DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 14.07.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Museen

Coronakrise: Naturmuseum öffnet wieder

Ab Dienstag, den 19. Mai öffnet das Naturmuseum Augsburg mit Einschränkungen zur Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen wieder.  Alle Ausstellungsbereiche sind dann wieder zugänglich, außerdem wird die Sonderausstellung „Ganz schön giftig! – Teil 1: Reptilien“ bis zum 27. September verlängert.

Foto: Naturmuseum Augsburg © R. Jäckel

Die Besichtigung des Museums ist vorerst maximal 60 Personen zur selben Zeit gestattet. Um Wartezeiten zu vermeiden empfiehlt das Museumsteam daher, sich vorab telefonisch unter 0821 324-6740 über die Besuchssituation zu informieren. Führungen können aufgrund von Abstandsregelungen und Maskenpflicht derzeit noch nicht wieder angeboten werden, außerdem werden Kontakte im Museum durch einen Einbahn-Rundgang reduziert. Das Museum weist auf die Maskenpflicht hin, weiter muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten und auf Essen und Trinken verzichtet werden. Desinfektionsmittel stehen im Eingangsbereich zur Verfügung. Hinweis: Es ist nur Barzahlung möglich. (kög)

Zeit: dienstags bis sonntags von 10-17 Uhr. Ort: Ludwigstr. 14 / Ecke Grottenau

gesamten Beitrag lesen »



Kunstsammlungen goes online

Auch die Kunstsammlungen und Museen Augsburg sind verpflichtet, die Verbreitung der Corona-Epidemie einzudämmen und daher zur Zeit geschlossen. Es gibt inzwischen eine vielfältige Auswahl verschiedenster Institutionen, damit man nicht auf kulturellen Input verzichten muss. “Auch wir haben – zunächst für die Sonderausstellung „Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof“ einen ersten Beitrag bereitgestellt”, so […]

gesamten Beitrag lesen »



“Die Stadt ohne. Juden, Muslime, Ausländer, Flüchtlinge”

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben zeigt in Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum München im Staatlichen Textilmuseum eine brisante Ausstellung zu der Frage, ob gegenwärtige gesellschaftliche Entwicklungen in Deutschland mit den Anfängen des Nationalsozialismus vergleichbar sind. Laut Eigenbeschreibung soll „Die Stadt ohne Juden, Muslime, Ausländer, Flüchtlinge“ dazu beitragen “Orientierung und Sensibilisierung für unser gegenwärtiges und zukünftiges Handeln […]

gesamten Beitrag lesen »



Bayerische Museen sind deutschlandweit größte Publikumsmagneten

Einrichtungen im Freistaat können deutschlandweit höchste Besucherzahlen verbuchen – rund 19,7 Millionen Besucher im Jahr 2018 Die bayerischen Museen waren im Jahr 2018 die besucherstärksten Einrichtungen in ganz Deutschland, wie aus dem aktuellen Bericht des Instituts für Museumsforschung hervorgeht. Mit zirka 19,7 Millionen Besuchern konnten sie deutschlandweit die höchsten Besucherzahlen verbuchen. In Bayern gibt es rund […]

gesamten Beitrag lesen »



Lettl-Verein wird von Stadt gefördet: Kulturausschuss genehmigt 25.000 Euro

Der Augsburger Maler Wolfgang Lettl (1919 -2008) hat ein Werk von über 500 Bildern hinterlassen. Seit 1992 wird Lettls Vermächtnis, das auf dem Kunstmarkt nie geschätzt wurde, von einem Verein zur “Förderung surrealer Kunst” ausgestellt, verbreitet und erhalten. Das verborgene Lettl-Museum in der Zeuggasse wird nun von der Stadt mit einer einmaligen Zahlung von 25.000 […]

gesamten Beitrag lesen »



Neue Sonderausstellung im „Römerlager“: Die Via Claudia Augusta, ein unsichtbares Denkmal

Eine neue Sonderausstellung kommt ins “Römerlager”  Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg zeigen vom 12. Oktober 2019 bis 1. März 2020 im „Römerlager“ (Zeughaus), die Sonderausstellung „Die Via Claudia Augusta, ein unsichtbares Denkmal“. Neben erhaltenen Spuren der antiken Straße in Bayern ist auch Wissenswertes zur Organisation einer Baustelle und den Urhebern der Via Claudia Augusta zu […]

gesamten Beitrag lesen »



Kaiser Maximilian und Augsburg: Eine große Ausstellung geht zu Ende

Am kommenden Sonntag, den 15. September, findet in Augsburg im Maximilianmuseum eine bemerkenswerte Ausstellung ihr Ende. Kein Augsburger, der Interesse für die Geschichte der Reichsstadt am Lech besitzt, sollte sich die Gelegenheit entgehen lassen, falls er das noch nicht getan hat, diese Ausstellung zu besuchen. DAZ-Autor Helmut Gier bewertet die Ausstellung als “eine großartige Schau, die […]

gesamten Beitrag lesen »



Teilschließung des Maximilianmuseums erst ab 23. April

Wegen Wartungsarbeiten und Vorbereitungsarbeiten für die Sonderausstellung „Maximilian I. (1459 – 1519). Kaiser. Ritter. Bürger zu Augsburg“ kommt es zu einer Teilschließung im Maximilianmuseum. Diese wurde vor kurzem für den 15. April bis zum 19. Mai angekündigt, hat sich aber nun auf den Zeitraum 23. April bis 19. Mai verschoben. Von der Teilschließung betroffen sind […]

gesamten Beitrag lesen »



Sensation: Zwei unbekannte Putten aus der Fuggerkapelle bei Sotheby’s aufgetaucht

Im kommenden Mai sollen zwei bisher als verschollen betrachtete Putten aus der Augsburger Annakirche in Paris zur Versteigerung angeboten werden. Beide Putten stammen von Hans Daucher (1486-1538) und werden aktuell mit einem Schätzwert von 2.500.000 Euro aufgerufen. Von Siegfried Zagler Die Putten stammen aus einem Ensemble von insgesamt sieben Putten, die die Grablege der Fuggerfamilie zierten. […]

gesamten Beitrag lesen »



Veranstaltungen der Kunstsammlungen Augsburg

Die Städtischen Kunstsammlungen haben in der zweiten Januarwoche einiges zu bieten Dienstag, 8. Januar 16:00 Uhr: Kunstsprechstunde im Schaezlerpalais. 16:00 Uhr: Die Passion für die Rahmen. Themenführung in der Ausstellung Im Schatten der Medici im Schaezlerpalais mit R. Pietsch, Mag. Phil. Kosten: nur Eintritt, mit Jahres-/ICOM-Karte frei. Mittwoch, 9. Januar 12:00 Uhr: Schatzstücke – Kunst […]

gesamten Beitrag lesen »