KMA Demnächst
Maximilian I.
2. Augsburger Radlwoche
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 16.07.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Ausstellungen

Faszination Libellen in der Staats- und Stadtbibliothek

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zeigt vom 5. bis 19. Juli, jeweils Montag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr, in ihrem Unteren Cimeliensaal die Ausstellung „Drachenhuren und Wasserjungfern, Teufelsnadeln und Himmelspferde – Faszination Libellen“.

Vierfleck-Libelle – Foto: Fritz Hiemeyer

Sammeln, Sichten, Systematisieren – dieser Aufgabe hatten sich die Naturforscher des 16. bis 19. Jahrhunderts verschrieben. Die Suche nach Gesetzmäßigkeiten und Ordnung ist das Ziel der Wissenschaften dieser Zeit, in der Newton die Physik revolutioniert und Carl von Linné die lebenden Wesen in ein geniales Ordnungssystem einteilt. Besonders gefordert werden die Forscher durch die scheinbar zahllos und in großer Vielfalt vorkommenden Insekten.

Um die Ergebnisse dieser Bemühungen festzuhalten und zu veröffentlichen, entstanden Bücher und Schriften, von denen einige in der Ausstellung „Drachenhuren und Wasserjungfern, Teufelsnadeln und Himmelspferde – Faszination Libellen“ in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zu sehen sind. Das herausragende Werk ist das 1840 erschienene Werk „Libellulinae europaeae“ von Toussaint de Charpentier (1779–1847). Der studierte Geologe widmete sich der Erforschung der Insekten. 15 neue Libellenarten wurden von ihm entdeckt, benannt und beschrieben. Die Lithografien in seinem Buch zeigen die Libellen in faszinierender Detailtreue und Genauigkeit.

Den Werken der frühen Naturforscher stehen Fotografien der Arbeitsgemeinschaft Naturfotografie des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben e.V. gegenüber, die nicht nur die Qualität der Arbeiten Charpentiers, Rösel von Rosenhofs oder des Augsburgers Gottlieb Tobias Wilhelm verdeutlichen, sondern auch die Schönheit und den Reiz dieser Insekten nahebringen.

Der Titel der Ausstellung „Drachenhuren und Wasserjungfern, Teufelsnadeln und Himmelspferde – Faszination Libellen“ zeigt, wie ambivalent auch schon in früheren Zeiten die Libellen wahrgenommen wurden. Auch heute betrachten viele Menschen Libellen mit Argwohn und befürchten, von ihnen gestochen zu werden. Dabei sind diese Insekten für den Menschen harmlos, allerdings eine tödliche Gefahr für andere Insekten und kleine Wassertiere.

In der Ausstellung wird zusätzlich zu den Bildern der Naturforscher und den Aufnahmen der Naturfotografen viel Wissen über Libellen vermittelt: Seit 320 Millionen Jahren leben Libellen in fast unveränderter Gestalt auf der Erde und sind an ein Leben in zwei Welten, Wasser und Luft, perfekt angepasst. Winterlibellen nutzen Frostschutzmittel zur Überwinterung, andere passen ihre Farben an die Umgebungstemperatur an, um die Sonnenwärme besser einzufangen. Und man erfährt auch, warum die Libelle in der Wasserwaage für gerade Wände sorgt und was ein Buch über Fische aus dem 16. Jahrhundert damit zu tun hat.

Wann: 5. bis 19. Juli 2019, jeweils Montag bis Freitag 11 bis 16 Uhr
Ort: Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, Schaezlerstr. 25, 86152 Augsburg
Raum: Lesesaal und Unterer Cimeliensaal
Führungen: Mo 11:00 Uhr, Mi 13:00 Uhr, Fr 15:00 Uhr
Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Führungen ist frei.
Link zur Ausstellung

gesamten Beitrag lesen »



Ausstellung zum Jubiläumsjahr: Kaiser Maximilian, der Bürger zu Augsburg

Augsburg gehört zu den historisch bedeutsamsten Städten Europas. An jemand, der dazu in hohem Maße beigetragen hat, wird derzeit im Maximilanmuseum erinnert. Von Halrun Reinholz  Zum  500. Todestag des Habsburger Kaisers Maximilian gedenkt man seiner im Augsburger Maximilianmuseum. Das ist freilich nicht nach ihm benannt, sondern nach dem bayerischen König Maximilian. Eine Ironie der Geschichte, […]

gesamten Beitrag lesen »



Schaezlerpalais präsentiert Daniel Biskups Wendejahre

Vom 14. April bis 30. Juni zeigt das Schaezlerpalais 100 Fotos des Augsburger Fotografen Daniel Biskup zum Fall der Mauer und dem Umbruch in der Sowjetunion. 30 Jahre ist es her, dass die Mauer in Deutschland fiel. Drei Jahrzehnte – und doch beschäftigt die Wende die Menschen bis heute. Sie ist die Erklärung für vieles, […]

gesamten Beitrag lesen »



Buchpräsentation im Maximilianmuseum

Am Dienstag, 9. April, präsentiert das Maximilianmuseum die erste Monografie zum Holzbildhauer Christoph Rodt. Der Holzbildhauer Christoph Rodt, geboren um 1578 in Neuburg a. d. Kammel, ist einer der bedeutenden Künstler Schwabens. Seine Werke prägen die Region. Ausgebildet wurde er vom Weilheimer Bildhauer Hans Degler, dem Schöpfer der Altäre von St. Ulrich und Afra in […]

gesamten Beitrag lesen »



Frühlingsbasar der Waldorfkindergärten

Am Samstag, 6. April findet im Waldorfhaus für Kinder an den Lechauen der Frühlingsbasar der Waldorfkindergärten statt. Der Basar ist ein Fest für die Sinne für große und kleine Leute. Start ist um 13 Uhr mit einer kurzen Begrüßung und Besichtigung, danach ist Verkauf bis 16.30 Uhr. Im Angebot sind zauberhafte Spielzeuge, stimmungsvoller Jahreszeitenschmuck und […]

gesamten Beitrag lesen »



Die Tür ist offen beim KJF

Am Freitag, 5. April, lädt das KJF Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrum Sankt Elisabeth im Augsburger Univiertel zum diesjährigen Tag der offenen Tür. Die KJF Augsburg ist einer der größten Anbieter für Gesundheits-, Sozial- und Bildungsdienstleistungen in Bayern. Am 5. April von 11 bis 17 Uhr können Interessierte die Ausbildungsbetriebe, den Wohnbereich und das gesamte Gelände der […]

gesamten Beitrag lesen »



Neue zeitgenössische Werke im H2 im Glaspalast

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg konnten in den beiden letzten Jahren für ihre Sammlung zahlreiche neue zeitgenössische Kunstwerke gewinnen. Ab kommenden Samstag sind sie zu sehen. Neben Ankäufen erweitern auch großzügige Schenkungen und Dauerleihgaben das Sammlungsprofil. Die neuen Stücke stehen im Mittelpunkt der aktuell neunten Staffel der Ausstellungsreihe „Die Sammlung Neue Kunst“. Die Bandbreite der […]

gesamten Beitrag lesen »



Augsburg wird „Blue Community“

Anlässlich des Weltwassertages veranstalten die Stadtwerke Augsburg am Sonntag, 24. März einen Tag der offenen Tür rund ums Wasserwerk am Hochablass. In diesem Rahmen wird OB Kurt Gribl das offizielle Zertifikat für Augsburg als „Blue Community“ entgegennehmen. Überbracht wird es von Christa Hecht, der ehemaligen Geschäftsführerin der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e.V., in Vertretung der […]

gesamten Beitrag lesen »



„Globale Zusammenhänge und wir“: Am 20. März 2019 beginnen die Asientage

In der Mode sind die Trends von heute der Müll von Morgen. Die Asientage der Werkstatt Solidarische Welt greifen unter anderem dieses Thema auf und zeigen Alternativen. Los geht es am 20. März 2019. Den Auftakt macht die Literatur: Der pakistanische Autor Mohammed Hanif, BBC-Korrespondent, ehemaliger Kampfpilot und gefeierter Bestseller­autor, kommt mit seinem neuen Buch […]

gesamten Beitrag lesen »



War Brecht ein Bolschewist?

Die Ausstellung zum Brechtfestival in der Staats- und Stadtbibliothek Das Jubiläum der Räterepublik 1919 ist auch für die Brecht-Forschungsstelle in der Staats- und Stadtbibliothek ein Anlass, einige ihrer Schätze in einer Ausstellung zu zeigen. Denn Brecht war, wenn auch aus einer gewissen Distanz, mitten drin im Geschehen. Der damals 21-Jährige hatte die Ereignisse des ersten […]

gesamten Beitrag lesen »



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Filmfestkuh