Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Montag, 22.1.2018 • Nr. 22 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Es schillert im Schaezlerpalais

Ein Branding der besonderen Art - DAZ-Herausgeber Siegfried Zagler über die Kulturjournalistin Sybille Schiller

Sybille Schiller (c) DAZ

Sybille Schiller (c) DAZ

Kunst kann komplex und spannend sein, kann banal und uninteressant sein, kann die Tiefen der menschlichen Seele ausloten und trostlose Dummheit vermitteln. Kunst hat in bürgerlichen Bildungsgesellschaften beinahe die Rolle der Religion übernommen. Dem Künstler traut man stärkere Empfindungsfähigkeit und tiefergehende Spiritualität und somit Vermittlungsfähigkeit zu als “gewöhnlichen Menschen”, die sich in ihren gewöhnlichen Berufen lediglich um Anerkennung und Wohlstandsvermehrung bemühen.

Künstler sind losgelöste Existenzen, die mit ihrer subversiven Tätigkeit nach Zeichen und Sprache suchen, sind von Empfindsamkeit heimgesuchte Wanderer, die ihren Weltschmerz in Form und Farbe gießen und auf das Rätsel Mensch verweisen - und eben darin nach Rang und Anerkennung suchen. Die Kunst der Bewertung der Kunst zählt zu den Aufgaben des sogenannten “Kulturjournalismus”, dessen Protagonisten zu den einflussreichen “Kunstmachern” gehören und deshalb von Künstlern hoch geschätzt oder tief verachtet werden, wie zum Beispiel Sybille Schiller, deren Signatur (sysch) zu einem Branding der besonderen Art in der lokalen Kunstszene zählt.


Italienische Reise: Auf den Spuren von Helmut Haller

Während in Augsburg der Helmut-Haller-Platz nicht aus den negativen Schlagzeilen kommt und auf eine merkwürdige Weise den Namen eines Mannes in Ehren hält, der zusammen mit Fugger und Brecht zu den großen historischen Persönlichkeiten der Stadt zählt, lebt die Augsburger Legende in Italien unsterblich im Fußballgedächtnis weiter.

Von Udo Legner

In Bologna waren es [...]

weiterlesen »

Staats- und Stadtbibliothek Augsburg erwirbt Einband aus der Bibliothek Maria Theresias

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg präsentiert eine spektakuläre Neuerwerbung

Vor kurzem gelang der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg die Erwerbung eines prächtigen Einbandes aus der Bibliothek Maria Theresias (1717–1780), der ersten in den habsburgischen Erblanden regierenden Frau, die vor 300 Jahren geboren wurde. Das Werk über Naturrecht des Pauliner-Mönchs Aloys Arbesser ist seiner Herrscherin gewidmet und wohl [...]

weiterlesen »


Zeugnisse aus der Schatzkammer der kostbaren Bücher

Noch bis zum 15. Dezember sind in der Staats-und Stadtbibliothek herausragende Kostbarkeiten zu sehen. Wer sich die Zeit nimmt, wird reich belohnt - mit tiefen Eindrücken von der Schrift-, Buch- und Illustrationskunst ferner Zeiten und Länder. Viele der Ausstellungsstücke sind seit langem nicht mehr gezeigt worden und werden als hoch empfindliches Kulturgut so schnell auch [...]

weiterlesen »

Sensationsfund in der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

Fragment einer bisher unbekannten Gutenberg-Bibel in Augsburg aufgefunden

Im Zuge der Vorbereitung der Jubiläums-Ausstellung zum 480-jährigen Bestehen der heutigen Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, die vom 19. Oktober bis 15. Dezember 2017 im Unteren Cimeliensaal der Bibliothek in der Schaezlerstraße präsentiert wird, gelang ein spektakulärer Neufund: ein illuminiertes Pergament-Blatt einer Gutenberg-Bibel, dem ersten größeren gedruckten Buch [...]

weiterlesen »


Ausstellung: “Panorama” - Photographien von Walter Käsmair

Mit der Ausstellung „Panorama“ erinnert die Augsburger Kunstpädagogik an ihren langjährigen Fotografie-Lehrbeauftragten, den im Oktober 2016 verstorbenen Künstler Walter Käsmair.

Walter Käsmair, 1957 in Augsburg geboren, arbeitete bis zu seinem überraschenden Tod am 23. Oktober 2016 als freischaffender Künstler und Lehrbeauftragter für Photographie am Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg.

Seine Suche nach dem Licht begann [...]

weiterlesen »

Barocke Pracht: Ausstellung der städtischen Kunstsammlungen zeigt Bilder von Augsburger Gärten

Nicht nur Häuser und Brunnen wurden zum Ruhm der reichen Stadt Augsburg zur Schau gestellt, sondern auch kunstvolle Gartenanlagen. „Wie einst Augsburg blühte“ zeigt eine Schau im Grafischen Kabinett.

Von Halrun Reinholz

Schon der Stadtplan von Jörg Seld aus dem 16. Jahrhundert lässt ahnen, dass zwischen den bebauten Flächen im Stadtgebiet zum Teil weitläufige Grünflächen waren. Dr. Christof [...]

weiterlesen »


“Mothership Connection” - Stiller-Retrospektive im Abraxas

“Am Tag nach Weihnachten ist der Maler und Szeneaktivist Siegfried Stiller, Mann der ersten Stunde im Kulturpark West, politisch engagierter Künstler, enfant terrible der freien Szene, von uns gegangen. Ganz leise, fast unbemerkt hat er am 27.12.2016 aufgehört zu leben – im starken Kontrast zu seinem immer lauten, direkten, unbekümmerten, sich selbst nicht schonenden [...]

weiterlesen »

Flug durch die Geschichte der Stadt

Im Rahmen von Augsburg Open ist unter dem Motto „Virtuelle Stadtführung“ wieder ein Blick in den städtischen Geodatenpool möglich. Dieser Blick öffnet die Augen für den Lauf der Geschichte im Kontext der Augsburger Stadtentwicklung.

Die virtuelle Stadtführung des Augsburger Geodatenamts von der Vergangenheit bis weit hinein in die Zukunft der Stadt Augsburg gehört zum Unterhaltsamsten [...]

weiterlesen »


Die Anfänge des Buchdrucks in Augsburg - Eine Ausstellung im Diözesanmuseum

Nächstes Jahr ist die 550. Wiederkehr des Beginns des Buchdrucks in Augsburg zu feiern. Am 12. März 1468 veröffentlichte hier Günther Zainer sein erstes Druckwerk. Im Vorfeld dieses Jubiläums wird im Diözesanmuseum eine eindrucksvolle Ausstellung gezeigt - mit 74 Inkunabeln, wie vor 1501 entstandene Drucke genannt werden.

Von Dr. Helmut Gier

Gewollt war diese Nähe [...]

weiterlesen »

Ausstellung: „Augsburg macht Druck“ im Diözesanmuseum St. Afra

Mit der Sonderausstellung „Augsburg macht Druck“ vom 10. März bis 18. Juni beleuchtet das Diözesanmuseum St. Afra die Anfänge des Buchdrucks in einer Metropole des 15. Jahrhunderts.

Die Ausstellung widmet sich zum bevorstehenden Jubiläum „550 Jahre Buchdruck in Augsburg“ den frühen Augsburger Drucken bis 1500 und zeigt bedeutende Buchschätze aus dem gesamten Spektrum der damaligen [...]

weiterlesen »



© 2018 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress