lesen »



Zahlt die Stadt zu wenig Mietzuschuss?

Der OB-Kandidat der Linken Frederik Hintermayr hat herausgefunden, dass die Stadt Augsburg zirka 15 Prozent der Hartz-IV-Empfänger mit weniger Mietzuschuss versorgt als sie könnte. “Augsburg kürzt 15  Prozent der Hartz-IV Empfänger*innen den Mietzuschuss!  Langzeiterwerbslose, Aufstockende und insbesondere arme Rentnerinnen und Rentner sollen laut Gesetz die Wohnkosten ersetzt bekommen – jedoch nur in angemessener Höhe. Was als […]

gesamten Beitrag lesen »



Lab Romanum: Eva Weber schlägt digitales Römermuseum im Glaspalast vor

Der Wahlkampf macht es möglich: Eva Weber, die designierteste der möglichen Kurt-Gribl-NachfolgerInnen, setzt sich für ein digitales Römermuseum im Glaspalast ein Für den anstehenden Kommunal-Wahlkampf sei diesbezüglich wieder mit politischen und taktischen Ankündigungen zu rechnen, so Weber, die mit ihrem konkreten Vorschlag die kulturpolitische Diskussion beleben will: Das Römische Museum in Augsburg sei ein politisches […]

gesamten Beitrag lesen »



Kommunalwahl: Polit-WG und DiB bilden eine gemeinsame Liste

Eine Überraschung gibt es in Sachen Lokalpolitik zu vermelden: Die Augsburger Polit-WG und “Demokratie in Bewegung” bilden eine Gesamtliste für die kommende Kommunalwahl im März Die erste Listenaufstellungsversammlung für die ersten 20 Plätze hat bereits am vergangenen Montag stattgefunden. Nach Informationen der DAZ führt die Liste Polit-WG Stadtrat Oliver Nowak an, auf Platz 2 folgt […]

gesamten Beitrag lesen »



Kommunalpolitik: Stadtrat Süßmair schließt sich Polit-WG an

Der parteilose Stadtrat Alexander Süßmair wechselt ab sofort zur Polit-WG Damit hat die Polit-WG seit heute zwei Sitze im Augsburger Stadtrat. “Uns freut es, dass mit Alexander Süßmair ein engagierter und erfahrener Mandatsträger zur Polit-WG wechselt. Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm einen guten Mitstreiter für die politischen Ziele der Polit-WG hinzugewonnen haben. Seine […]

gesamten Beitrag lesen »



Kommunalwahl: Die Grünen erklären “Biodiversität”

„10 Jahre Biodiversität in Augsburg“, so heißt das Motto einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Stadtversammlung der Augsburger Grünen. Umweltreferent Reiner Erben (Grüne) und Nicolas Liebig vom Landschaftspflegeverband werden in kurzen Inputs die Biodiversitätsstrategie beleuchten. Danach wird in einer Grünen Runde diskutiert. „Was ist bisher getan worden, welche Maßnahmen gilt es noch umzusetzen, wie kann man […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtratsliste der V-Partei³ steht

Die Augsburger V-Partei³ hat die Weichen für die Kommunalwahl 2020 gestellt. Bei ihrer Nominierungsversammlung wurde eine vollständige Stadtratsliste mit 60 Personen aufgestellt – und ein Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Augsburg gewählt. Nach Vorstellung der Kandidaten wurde der Listenentwurf mit 60 Personen und 8 weiteren Ersatzpersonen einstimmig gewählt. Die Liste der V-Partei³ […]

gesamten Beitrag lesen »



Wechsel im Wahlkampfmanagement der SPD

Zirka fünf Monate vor der Wahl gibt es bei der Augsburger SPD überraschende Neuigkeiten in Sachen Wahlkampf. Das bisherige Team, das den strategischen Wahlkampf leitete, zieht sich auf eigenen Wunsch zurück. Kilian Krumm sah einen großen Berg Arbeit bei seinem Brötchengeber (IG Metall) auf sich zukommen und bat darum, aus der ersten Reihe des Wahlkampfmanagements […]

gesamten Beitrag lesen »