KMA
Maximilian I.
Solaroffensive Augsburg
Die Apotheke im Krakauer Ghetto
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 12.09.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Film

Rückblick auf das 42. Ballmertshofer Filmfest

Im Mittelpunkt der 42. Neuauflage eines einzigartigen Filmfests auf dem Härtsfeld stand die Auseinandersetzung mit den Vor- und Nachteilen des Landlebens. Besucher aus Nah und Fern bekamen diese nicht nur unter den erfrischenden Filmfestduschen auf den idyllischen Filmfestwiesen und bei dem ein oder anderen Gewitter hautnah zu spüren.

Die Stadtmaus und die Landmaus

In der letzen Juliwoche entsteht seit 42 Jahren auf dem Härtsfeld eine Zeltstadt, aufgebaut vom Publikum – Filmfreaks aus ganz Deutschland und der Region © DAZ

Offensichtlich war dieser thematische Schwerpunkt auch bei einigen Filmstreifen, die über die Filmfest Leinwände flimmerten. In der Kurzdokumentation „Die Stadtmaus und die Landmaus“, die eine Schülergruppe aus Augsburg im Vorfeld des Dorffilmfests angefertigt hatte, gab es hierzu Informationen aus erster Hand. Ausgewählte Bewohner der 400 Seelengemeinde wurden interviewt und äußerten sich über die Liebe zum Landleben und die Probleme, die dieses mit sich bringt. Keine Ballmertshofer, sondern die Theatergruppe Kösingen standen beim zweiten regionalen Schwer- und Höhepunkt im Mittelpunkt. Das Projekt „Wir sind das Härtsfeld“ nutzte die besondere Aura des Ballmertshofer Filmfest als Plattform für die Präsentation ihres Schlussbeitrags. In imposanten Retrobussen fuhren sie mit ihrer gestylten Gefolgschaft in den Schlossgarten ein – so der offizielle Name der Festival Location, der über das Filmfest Wochenende freilich zum Bob Dylan Platz verwandelt wurde – und erzählten dort da ihre Lach- und Sachgeschichten vom Härtsfeld.

Überregionales Kult- und Kulturevent mit  Rahmenprogramm

Dass das Filmfest Ballmertshofen nach all den Jahren zu einem kulturellen Event geworden ist, das weit über die Gemeinde- und Landkreisgrenzen hinausstahlt, belegten nicht nur die Autonummern aus Münster, Darmstadt, Hamburg und Berlin, sondern auch der Übertragungswagen des Schwabenradios, das am Samstag live vom Filmfesttreiben berichtete. Neben preisgekrönten Filmen des letzten Kinojahres – wie etwa die isländische Öko-Komödie „Gegen den Strom“ oder der libanesische Spielfilm „Capernaum, Stadt der Hoffnung“ – war auch im Rahmenprogramm einiges geboten.

Premiere beim Filmfest hatte die Zaubershow von Arwid Klaws vom Aalener Stadttheater. Eine Show, die junge wie ältere Festivalbesucher zu begeistern wusste. Yoga für Frühaufsteher und der Sebastian-Kneipp Gedächtnislauf brachten Bewegung in die morgendliche Runde. Einmal mehr auf dem Programm standen die Lagerfeuer samt Lieder und der traditionelle und mit Livemusik unterlegte Bob Dylan Vortra , der sich diesmal um die aktuelle Setlist des Liedermachers aus Minnesota drehte.

Das Konzert beim Filmfest bestritt die Newcomer Band Between Owls aus Freiburg, die für das richtige Filmfest Feeling sorgte. Dass sich das Filmfestteam im Match gegen die besten Kicker des Dorfes im Efmeterschießen durchsetzte, war für die Filmfestk(r)uh das I-Tüpfelchen beim 42. Ballmertshofer Filmfests. (pm)

gesamten Beitrag lesen »



Film und Gespräch zum Thema Inklusion

Am 15. Mai findet ein bundesweiter Aktionsabend zum Thema Inklusion statt. Dem CSU-Stadtrat Benedikt Lika ist es gelungen, dazu den Film „Die Kinder der Utopie“ nach Augsburg zu holen. Sechs junge Erwachsene schauen zurück auf ihre gemeinsame Grundschulzeit in einer Inklusionsklasse. Sie reflektieren ihre Erlebnisse und Erfahrungen – und blicken in die Zukunft. Das ist […]

gesamten Beitrag lesen »



„Globale Zusammenhänge und wir“: Am 20. März 2019 beginnen die Asientage

In der Mode sind die Trends von heute der Müll von Morgen. Die Asientage der Werkstatt Solidarische Welt greifen unter anderem dieses Thema auf und zeigen Alternativen. Los geht es am 20. März 2019. Den Auftakt macht die Literatur: Der pakistanische Autor Mohammed Hanif, BBC-Korrespondent, ehemaliger Kampfpilot und gefeierter Bestseller­autor, kommt mit seinem neuen Buch […]

gesamten Beitrag lesen »



„Reden wir über Brecht“ – Regisseur Joachim Lang zu Gast im Thalia

Am gestrigen Sonntag fand im viel zu kühlen Thalia-Kino eine fast ausverkaufte Vormittagsvorstellung von Joachim Langs Dreigroschenfilm statt. Anschließend plauderten der Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, Gregor Peter Schmitz, Joachim Lang und Lutz Kessler (Staatstheater Augsburg) über die Kunst, einen Film zu machen. Von Udo Legner Schon am Kinoeingang wurde das Publikum mit der Moritat von […]

gesamten Beitrag lesen »



Film: Oskar Niemayer-Doku im Thalia

In der Veranstaltungsreihe „Architekturfilm und Jazz“ im Thalia Kino Am Obstmarkt in Augsburg läuft am Montag den 05. März 2018 (19 Uhr) der Film von Maciel und Sacha Fabiano „Das Leben ist ein Hauch“ – über den brasilianischen Architekten Oskar Niemeyer. Niemayer wurde 1907 als Oscar de Almeida Soares in Rio de Janeiro geboren und […]

gesamten Beitrag lesen »



Stadttheater: Oscar-Nacht im hoffmannkeller

Das Schauspielensemble fiebert der 90. Oscar-Verleihung entgegen und lädt das Publikum am 4. März um 23 Uhr (bis in die Morgenstunden) in die Kellergewölbe des Theaters zum Public-Viewing ein „Die Zeit bis zur nächtlichen Liveübertragung wird dabei garantiert nicht lang, denn zu Beginn hilft ein musikalisch eingerahmtes Vorprogramm beim langsamen Warmwerden, inklusive Rotem Teppich, den […]

gesamten Beitrag lesen »



Filmkritik: Black Panther – Ein neuer Blick auf das Superheldengenre – mit einer Anti-Trump Message

Marvel schafft es auch mit seinem 18. Film „Black Panther“ die Qualität zu halten und auch wieder einen pointiert politischen Superheldenfilm zu machen – mit kleinen Stichen gegen Trump Am 15. Februar kam mit „Black Panther“ Marvels 18. Film in die Kinos und hatte bereits großen kommerziellen und kritischen Erfolg. Ein groß erwarteter Aspekt des […]

gesamten Beitrag lesen »



„Der stille Architekt“ im Thalia

Architekt Volker Schafitel und Gastronom/Kinobetreiber Franz Fischer haben mit der Veranstaltungsreihe „architektur.film.jazz” im Thalia Kino Am Obstmarkt in Augsburg ein Format entwickelt, das Bildung, Kunst und Unterhaltung dergestalt aufregend verzahnt, sodass man versucht ist zu fragen, warum die stadtbekannten Grantler für dieses Projekt noch keine Ehrungen erhalten haben. Die Film- wie Musikvorstellungen sind montags stets […]

gesamten Beitrag lesen »



Filmkritik: „Die letzten Jedi“ – Ein Versuch, die Vergangenheit loszulassen

Star Wars: „Die letzten Jedi“ ist nicht mehr wirklich Star Wars – Und das ist gut so Achtung Spoiler, wer sich also die Spannung nicht nehmen lassen will, sollte zuerst den Film sehen, dann die Kritik lesen Von Thomas Laschyk Meine Hauptkritik an Episode VII war, dass es zu sehr an den Thematiken, Strukturen und […]

gesamten Beitrag lesen »



Heute startet das Ballmertshofer Filmfest

Das 40. Ballmertshofer Filmfest verleitet dazu, auf das Erreichte zurückzublicken und sich – wie es bei Jubiläumveranstaltungen üblich ist – selbst zu feiern. Das Filmfest Ballmertshofen huldigt seinem eigenem Kult. „Festakt: 40 Jahre Filmfest Ballmertshofen“ –  so der Programmpunkt gleich im Anschluss an den Eröffnungsfilm „Ein Dorf sieht schwarz“ (Freitag, 19 Uhr) –  der neben […]

gesamten Beitrag lesen »



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche