DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 21.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Anträge der Parteien

Ausstellung: Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zeigt frühe Druckerzeugnisse

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg zeigt erstmals ihre weltweit unikalen frühen Druckerzeugnisse. Die Ausstellung erzählt von der kulturellen Vielfalt in allen Regionen Bayerns und veranschaulicht dabei die Bedeutung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg als renommierte Forschungsbibliothek.

Mit der Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch Johannes Gutenberg (um 1400–1468) konnten seit der Mitte des 15. Jahrhunderts fast beliebig viele identische Exemplare eines Textes hergestellt werden, ohne dass man diesen von Hand abschreiben musste.

Trotz der teilweise hohen Auflagen haben von diesen Druckwerken oft nur wenige, ja, hat häufig nur ein einziges Exemplar bis in unsere Zeit „überlebt“, mitunter gar nur ein Fragment eines Exemplars. Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg hütet unter ihren reichen Schätzen insgesamt 43 nur hier in ihren Mauern überlieferte Erzeugnisse des frühen Buchdrucks: Anschläge, Ablassbriefe, Einblattkalender und Aderlasstafeln, als Einzelblatt gedruckte typische Verbrauchsmaterialien, oder gebundene Gebrauchstexte wie Lehrbücher, Anleitungen zur Beichte oder zum ehelichen Leben, aber auch Romane, Gedichte, Kalender und astrologische Vorhersagen.

Diese Rarissima wurden jetzt zum allerersten Mal zusammengestellt und bearbeitet. Sie werden in der Ausstellung Sole survivors & rare editions nun öffentlich in der Schatzkammer der Bibliothek, dem historischen Unteren Cimeliensaal, präsentiert. Ergänzt wird die Ausstellung zum einen durch Stücke, die in Deutschland nur aus Augsburg bekannt sind, zum anderen durch reich illuminierte, mit Deckfarben, Gold und Silber von Hand ausgemalte, und somit durch ihre Ausstattung ebenfalls unikale Inkunabeln aus Schwaben, Deutschland und Europa.

Die Ausstellung bietet somit einen Einblick in verschiedene Aspekte des frühen Buchdrucks, bildet ein Kaleidoskop an einzigartigen, seltenen und prächtig ausgemalten Drucken der Zeit vor 1501! Neben den Originalen werden zur Illustration des Druckvorgangs auch Bleilettern gezeigt. Die Beschriftungen der Exponate sind in Anlehnung an die Herstellung der Texte mit Drucktypen erhaben als bleigraue 3D-Druck-Tafeln mit schwarzer Schrift angelegt.

Alle 43 Unikate wurden digitalisiert und sind im Internet abzurufen – das macht sie weltweit sichtbar und zugänglich für weitere Forschungen“, so der bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, in seinem Grußwort im Begleitbuch zur Ausstellung.

Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter, aufwendig gestalteter Katalog im Anton H. Konrad Verlag, Weißenhorn, in dem die 100 Objekte von international anerkannten Forscherinnen und Forschern teils erstmals vorgestellt und bearbeitet werden. Er ist bereits der siebte Band in dieser renommierten Reihe Cimeliensaal, diesmal aufgrund der weltweiten Bedeutung der Thematik zweisprachig auf Deutsch und Englisch, erhältlich oder bestellbar in der Bibliothek zum Preis von 34,95 EUR.

Eine virtuelle Ausstellung ist in Vorbereitung. Sämtliche unikalen Drucke wurden komplett digitalisiert und sind zur Ausstellung und auch über den Katalog über QR-Code bequem vom individuellen Endgerät bzw. vom Computer am Schreibtisch kostenfrei weltweit durchblätterbar.

Fotos © Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

——————————————————————————————————————————-

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg geht auf die 1537 gegründete Augsburger Stadtbibliothek zurück und gehört zu den bedeutenden spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Sammlungen Deutschlands. Als regional orientierte Forschungsbibliothek für die frühere Reichsstadt Augsburg, Bayerisch-Schwaben und die Wissensgeschichte der Frühen Neuzeit besitzt sie mehr als 580.000 Bände, rund 3.600 Handschriften, dazu 6.500 Autografen, fast 2.800 Inkunabeln, 22.000 grafische Blätter und eine umfangreiche Sammlung zu Bertolt Brecht. Sämtliche Publikationen der Region werden archiviert, und der Bestand wird laufend ergänzt mit Erwerbungen von Alten Drucken, Sammlungen und Nachlässen aus und zu Bayerisch-Schwaben.

gesamten Beitrag lesen »



Brechtfestival: Neue künstlerische Leitung steht vor der Tür

Die Festivalleitung der Brechtfestivals 2023, 2024 und 2025 steht (fast) fest. Nach einer achtstündigen Marathonsitzung am Montag, in der sich fünf ausgewählte Personen/Teams vorstellten, hat sich die Jury auf zwei Kandidaten geeinigt. Mit einem von ihnen werde priorisiert verhandelt, wie Kulturreferent Jürgen Enninger heute Abend der DAZ mitteilte. Enninger hob außerdem hervor, dass die Jury […]

gesamten Beitrag lesen »



Coronavirus in Augsburg – Rückläufige Inzidenzwerte: 39 Neuinfektionen 7-Tage-Inzidenz bei 121,7 – Ein weiterer Todesfall

Die Stadt Augsburg meldet 39 neue Covid-19-Fälle und einen Todesfall Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 20.646 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 19.379 Personen gelten als genesen, 856 sind aktuell infiziert, 411 Personen sind verstorben. Bei dem Verstorbenen, der dem Gesundheitsamt am Freitag, 17. September, gemeldet wurden, handelt es sich um einen Patienten des Jahrgangs […]

gesamten Beitrag lesen »



Brandherd in Karolinenstraße keine Gefahr mehr für öffentlichen Raum

Der Großbrand in der Karolinenstraße stellt keine Gefahrenlage mehr für den öffentlichen Raum dar. Der kontrollierte Einsturz des Giebelrestes in der vergangenen Nacht ist wie geplant erfolgt. Da aktuell noch einmal Glutnester gelöscht werden mussten, findet in der Nach zum Mittwoch noch eine Brandnachschau statt. „Das ist im Rahmen des alltäglichen Feuerwehrgeschäftes ganz normal“, so […]

gesamten Beitrag lesen »



Großbrand in der Karolinenstraße: Die Lage ist ernst

Die Lage in der Karolinenstraße ist ernst. Der Großbrand, der am gestrigen Spätnachmittag in einem denkmalgeschützten Haus ausgebrochen ist, ist zwar unter Kontrolle, aber noch immer nicht gelöscht. Die Stadt Augsburg hat zur Schadensbekämpfung einen Krisenstab gebildet, dem auch Feuerwehr, Polizei, Technisches Hilfswerk und Stadtwerke angehören. Nach aktueller Lage befinden sich im Brand-Objekt, Karolinenstraße Nr. […]

gesamten Beitrag lesen »



Kunstsammlungen & Museen: Wiedereröffnung am 25. Mai, falls die Inzidenzwerte stabil unter 100 bleiben

Die Wiedereröffnung der Kunstsammlungen & Museen steht vor der Tür. – Bei einer weiterhin stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 fällt der frühestmögliche politische Öffnungstermin auf den 25. Mai. Die Kunstsammlungen befinden sich also kurz vor der Wiedereröffnung. Selbstverständlich gibt es Corona-Auflagen, nämlich ein Online-Reservierungssystem und Hygienemaßnahmen. Sofern die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Augsburg in den kommenden […]

gesamten Beitrag lesen »



Augsburger Regierungskoalition will autofreie Maximilianstraße

Die Stadtratsfraktionen der CSU und der Grünen haben einen Antrag eingebracht, mit dem sie die Maximilianstraße im Rahmen eines Pilotprojekts für zunächst zwei Jahre zwischen Moritzplatz und Herkulesbrunnen weitgehend autofrei halten wollen. Ein Kreativwettbewerb soll aufzeigen, wie der öffentliche Raum anders gestaltet werden kann. Das Projekt soll evaluiert werden mit dem Ziel, die Sperrung im […]

gesamten Beitrag lesen »



Coronavirus in Augsburg: 80 Neuinfektionen — 7-Tage-Inzidenz bei 204,3 (Quelle: RKI)

Die Stadt Augsburg meldet 80 neue Covid-19-Fälle. Insgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 16.611 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 14.975 Personen gelten als genesen, 1.255 sind aktuell infiziert, 381 Personen sind verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet Augsburg liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) aktuell bei 204,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. […]

gesamten Beitrag lesen »



Coronavirus in Augsburg: 92 Neuinfektionen — 7-Tage-Inzidenz bei 191,5 (Quelle: RKI)

Die Stadt Augsburg meldet 92 neue Covid-19-Fälle mit Meldedatum Dienstag, 27. April.  Zahlen: Stadt Augsburg -Grafik: DAZInsgesamt hat das Gesundheitsamt bisher 16.225 Infektionen mit dem Coronavirus in Augsburg gemeldet. 14.406 Personen gelten als genesen, 1.441 sind aktuell infiziert, 378 Personen sind verstorben. Bei der Verstorbenen, die dem Gesundheitsamt am Dienstag, 27. April, gemeldet wurde, handelt es […]

gesamten Beitrag lesen »



FCA: Köln hellwach – Augsburg schläft eine Halbzeit – Herrlich vor dem Abflug?

Nach einer indiskutablen Leistung in Halbzeit eins, in der die Kölner den FCA hätten abschießen können, aber nur drei Treffer erzielten, folgten weitere 45 Minuten, die einen anderen FC Augsburg zeigten, der nach den beiden Anschlusstreffern (54./ Gumny), (62./Vargas) noch zwei Kopfball-Chancen hatte, aber in den letzten 15 Minuten der Partie keinen Torabschluss mehr generieren […]

gesamten Beitrag lesen »