Grenzgänger
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 19.03.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Verkehr

Theater: Die Sanierung des Großen Hauses beginnt

Am Montag, den 18. März fällt offiziell der Startschuss für die Sanierungsarbeiten des Großen Hauses im Rahmen der bis 2024 dauernden Generalsanierung des Staatstheaters. Die Kasernstraße wird dauerhaft gesperrt.

Verkehrliche Auswirkungen der Theatersanierung – Grafik: Stadt Augsburg

Dies teilte die Stadt Augsburg am Donnerstag mit. Seit mehr als einem Jahr wurden im Großen Haus detaillierte Untersuchungen der Gebäudesubstanz durchgeführt. Jetzt starten erste Arbeiten, die für Anwohnerinnen und Anwohner zu wahrnehmbaren Beeinträchtigungen führen. Nach derzeitiger Planung beginnt die Baustelleneinrichtung am Montag, 18. März mit der dauerhaften Sperrung der Kasernstraße. Zufahrten in die Theaterstraße sind von der Ludwigstraße, der Heilig-Kreuz-Straße und vom Hafnerberg aus möglich. Von der Volkhartstraße aus wird eine Umleitung über die Klinkertorstraße eingerichtet. Die Ausfahrt aus der Theaterstraße in die Grottenau ist weiterhin möglich.

Des Weiteren wird ab 18. März vor dem Hauptportal des Theaters am Kennedyplatz eine Baucontainer-Anlage aufgestellt. Dies erfolgt über mehrere Tage hinweg jeweils zwischen 21 Uhr abends und 5 Uhr morgens. Dieser Zeitrahmen wurde gewählt, um das starke Verkehrsaufkommen tagsüber nicht zu beeinträchtigen. Auch eine Baumverpflanzung ist erforderlich. Voraussichtlich wird am 8. April eine Platane vor dem Lokal „Weisses Lamm“ ausgehoben und im Wittelsbacher Park wieder eingepflanzt. Die Maßnahme ist erforderlich, weil aufgrund der notwendigen Baustellenzufahrt in der Theaterstraße der Gehweg in diesem Bereich zurückgebaut werden muss.

gesamten Beitrag lesen »



Maximilianstraße wird für Radler komfortabel

Seit dem gestrigen Montag werden in der Maximilianstraße die Arbeiten am Komfortstreifen für den Radverkehr zwischen Moritzplatz und Ulrichsplatz fortgesetzt. Hierfür werden Teile der gepflasterten Fahrbahn durch geschnittene Pflastersteine ersetzt. Die Arbeiten werden bis Jahresende andauern und abschnittweise unter Wegfall der dort befindlichen Parkplätze durchgeführt. Die Maßnahme ist in vier Bereiche unterteilt. Vorgesehen ist im […]

gesamten Beitrag lesen »



Förderung von Lastenfahrrädern: Lokale Händler ins Spiel bringen

Aktuell erarbeitet das Augsburger Umweltreferat Richtlinien zur Förderung beim Kauf von Lastenfahrrädern. PRO AUGSBURG möchte erwirken, dass durch den geplanten Zuschuss auch innerstädtische Händler unterstützt werden und hat einen entsprechenden Prüfantrag gestellt. Vorbild für PRO AUGSBURG ist Hannover: Das Förderprogramm der niedersächsischen Kommune greift explizit, wenn Lastenfahrräder bei örtlichen Fahrradhändlern erworben werden. Das Angebot habe […]

gesamten Beitrag lesen »



Radweg Eichleitnerstraße: Polit-WG beantragt Prüfung der Planung

Der Stadtrat muss sich am 28. Februar mit einem Dringlichkeitsantrag der Polit-WG befassen. Anlass ist die Gestaltung von Radwegen im Zug der geplanten Sanierung der Eichleitnerstraße. Nach Ansicht der Polit-WG widerspricht die Planung in der Eichleitnerstraße bezüglich der Radwegbreiten (1,75 m, Anm. der Red.) dem Beschluss BSV/15/03039 „Fahrradstadt 2020 – Standardanforderung an Radverkehrsanlagen der Stadt […]

gesamten Beitrag lesen »



Tauschvorschlag für Senioren: Führerschein bringt ein ÖPNV-Jahresabo

Älteren Bürgern wird bald der Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel erleichtert. Geben Senioren ihren Führerschein aus Altersgründen freiwillig ab, erhalten sie künftig einmalig ein Jahres-Abo für den ÖPNV. Diese Tauschidee soll demnächst im Augsburger Stadtrat realisiert werden. Die Beschlussvorlage beruht dabei auf einem Antrag von Pro Augsburg, der im Februar dieses Jahres eingereicht wurde. „Uns […]

gesamten Beitrag lesen »



Fahrradstadt Augsburg: Wird das noch was?

Die Defizite der Augsburger Stadtregierung sind in vielen Politikfeldern erkennbar. Am deutlichsten aber in der Verkehrspolitik. Das ambitionierte Projekt „Fahrradstadt“ zum Beispiel ist weit von der Realisierung entfernt und wurde deshalb zeitlich weit in die Zukunft verschoben.  Die Landtagswahl naht – und viele Augsburger Radfahrer fragen sich, wie sie mit ihrer Stimme dazu beitragen, dass […]

gesamten Beitrag lesen »



Grüne: „Beschlüsse zu Lechsteg und Osttangente rein politisch motiviert“

Die Grüne Stadtratsfraktion lehnt die Aufnahme der beiden Einzelpunkte Lechsteg und Osttangente in das Stadtentwicklungskonzept ab und kritisiert den Zeitpunkt dieser Entscheidungen „Für beide Themen gab und gibt es keine sachliche Notwendigkeit, diese jetzt zu entscheiden. Beim Lechsteg gibt es seit Jahren eine ablehnende Beschlusslage und die Osttangente liegt nicht in der Entscheidungssphäre der Stadt […]

gesamten Beitrag lesen »



Öffentlicher Nahverkehr: Wie sieht die Zukunft aus?

Wie sieht ein attraktiver öffentlicher Nahverkehr aus? Wie wäre dieser zu finanzieren? Die Beantwortung dieser Fragen sollte zu den großen Gestaltungsparametern einer modernen Stadtentwicklung gehören. In Augsburg kommt in dieser Angelegenheit langsam Bewegung auf. Zuletzt wurde im Rahmen einer gescheiterten Tarifreform im Augsburger Verkehrsverbund über höhere Preise diskutiert. Vor kurzem wurde nun bekannt, dass die […]

gesamten Beitrag lesen »



Grüne beschließen einstimmig eine Resolution gegen „Walter-Garage“

Auf ihrer gestrigen Mitgliederversammlung positionierten sich die Augsburger Grünen mit einer Resolution einstimmig gegen den Bau einer Tiefgarage unter der Fuggerstraße. „Angesichts der Tatsache, dass bei Nichteinhaltung der Stickoxidgrenzwerte Gerichte Dieselfahrverbote für deutsche Innenstädte verhängen werden, sind die wieder aufgewärmten Tiefgaragenpläne des Unternehmers Ignaz Walter völlig aus der Zeit gefallen“, so Peter Rauscher, Vorsitzender der […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtwerke: Bald kostenloser ÖPNV in Augsburgs Innenstadt

Es handelt sich nach der Verkündung, dass Augsburgs Theater ein Staatstheater werden soll, um den zweiten Knüller innerhalb weniger Wochen: Bereits im Jahr 2019 wird die Verkehrssparte der Stadtwerke Augsburg im Kern der Innenstadt den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) tariffrei gestalten. Diese Aussage traf heute Stadtwerkechef Walter Casazza vor der versammelten Lokalpresse im Vorfeld der heutigen […]

gesamten Beitrag lesen »



Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche