DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 03.06.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Kunst

Stadt Augsburg stützt Kulturlandschaft in Corona-Krise

Die Stadt Augsburg unterstützt in der Corona-Krise auch die Kulturlandschaft. Dazu hat der Stadtrat beschlossen, Förderzwecke zu ändern, um das Geld weiterhin an die Empfängerinnen und Empfänger ausbezahlen zu können.

© DAZ

Ursprünglicher Förderzweck waren Kulturveranstaltungen, die jedoch ab Mitte März aufgrund des Infektionsgeschehens reihenweise abgesagt werden mussten. Auch Theater, Museen, Kultureinrichtungen und Livespielstätten wurden geschlossen. Damit konnten die Zuschussempfänger die Durchführbarkeit von Veranstaltungen als Förderzweck nicht einhalten. Um der Verunsicherung von Kulturschaffenden zu begegnen, möglicherweise sogar bereits ausbezahlte Zuschüsse zurückzahlen zu müssen, hat die Stadt Augsburg jetzt den Förderzweck geändert. Sie orientiert sich dabei am Vorgehen des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst für die Zuschüsse des Freistaates.

Die Stadt Augsburg wird alle Zuschussempfänger per Brief über die neuen Regularien informieren und zu individuellen Beratungsterminen einladen.

„Kulturschaffenden Sicherheit geben“

„Mir ist wichtig, den Kulturschaffenden Sicherheit zu geben und mit den Zuschüssen unsere Kulturlandschaft zu erhalten. Eine Existenzgefährdung geförderter Einrichtungen muss unbedingt vermieden werden. Deshalb ist es gut, dass mit dieser Lösung Zuschüsse unabhängig von der Durchführbarkeit von Veranstaltungen ausbezahlt werden können“, so Oberbürgermeisterin Eva Weber, die interimsweise das Kulturressort übernommen hat und darauf Wert legt, dass die örtliche Kulturpflege in Art. 83 der Bayerischen Verfassung verankert und ein hohes Gut sei. „Gerade in diesen Krisenzeiten zeigt sich deutlich, welchen wesentlichen Beitrag die Kultur in unserer Gesellschaft leistet. Dass wir den Förderzweck ändern, schafft die Voraussetzungen dafür, dass das vielfältige kulturelle Angebot in Augsburg auch nach dieser Krise weiterbesteht.“

gesamten Beitrag lesen »



Augsburger Kulturförderung: Kunst trotz(t) Corona

Das Augsburger Kulturamt legt besonderen Schwerpunkt auf Projekte, die in Corona-Zeiten das Erleben von Kultur möglich machen Die Kulturprojektförderung des Kulturamts der Stadt Augsburg legt in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf Konzepte, die sich mit den geänderten Rahmenbedingungen für die Rezeption von Kunst und Kultur während der Corona-Krise auseinandersetzen und kreative Perspektiven aufzeigen. OB […]

gesamten Beitrag lesen »



„Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof“ ist wieder zu sehen

Die Sonderausstellung im Schaezlerpalais wird bis zum 30. August verlängert Die russischen Preziosen im Schaezlerpalais bleiben den Besucherinnen und Besuchern der Augsburger Kunstsammlungen und Museen noch einige Zeit erhalten. Nachdem die Häuser der Kunstsammlungen aufgrund der Corona-bedingten Schließung jetzt wieder öffnen konnten, ist es in Absprache mit den russischen Kolleginnen und Kollegen gelungen, die Sonderausstellung […]

gesamten Beitrag lesen »



Na dann, auf ins virtuelle Theater! Zwischen VR-Brille, Live-Stream und Musikervideos – Ein Erfahrungsbericht!

Der zweite Versuch, Theater mittels Live-Stream ins Wohnzimmer zu bringen, stand leider technisch unter keinem guten Stern. Nicht nur bei mir blieb das Bild immer wieder stehen, gab es Aussetzer und Unterbrechungen. Auch in den Chats wurde Entsprechendes moniert. Von Halrun Reinholz Und ehrlich gesagt, die Chats am Rande sind bei diesen Live Streams mindestens […]

gesamten Beitrag lesen »



Die Gartner-Zwillinge: Zwei Leben für die Kunst

Zum 75. der Künstler-Zwillinge Hansjürgen und Joachim Lothar Gartner Von Sybille Schiller Der Name Gartner hat – was die Augsburger Kunst- und Künstlerszene betrifft – einen hohen Stellenwert. Heute am 16. April feiern die Zwillingsbrüder Hansjürgen und Joachim Lothar Gartner ihren 75. Geburtstag, und, das gilt es anzufügen, aufgrund von Corona natürlich getrennt. Hansjürgen feiert […]

gesamten Beitrag lesen »