DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 18.01.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Ausstellungen

Schaezlerpalais: Über allen Türen ist Unruh…

Zwei weitere restaurierte Supraporten sind an ihrem Platz im Schaezlerpalais zurück

Erzherzog Philipp von Österreich führt Susanne Neithart zum Tanz auf dem Fronhof, 1496 Bildnachweis: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg freuen sich, dass es mit der Restaurierung der Supraportengemälde im 2. Stock des Schaezlerpalais vorangeht. Anfang dieser Woche wurden zwei weitere dieser über den Türen hängenden Gemälde an ihren ursprünglichen Platz im Raum 25 zurückgebracht.

„Ein Stück unbekannte Augsburger Geschichte harrt noch ihrer Wiederherstellung. Die Supraporten des zweiten Stockwerks sind exquisite und kostbare Geschichtsdokumente, die wir in Zukunft wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen wollen“, so Kunstsammlungsleiter Dr. Christof Trepesch.

Nach ihrer Restaurierung wieder aufgehängt wurden jetzt die Bilder mit den Titeln: „Der Geschlechtertanz in Augsburg im Jahre 1480“ und „Erzherzog Philipp von Österreich führt Susanne Neithart zum Tanz auf dem Fronhof, 1496“. Möglich wurde dies durch den finanziellen Einsatz des Vereins Augsburger Geschlechtertanz e.V. für das erstgenannte Bild und einer Privatperson für das zweite Bild.

Somit hängen im 2. Stock des Schaezlerpalais inzwischen immerhin schon neun von insgesamt 32 entsprechenden Gemälden an ihrem alten Platz. Genau, wie die Gemälde des 1. Stocks sind auch die des 2. Stocks von Joseph Christ um 1770 gemalt worden. Die Kunstsammlungen hoffen, auch für die noch fehlenden Gemälde die nötigen Unterstützer gewinnen zu können.

Zu besichtigen sind die neu aufgehängten Gemälde in Raum 25, wie auch der Rest des Haues, sonntags bis dienstags von 10 bis 17 Uhr.

gesamten Beitrag lesen »



Kunstschätze der Zaren aus Schloss Peterhof im Augsburger Schaezlerpalais

„Raub und Rettung“, so lautete der Titel eines im Mai diesen Jahres erschienenen, von deutschen und russischen Historikern sowie Museumsleuten erarbeiteten Werks über „Russische Museen im Zweiten Weltkrieg“. Seit Samstag werden Kunstschätze aus dem im Zweiten Weltkrieg zerstörten Schloss Peterhof im Augsburger Schaezlerpalais gezeigt. Von Dr. Helmut Gier Neben den Städten Pskow und Nowgorod werden […]

gesamten Beitrag lesen »



Auf zum Paradies: Johann Elias Ridinger und sein Paradies-Zyklus

Das grafisches Kabinett im Höhmannhaus zeigt eine bemerkenswerte Ausstellung vom 31. Oktober 2019 bis zum 2. Februar 2020 In den neunziger Jahren konnte von den Städtischen Kunstsammlungen aus Privatbesitz ein Bestand von zwölf gut erhaltenen Kupferdruckplatten mit der Darstellung der Geschichte von Adam und Eva im Paradies von Johann Elias Ridinger (1698 – 1767) erworben […]

gesamten Beitrag lesen »



Mozarthaus bleibt im Mozartjahr komplett geschlossen

Das Augsburger Mozarthaus in der Frauentorstraße ist seit dem 1. Oktober 2018 geschlossen, da es umfassend saniert und neu gestaltet wird. Die Wiedereröffnung war zum 300. Geburtstag von Leopold Mozart am 14. November 2019 vorgesehen. Daraus wird nichts, wie Kulturreferent Thomas Weitzel am Dienstag im Kulturausschuss berichtete. Frühestens Ende Januar 2020 soll nach Informationen der […]

gesamten Beitrag lesen »



Hörl-Ausstellung: Brecht nicht getroffen

Im Park des Kurhauses Göggingen sind derzeit Brecht-Figuren zu bestaunen. Lohnenswert ist der kostenfreie Besuch auch deshalb, weil das Projekt nach allen Regeln der Kunst misslungen ist. Von Siegfried Zagler I Prolog Der Künstler Ottmar Hörl ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass eine langjährige Professur nahezu spurlos an jemand vorübergehen kann. Das soll nicht herablassend […]

gesamten Beitrag lesen »



Vanitas Contemporary: Neue Ausstellung im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst

Vom 23. Juli 2019 bis 19. Januar 2020 findet im im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst eine bemerkenswerte Ausstellung statt  Vanitas, die Vergänglichkeit all unserer Bemühungen und letztlich allen Seins, ist von jeher ein zentrales Thema der Kunst. Dies spiegelt sich auch und gerade in einer Vielzahl künstlerischer Reflexionen der Gegenwart. Anhand herausragender Beispiele internationaler […]

gesamten Beitrag lesen »



Der tibetische Kulturraum im Spiegel seiner Kunst: Neue Ausstellung im Schaezlerpalais

Schmuck und Kultfiguren aus dem tibetischen Großreich, Exponate aus dem 1. Jahrtausend v. Chr. bis Mitte des 20. Jahrhunderts und die Zusatzausstellung „Land der hohen Pässe“ im Café des Schaezlerpalais, rätselhafte archäologische Streufunde, Schmuck und prachtvoll verzierte Gebrauchsgegenstände sowie mittelalterliche Kultfiguren aus dem tibetischen Kulturkreis stehen im Zentrum der neuen Ausstellung im Schaezlerpalais. Die Ausstellung […]

gesamten Beitrag lesen »



Faszination Libellen in der Staats- und Stadtbibliothek

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zeigt vom 5. bis 19. Juli, jeweils Montag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr, in ihrem Unteren Cimeliensaal die Ausstellung “Drachenhuren und Wasserjungfern, Teufelsnadeln und Himmelspferde – Faszination Libellen”. Sammeln, Sichten, Systematisieren – dieser Aufgabe hatten sich die Naturforscher des 16. bis 19. Jahrhunderts verschrieben. Die Suche nach Gesetzmäßigkeiten […]

gesamten Beitrag lesen »



Ausstellung zum Jubiläumsjahr: Kaiser Maximilian, der Bürger zu Augsburg

Augsburg gehört zu den historisch bedeutsamsten Städten Europas. An jemand, der dazu in hohem Maße beigetragen hat, wird derzeit im Maximilanmuseum erinnert. Von Halrun Reinholz  Zum  500. Todestag des Habsburger Kaisers Maximilian gedenkt man seiner im Augsburger Maximilianmuseum. Das ist freilich nicht nach ihm benannt, sondern nach dem bayerischen König Maximilian. Eine Ironie der Geschichte, […]

gesamten Beitrag lesen »



Schaezlerpalais präsentiert Daniel Biskups Wendejahre

Vom 14. April bis 30. Juni zeigt das Schaezlerpalais 100 Fotos des Augsburger Fotografen Daniel Biskup zum Fall der Mauer und dem Umbruch in der Sowjetunion. 30 Jahre ist es her, dass die Mauer in Deutschland fiel. Drei Jahrzehnte – und doch beschäftigt die Wende die Menschen bis heute. Sie ist die Erklärung für vieles, […]

gesamten Beitrag lesen »