DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 27.03.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Verkehr

Radentscheid: Mehr als 6000 Unterschriften gesammelt

Mehr als 6.000 Unterzeichner haben in den ersten Märzwochen für einen Bürgerentscheid unterschrieben, den die Initiatoren “Radentscheid” nennen.

“Da das Unterschriftensammeln überwiegend von Angesicht zu Angesicht erfolgte, hat die Corona-Virus-Pandemie eine Neubewertung der Situation erzwungen mit dem Ergebnis, dass das Unterschriftensammeln im öffentlichen Raum sowie alle geplante Veranstaltungen schon seit vergangener Woche ausgesetzt wurden. Was aktuell aber stattfindet, ist die genaue Zählung der bis dato eingegangenen Unterschriften”, so die Intiatoren in einer aktuellen Pressemitteilung.

Um weiter für das Radbegehrens unterschreiben zu können, ist der Download des Unterschriftenflyers von der Webseite www.fahrradstadt-jetzt.de vereinfacht worden. Der unterschriebene Flyer kann in den Briefkasten der Sammelstellen eingeworfen oder an eine Postadresse in der Fuggerstraße verschickt werden – alle nötigen Daten dafür finden sich ebenfalls auf der Webseite.

Was die aktuelle Situation betrifft, beobachtet das Aktionsbündnis, dass das Fahrrad von vielen Augsburgern “intensiver denn je für den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen und für die notwendige körperliche Bewegung genutzt wird”. Das Radfahren ist uneingeschränkt erlaubt in der Region, solange alleine oder mit Familienmitgliedern geradelt wird. Nur von Radreisen rät das Aktionsbündnis ab – schon weil Übernachtungsangebote laut Empfehlung der Bundesregierung nicht mehr zu touristischen Zwecken genutzt werden sollen.

 

gesamten Beitrag lesen »



Bürger machen Politik: Rad-Aktivisten wollen neuen Gesamtverkehrsplan

Das “Bürgerbegehren Fahrradstadt jetzt” hat heute Mittag den Medien ihre Fragestellung vorgestellt. Und dabei das Konzept ihrer Ziele erläutert: Die Akteure wollen nicht viel weniger als eine verkehrspolitische Revolution.  Die Fragestellung von Arne Schäffler, Jens Wunderwald und Co. würde, sollte sie juristisch zulässig sein, die gesamte verkehrliche Situation der Stadt verändern. Der individuelle motorisierte Verkehr soll […]

gesamten Beitrag lesen »



Radentscheid: Was die Aktivisten wollen

Nachdem die DAZ am vergangenen Samstag exklusiv über das kommende Bürgerbegehren „Fahrradstadt jetzt“ berichtete, hatten die Rad-Aktivisten wegen zahlreicher Medienanfragen kaum noch eine ruhige Minute. Nun äußern sie sich dazu mit einem ausführlichen Statement.  “2012 stimmte der Stadtrat einstimmig für das Ziel „Fahrradstadt 2020“. Geschehen ist bis heute aber nur wenig für die Sicherheit und […]

gesamten Beitrag lesen »



Augsburg: Radentscheid kommt!

In Augsburg treffen sich seit Anfang Dezember Fahrrad-Aktivisten verschiedener Gruppierungen (ADFC, Forum Augsburg lebenswert und der Friday-for-Future-Bewegung), um kurz vor der Kommunalwahl einen “Radentscheid” auf die Bahn zu bringen.  Mit dem Sammeln der Unterschriften soll noch deutlich vor der Kommunalwahl begonnen werden. Aktuell stimmen die Akteure die Fragestellung der Unterschriftsbögen mit ihrer Rechtsberatung ab. Für […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadt startet Unternehmensbefragung zum Wirtschaftsverkehr

Der Wirtschaftsverkehr stellt einen erheblichen Faktor des gesamten Verkehrsaufkommens in Augsburg dar. Allerdings gibt es bisher kaum regionale Untersuchungen dazu. Die Stadt Augsburg gehört zu den ersten Städten Deutschlands, die das Wirtschaftsverkehrsaufkommen mit einer großen Unternehmensbefragung ermittelt „Es ist uns wichtig, die Bedürfnisse der Unternehmen und die tatsächlichen Güter- und Personenströme zu kennen, um diese […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtrat: Mobilitätsbeirat hat sich konstituiert

Die Stadt Augsburg hat nun einen Sachverständigenbeirat, der den Stadtrat und die Verwaltung in allen Mobilitäts- und Verkehrsbelangen berät Der Mobilitätsbeirat der Stadt Augsburg besteht aus zwölf stimmberechtigten und 16 beratenden Mitgliedern. Sie wurden bis 30. Juni 2023 durch den Stadtrat berufen. Die konstituierende Sitzung des Gremiums fand am 11. November statt. Zum Vorsitzenden wurde Martin […]

gesamten Beitrag lesen »



Gratis-ÖPNV in Innenstadt (“City-Zone”) startet 2020

In absehbarer Zeit gibt es in Augsburg eine City-Zone: Das neue Mobilitätsprojekt der Stadt und den Stadtwerken startet am 1. Januar 2020.   Von diesem Tag an können Busse und Straßenbahnen an neun Stationen rund um den Königsplatz gratis genutzt werden. “Wichtiges Ziel der City-Zone ist die deutliche Reduzierung des Parksuchverkehrs in der Innenstadt, wodurch sich […]

gesamten Beitrag lesen »



Zwei schwere Verkehrsunfälle im Stadtgebiet

Samstagnacht ereigneten sich binnen eineinhalb Stunden zwei schwere Verkehrsunfälle Gegen 23.50 Uhr kollidierten zwei Pkw  An der Blauen Kappe/Klinkertorstraße miteinander. Insgesamt waren sechs Personen betroffen, zwei davon wurden auf der Rücksitzbank eines Unfallbeteiligten aufgrund der Verformung des Pkws eingeklemmt und mussten mit Hilfe der Feuerwehr befreit werden. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. […]

gesamten Beitrag lesen »



Plärrerumzug: Ab Samstagmittag ist die Umzugsstrecke für den Verkehr gesperrt

Die Aufstellung für den diesjährigen Plärrerumzug beginnt am Samstag, den 24. August, ab 8 Uhr in der Maximilianstraße. Der Festumzug mit zirka 2300 Teilnehmern startet um 12:30 Uhr. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder wird teilnehmen. Im Rahmen des Augsburger Herbstplärrers findet auch in diesem Jahr der traditionelle Plärrerumzug statt. Am Samstag, 24. August, stellen sich rund […]

gesamten Beitrag lesen »



Radlnacht ante portas: Informationen für Teilnehmer und Betroffene gibt es hier

An diesem Samstag, 13. Juli, steigt die 4. Augsburger Radlnacht. Damit Tausende Rad-Aktivisten zweckfrei im Kreis herumradeln können, müssen in der Innenstadt zahlreiche Einschränkungen hingenommen werden. Schließlich soll der Verlauf reibungslos ablaufen. Straßenbahnen und Busse müssen umgeleitet werden. Entlang der Strecke gilt Halteverbot ab Samstagmittag. Ausweich-Parkplätze für betroffene Anwohner werden von der Stadt angeboten. Start- […]

gesamten Beitrag lesen »