Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Samstag, 1.10.2016 • Nr. 275 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Ausgetrickst - Wie die Stadt den Bürgerentscheid zur Theatersanierung abwenden will

Die umstrittene Sanierung des Augsburger Stadttheaters hat am gestrigen Donnerstag eine dramatische Zuspitzung erfahren. Zum einen vermeldeten die Sanierungskritiker nach sechs Monaten, dass sie ihr Ziel von 11.000 Unterschriften erreicht haben, zum anderen stellte die Stadt ein neues Finanzierungskonzept vor, das die Fragestellung des Bürgerbegehrens als „unzulässig“ in den politischen Raum stellt.

Von Siegfried Zagler

Theatersanierung I
Bürgerinitiative vermeldet 11.000 Unterschriften

Die Bürgerinitiative „Initiative kulturelle Stadtentwicklung” hat am gestrigen Donnerstag via Pressemitteilung die Öffentlichkeit darüber informiert, dass die notwendige Zahl von 11.000 Unterschriften für einen Bürgerentscheid erreicht wurde. „Damit ist der Weg frei für einen Bürgerentscheid. Die Bürger sollen entscheiden, welches Theater für welches Geld sie in Zukunft haben wollen!”, so die Initiative, die im Laufe der nächsten Woche die Unterschriften der Stadt übergeben möchte. - In ihrem allgemeinen Statement zur Theatersanierung kritisieren die Sanierungskritiker die Stadt hart und sehen dunkle Wolken aufziehen: „Weiterhin ist ungeklärt, warum angesichts des beabsichtigten Aufwands bei der Halle im Martini-Park nicht auch das Schauspiel (250 Sitzplätze) Platz findet? Die verkehrsmäßige Anbindung sowie sonstige Anforderungen an eine funktionsfähige Infrastruktur sind zumindest im Martinipark genauso schlecht wie beim Gaskessel.” Die Initiative hält weiterhin außerhalb des Rahmens ihrer Fragestellung an einer Neuplanung fest und fordert demnach „eine Neuplanung mit klaren Anforderungen sowohl an die Baumaßnahmen als auch an deren Finanzierung. Ein Architektenwettbewerb sollte angesichts der Größe der Baumaßnahme eine Selbstverständlichkeit sein.” Wenn sich bereits die Suche nach Übergangsspielstätten so chaotisch gestalte und zu erheblichen Kostensteigerungen führe, lasse die eigentliche Baumaßnahme das Schlimmste befürchten, so die Initiative.


Zum Teufel mit dem Turamichele

Warum man das Turamichele-Fest abschaffen sollte: Ein kritischer Blick auf eine Augsburger Institution

Von Bernhard Schiller

„Hat womöglich der Kommerz gegen das Turamichele gewonnen?“, fragt Michael Hörmann in der Augsburger Allgemeinen und beanstandete die Inbeschlagnahme des traditionellen Turamichele-Festes durch den Marktsonntag. Aber ist es wirklich nur das, was am Turamichele fragwürdig ist? Schließlich wird dem Publikum [...]

weiterlesen »

Städtischer Empfang für Olympia- und Paralympics-Teilnehmer aus Augsburg

Auch Mitglieder aus Augsburger Sportvereinen waren bei den diesjährigen Olympischen Spielen und den Paralympics in Rio unter den besten Athleten der Welt mit dabei. Um ihre sportliche Leistung zu würdigen, hat Oberbürgermeister Kurt Gribl die Rio-Teilnehmer am heutigen Mittwoch, 28. September, zu einem Empfang ins Fürstenzimmer des Rathauses eingeladen. Drei der sechs eingeladenen Sportler konnten [...]

weiterlesen »


Drogenszene am Helmut-Haller-Platz: Wurm will ein Konzept liefern

Das Ordnungsreferat der Stadt Augsburg bestätigte auf Anfrage von WSA-Stadtrat Peter Grab die zunehmende Zahl der Rettungseinsätze am Oberhauser Bahnhof.

Die Oberhauser Bürger, die sich über die Zunahme von Rettungsfahrzeug-Einsätzen am Bahnhof in Oberhausen beklagten, “hatten mit ihrer Einschätzung Recht”, wie WSA-Stadtrat Peter Grab gestern via Pressemitteilung erklärte. Auf Anfrage bestätigte der Ordnungsreferent der Stadt Augsburg, [...]

weiterlesen »

Fahrradstadt 2020: Regierungskoalition lehnt Pläne der Verwaltung ab

Nach Auffassung von Pro Augsburg und dem Grünen Stadtrat Cemal Bozoglu fehlt es der Regierungskoalition bezüglich des Projektes “Fahrradstadt 2020″ an Umsetzungskonsequenz. Wenn es so weiter gehe, handelt es sich beim Projekt “Fahrradstadt 2020″ um bloße “Absichtserklärungen”, so Bozoglu. Von “Lippenbekenntnissen” spricht die Pro Augsburg-Fraktion.

Ausgelöst hat diese Kritik das Abstimmungsverhalten der SPD- und CSU [...]

weiterlesen »


Die Entdeckung der Gleichgültigkeit

Das Stadttheater Augsburg startet mit einer Groteske in die neue Theatersaison – und begeistert

“Das große Wundenlecken”, eine Uraufführung: Marlene Hoffmann, Sebastián Arranz, Jessica Higgins und Anton Koelb (v.l.) Foto: Kai Wido Meyer

Mit „Das große Wundenlecken“ begann gestern die Augsburger Theatersaison in der nicht ganz ausverkauften Brechtbühne. Ein Start, der sich sehen lassen kann. [...]

weiterlesen »

FCA besiegt Darmstadt mit 1:0

Der FC Augsburg konnte am 5. Spieltag der Fußballbundesliga wieder einen Heimsieg verbuchen. Vor 28.113 Zuschauern rangen die Augsburger den SV Darmstadt 98 mit 1:0 nieder. Das Siegtor erzielte Alfred Finnbogason in der 47. Minute mit einem Kopfball. Flankengeber war Ja-Cheol Koo.

In der Partie gegen seinen ehemaligen Verein nahm FCA-Cheftrainer Dirk Schuster im Vergleich zum [...]

weiterlesen »


FCA gegen Darmstadt: Ballett der Betonmischer

Am heutigen Samstag (15.30 Uhr) treffen am 5. Spieltag der Fußballbundesliga in der Augsburger WWK Arena mit dem FC Augsburg und Darmstadt 98 zwei Mannschaften aufeinander, deren Trainer mit Defensivstrategien den Erfolg suchen. Es ist also ein Fußballspiel zu erwarten, das keine Begeisterungsstürme auslösen wird.

Nach hinten mauern und nach vorne auf Fehler des Gegners [...]

weiterlesen »

FCA-Auswärtsserie hält: 0:0 in der BayArena

In einer chancenarmen und erst am Ende dramatischen Begegnung trennen sich Bayer Leverkusen und der FC Augsburg torlos 0:0.

Von Udo Legner

Nach dem enttäuschenden Saisonstart national wie international wollten die Leverkusener daheim gegen Augsburg „zurück in die Spur“ (Rudi Völler) finden. Ein Blick auf die Statistik erklärt den Optimismus beim Champions League Teilnehmer: Gegen den [...]

weiterlesen »


Umfrage: 90 Prozent der Augsburger sind mit ihrer Stadt zufrieden

Um ein ausführliches Bild der Meinungen der Augsburger Bürgerinnen und Bürger über ihre Stadt zu erhalten, führt die Stadt Augsburg seit 2003 im zweijährigen Turnus eine repräsentative Bürgerumfrage in Kooperation mit der Universität Augsburg durch.

Dabei wurden einige Fragen zum Einkaufsverhalten gestellt und im Detail ausgewertet. Es zeigte sich, dass fast 90 Prozent mit den Einkaufsmöglichkeiten [...]

weiterlesen »

ÖDP fordert Naturschutz für gesamte Flugplatzheide

ÖDP-Stadtrat Christian Pettinger hat sich in die Diskussion um die geplante Wohnbebauung auf der Haunstetter Flugplatzheide eingeschaltet.

Wie berichtet hat sich das Bayerische Umweltministerium für den Erhalt der verbliebenen Flugplatzheide in Haunstetten ausgesprochen. Im Zusammenhang mit dem vom Freistaat am Bischofsackerweg geplanten Wohnprojekt für Flüchtlinge hatte sich ein breites Bündnis von Naturschützern mit einem Hilfegesuch an [...]

weiterlesen »



© 2016 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress