DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 05.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Max-Planck-Medaille für Augsburger Physiker



Im Rahmen der 74. Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) in Bonn hat der Augsburger Festkörperphysiker Prof. Dr. Dieter Vollhardt am Mittwoch die „Max-Planck-Medaille für theoretische Physik“, eine der beiden höchsten DPG-Auszeichnungen, überreicht bekommen. Die undotierte Auszeichnung besteht aus einer Goldmedaille und zählt weltweit zu den renommiertesten im Bereich der Physik. Vollhardt, seit 1996 Lehrstuhlinhaber für Theoretische Physik an der Universität Augsburg, erhielt die „Max-Planck-Medaille“ für seine Beiträge zur Festkörperphysik. Vollhardts Forschungsergebnisse haben in herausragender Weise zum Verständnis der mikroskopischen Vorgänge in magnetischen und elektronisch korrelierten Materialien, wie den Metalloxiden, beigetragen.