DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 29.02.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

Experten der Kunstsammlungen beraten wieder zu privatem Kunstbesitz

Expertinnen und Experten der Kunstsammlungen beraten am Dienstag, den 9. Januar, wieder zu privatem Kunstbesitz

Experten der Kunstsammlungen beraten am Dienstag, 9. Januar zu persönlichen Kunstschätzen. Foto: S. Eitzenberger /Kunstsammlungen & Museen Stadt Augsburg

Original oder Fälschung? Wie alt ist das geerbte Ölgemälde oder ist es vielleicht sogar wertvoll? Oder das alte Porzellanservice, auf dem Flohmarkt erworben und nun wäre es doch interessant, mehr darüber zu wissen. In all diesen Fällen kann die Kunstsprechstunde der Kunstsammlungen und Museen weiterhelfen. Diese findet wieder am Dienstag, 9. Januar 2024, von 16 bis 18 Uhr statt.

Beratung im Liebertzimmer des Schaezlerpalais

Die Beratung ist kostenfreie und findet im Liebertzimmer des Schaezlerpalais statt. Alle Bürgerinnen und Bürger, die Interesse haben, oder etwas über ihre persönlichen Kunstschätze wissen möchten, sind willkommen. Jeder hat die Möglichkeit, maximal zwei Objekte mitzubringen und begutachten zu lassen. Die Anmeldung erfolgt an der Kasse des Schaezlerpalais.

Kunstsammlungen stehen mit ihrer Expertise bereit

Restauratorinnen und Restauratoren sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kunstsammlungen und Museen Augsburg stehen bei der Kunstsprechstunde bereit, um Objekte aus Privatbesitz zu begutachten. Kunsthandwerkliche Objekte aus Silber, Gold, Porzellan und Keramik, aber auch Grafiken, Gemälde und Skulpturen werden datiert und stilistisch eingeordnet, als wertvolles Original erkannt oder als Fälschung entlarvt. Zudem gibt es hilfreiche Tipps zur Pflege des Kunstbesitzes. — Die Kunstsprechstunde findet in der Regel jeden ersten Dienstag im Monat statt.