Wendejahre
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 21.05.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Bildung

Die Körper der Anderen

Am 24. und 25. Mai 2019 treffen sich an der Universität Augsburg Mitglieder der DSG-Sektionen „Wissenssoziologie“ und „Soziologie des Körpers und des Sports“ zum dritten Mal in ihrer Tagungsreihe „Körperwissen“

Der Körper ist immer und überall. Jedenfalls der eigene. Aber was wissen wir über ihn – sei’s bewusst, sei’s ohne darüber reflektieren zu müssen? Und was weiß er selbst? Mit diesen Fragen befassten sich zwei Sektionen der Deutschen Gesellschaft für Soziologie – konkret der DGS-Sektionen „Wissenssoziologie“ und „Soziologie des Körpers und des Sports“ – ausführlich erstmals 2009 auf einer Tagung mit dem Titel „Körperwissen“. Hier ging es zunächst darum, diesen Begriff selbst näher zu bestimmen. Nach der Folgetagung „Körperwissen II“, die 2013 das Thema auf den Aspekt „Alter(n) und vergängliche Körper“ herunterbrach, gilt das Augenmerk der Tagung „Köperwissen III“, zu der sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der beiden DSG-Sektionen am 24. und 25. Mai 2019 an der Universität Augsburg treffen, nun den „Körpern der Anderen“. Denn auch die sind (fast) immer und überall und konfrontieren die wissens- und körpersoziologische Forschung mit unterschiedlichsten interessanten Fragestellungen.

15 Beiträge zu sechs Themenblöcken

Der hier nur exemplarisch angerissenen Vielzahl und Vielfalt der mit dem „Körper der Anderen“ adressierten Fragestellungen entsprechend, spannen auch die 15 Einzelbeiträge, die das Programm der Augsburger Tagung verzeichnet, in sechs Blöcken einen breiten Bogen. Er reicht von der „Theorie der anderen Köper“ über „Formen und Prozesse des Othering“, „Die Berührung des Anderen“, die „Körpertransformation“ und das „Nachempfinden von Körperlichkeit““ bis zum „Affizierten Körper“.

Wie ihre beiden Vorgängerinnen wird auch die Tagung Körperwissen III wieder gemeinsam von dem als Protagonist der Wissenssoziologie in Deutschland ausgewiesenen Augsburger Gesellschaftswissenschaftler Prof. Dr. Reiner Keller und seinem Kollegen Prof. Dr. Michael Meuser veranstaltet, der an der TU Dortmund eine Professur für Soziologie der Geschlechterverhältnisse innehat. Wie zu den bisherigen beiden Körperwissen-Tagungen (siehe http://www.springer.com/de/book/9783531166643 und http://www.springer.com/de/book/9783658104191) wird – von Keller und Meuser herausgegeben – auch zu „Der Körper der Anderen“ wieder ein ausführlicher Band mit den Tagungsbeiträgen erscheinen.

Der Körper der Anderen (Körperwissen III) – Gemeinsame Tagung der DGS-Sektionen „Wissenssoziologie“ und „Soziologie des Körpers und des Sports:  24. Mai (12.00 bis 19.00 Uhr) und am 25. Mai (9.00 bis 14.00 Uhr) Ort:  Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU) der Universität Augsburg, Universitätsstraße 1 a (Gebäude U/innocube), 86159 Augsburg. Die Tagung ist öffentlich, der Eintritt frei. Anmeldung an koerperwissen@phil.uni-augsburg.de wird erbeten.

 

gesamten Beitrag lesen »



Das Erasmus Projekt OWNING THE FUTURE – Ein Plädoyer für Partizipation und politisches Engagement

Nach Herodot ging bei den Persern  alles gut, solange sich die Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder an drei Dinge hielten: als erstes mussten sie ihnen das Reiten beibringen, als zweites das Bogenschießen und als drittes mussten sie darauf hinwirken, dass sie stets die Wahrheit sagten. – Würde Herodot heutzutage als Erziehungsberater in Europa herangezogen, würde […]

gesamten Beitrag lesen »



Auschwitz als Steinbruch

Am kommenden Donnerstag findet in Augsburg ein Vortrag statt, der sich dem Geschichtsbild und der Reflexion der NS-Verbrechen widmet. „Bestimmt der Markt, was von den Verbrechen der Nazis in Erinnerung bleibt?“, so der beunruhigende Untertitel des Vortrags von Thomas Wilms. Die Zeit der faschistischen Diktatur 1933 bis 1945 ist in den Massenmedien nach wie vor […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadtteilbücherei Lechhausen vergrößert sich

Die Stadtteilbücherei Lechhausen ist momentan in einem Gebäude der Blücherstraße 1 auf ca. 200 Quadratmetern untergebracht. Bis zum Jahresende soll sie auf 570 Quadratmeter erweitert werden. Die Stadtteilbücherei Lechhausen ist zurzeit flächenmäßig die kleinste Zweigstelle der Stadtbücherei im größten Stadtteil Augsburgs. Auch der Eingang ist bisher sehr versteckt und von der belebten Schlössle-Kreuzung nur eingeschränkt […]

gesamten Beitrag lesen »



Schulung „Botschafter der Vielfalt“ – neuer Termin

Miteinander diskutieren und neue Leute kennenlernen, den kulturellen Austausch haben und vieles mehr bietet die Schulung in vier Modulen zum „Botschafter*in der Vielfalt“ im Freiwilligen-Zentrum Augsburg. Die kostenlose Ausbildung startet am heutigen Freitag, 22.03.2019 um 18 Uhr (bis 22 Uhr), fortführende Termine sind am Dienstag, 26.03, Mittwoch, 27.03. und am Montag 01.04.2019 jeweils um 18 […]

gesamten Beitrag lesen »



Artenschutzzentrum: Freistaat hält sich an Zusagen

Das in der Regierungserklärung von Dr. Markus Söder 2018 in Aussicht gestellte und bereits im Aufbau befindliche Artenschutzzentrum Augsburg wird vollständig und im Ergebnis wie geplant umgesetzt. Dies wurde OB Dr. Gribl von Umweltminister Thorsten Glauber am vergangenen Dienstag telefonisch zugesichert. Presseberichte, wonach das Artenschutzzentrum in Konzept sowie finanzieller und Personalausstattung nicht oder nur teilweise […]

gesamten Beitrag lesen »



Owning the Future

Auf der Agenda in den Niederlanden: Erinnerungskultur, Interkulturelles Lernen und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen Von Udo Legner Nicht nur in Augsburg engagieren sich Schüler für mehr Klimaschutz. Diese Woche setzten sich Delegationen aus dem Maria-Theresia und dem Holbein Gymnasium im Rahmen des zweijährigen Erasmus Projekts „Owning the Future“ in Amstelveen mit Vertretern ihrer Partnerschulen […]

gesamten Beitrag lesen »



Es brennt noch immer – brennt es schon wieder?

Die Schoa im Gedächtnis der Literatur im Spiegel heutiger Ausgrenzungspolitik: Eine Lesung und Diskussion mit Susanne Scholl (Wien) aus ihrem aktuellen Roman „Wachtraum“ Noch bis zum 24. Februar 2019 ist die Kunstinstallation „1933“ von Ramesch Daha, Wien, im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben zu sehen. Sie setzt sich anhand der Umbenennung der amtlichen Buchstabiertafel und der Bücherverbrennungen […]

gesamten Beitrag lesen »



Die Schule von morgen denken – Ein Rückblick auf den 4. Augsburger Begabungstag

Wie sich die Bilder gleichen: Einmal mehr war der Obere Rathaus Fletz Schauplatz des Augsburger Begabungstages. Vor dem Logo der Lokalen Agenda war das Pult für die Keynote Speakers postiert. In der rechten Hälfte des Raumes war der Marktplatz der Möglichkeiten, auf dem sich mittags die Besucher tummelten. Im Eingangsbereich diente der Info-Desk als Wegweiser […]

gesamten Beitrag lesen »



Führung: „Evakuiert in den Osten“ – Die Deportationen aus Augsburg und das Ende der zweiten jüdischen Gemeinde in der NS-Zeit

Stadtrundgang mit Monika Müller und Frank Schillinger, Jüdisches Kulturmuseum am Sonntag, den 18.11.2018 ab 15 Uhr Vor 77 Jahren, im Herbst 1941, begannen die Deportationen der jüdischen Bevölkerung Augsburgs in die Konzentrations- und Vernichtungslager. Der Stadtrundgang führt zu Erinnerungsorten der deutsch-jüdischen Geschichte in Augsburg während des Nationalsozialismus. Anhand ausgewählter Biographien verfolgter und ermordeter Jüdinnen und Juden […]

gesamten Beitrag lesen »



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche