Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Mittwoch, 22.2.2017 • Nr. 53 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Solidarische Landwirtschaft: Ein Projekt mit Zukunft?

Eine neue Form des Landwirtschaftens soll die klassische Differenz zwischen Produzent und Konsument aufheben. Wie das gehen soll, will eine Informationsreihe unter dem Titel „Eine bessere Landwirtschaft ist möglich“ vorstellen.

Die regionale Alternative zu Großhandel und Großkonzernen nennt sich „Solawi“ und „Solawi-Augsburg” steht für eine von Landwirten/Gärtnern und Abnehmern, den “Stadtwirten” gemeinsam getragene Landwirtschaft, bei der biologische Vielfalt und Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen sollen. Der Fokus dieses Projekts sei auf Transparenz, Mitverantwortung, Selbstbestimmtheit und nachhaltiges Wirtschaften gelegt, wie es in einer Pressemitteilung der Initiatoren heißt. „Wir wollen die klassische Trennung zwischen „Produzenten“ und „Konsumenten“ aufheben. Anbau, Planung und Vertrieb werden gemeinsam beraten. Die Abnehmer der Lebensmittel helfen bei der Ernte mit und sichern den Landwirten eine feste Abnahmemenge zu.“

Der Landwirt und die “Stadtwirte”, die durch Ihre Mitgliedschaft zu MitbauerInnen würden, sollen gemeinsam dafür sorgen, dass dieses Ziel erreicht wird und „sich somit die Gemeinschaft nicht von Wettbewerbsdenken und Profitorientierung einnehmen lässt, sondern von solidarischer Teilhabe“, wie es in dem Statement weiter heißt.

Veranstaltungen mit Terminen:

Do, 9.2., 19.30 Uhr, Pfarrheim Heiligste Dreifaltigkeit, Ulmer Str. 195 a, Augsburg-Kriegshaber  „Eine bessere Landwirtschaft ist möglich“


Niemand vergessen: Gedenkveranstaltung zum 27. Januar

Zum Gedenken an die Opfer des NS-Staats findet am kommenden Freitag, den 27.1.2017 im Oberen Fletz des Augsburger Rathauses um 18.00 Uhr eine öffentliche Veranstaltung statt.

Wie schon in den beiden vergangenen Jahren werden Schüler von Augsburger Schulen Lebensgeschichten von Menschen vorstellen, die von den nationalsozialistischen Machthabern verfolgt und ums Leben gebracht wurden. Diese Opfer-Biografien haben [...]

weiterlesen »

Das neue Informationssystem ist ein “großer und überfälliger Fortschritt in Sachen Bürgernähe”

Das neue Bürgerinformationssystem “ALLRIS”, das heute um 12 Uhr ins Netz ging, wurde bereits 2007 vom Stadtrat beschlossen. Die Umsetzung erfolgte in einem zähen und langwierigen Prozess, den die Fraktion der Augsburger Grünen in ihrem heutigen Statement beschreibt.

Die Grüne Stadtratsfraktion zeigt sich erleichtert, dass mit dem Start der Bürgerinformation online, “Allris”, eine weitere Maßnahme zu [...]

weiterlesen »


Ein Handbuch der unbehaglichen Fakten

Mit seinem neuen Reiseführer „Glaube. Hoffnung. Hass.“ ist dem Augsburger Autor Martin Kluger rechtzeitig zum Lutherjahr 2017 ein umfangreiches Kompendium gelungen, das die bösartigen Wurzeln historischer Denkmäler in Augsburg und der Region bezüglich des bevorstehenden Reformationsjubiläums unter die Lupe nimmt.

Von Bernhard Schiller

Wer hätte das gedacht: Das beliebte Augsburger Turamichele war ursprünglich ein feindseliges Instrument zur [...]

weiterlesen »

Vortrag in der Stabi: Die Wirkung von Geschichtsschreibung

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg und die Initiative Staats- und Stadtbibliothek Augsburg e.V. laden ein zu einem Vortrag von PD Dr. Gregor Rohmann (Göttingen). “Der Ghostwriter als Herold Hans Jakob Fugger, Clemens Jäger und die Augsburger Geschichts-schreibung”, so der Titel des Vortrags.

Der Schustermeister, Ratsdiener und Zolleinnehmer Clemens Jäger (1500–1561) schrieb seit den 1540er-Jahren für den [...]

weiterlesen »


Architektur und Jazz: Porträt von Hans Döllgast

In der erfolgreichen Reihe “Architekturfilm und Jazz” steht am Montag ein weiteres Highlight auf dem Programm.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Architekturfilm und Jazz” zeigt das Thalia Kino am kommenden Montag, den 7.11.2016 um 19 Uhr ein Filmporträt des Architekten Hans Döllgast (1891-1974), der in die Architekturgeschichte als Meister der Einfachheit und Schlichtheit einging. In Architektenkreisen [...]

weiterlesen »

Begabtenförderung: Augsburg erhält Kompetenzzentrum

Das Gymnasium bei St. Stephan wird Kompetenzzentrum für Begabtenförderung

Kompetenzzentren für Begabtenförderung gibt es an acht bayerischen Gymnasien: Bayreuth, Deggendorf, Gauting, München, Nürnberg, Weiden, Würzburg und seit dieser Woche auch in Augsburg  (Gymnasium bei St. Stephan). Mit dem Kompetenzzentrum bei St. Stephan will sich der Freistaat in Zukunft intensiver um die Förderung hochbegabter Schüler kümmern.

Seit Jahren [...]

weiterlesen »


“Das ganze System ist ein Gesamtkunstwerk”

Als sich die DAZ zu Beginn des Jahres vornahm, das aktuelle “Wasserbuch” von Martin Kluger zu besprechen, bestand kein Zweifel daran, dass das Werk „Augsburgs historische Wasserwirtschaft“ mit dem Untertitel „Der Weg zum UNESCO-Welterbe“ eine historisch-wissenschaftliche Fachbesprechung verdient hatte. “Da gibt es nichts zu kritisieren, sondern nur zu loben. Ich weiß nicht, ob Ihnen das [...]

weiterlesen »

Virtuelle Stadtführung

Im Rahmen von Augsburg Open ist unter dem Motto “Virtuelle Stadtführung” ein Blick in den städtischen Geodatenpool möglich.

Geodaten sind aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken. So profitieren wir von ihnen beim Autofahren mit dem Navi oder bei der Urlaubsplanung mit Google Maps. Aber sie vereinfachen und verbessern auch die Arbeit der Stadtverwaltung. Für die [...]

weiterlesen »


Lochbach-Wasserwerk erneuert

Das Lochbach-Wasserwerk wurde für 1,4 Millionen Euro erneuert. Somit werde die Augsburger Trinkwasserqualität gesichert.

Das Trinkwasser der Stadtwerke Augsburg (swa) ist reines, naturbelassenes Grundwasser, eines der besten in Europa und sogar für die Zubereitung von Babynahrung geeignet. Damit die Qualität so bleibt, investieren die swa allein in diesem Jahr rund zehn Millionen Euro in das [...]

weiterlesen »

Kino: “Je suis Charlie” im Thalia

Am kommenden Freitag und Samstag zeigt das Thalia-Kino am Obstmarkt den Dokumentarfilm “Je suis Charlie” von Daniel und Emmanuel Leconte, die sich nach den Vorstellungen den Fragen des Publikums stellen werden.

Der barbarische Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo löste weltweit eine Welle der Bestürzung aus. Kurz nach dem Attentat auf die Redaktion der Satirezeitschrift [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress