DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 24.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Fassadenbau beschlossen? Mitnichten!

Richtig ist, dass die F.C. Augsburg Arena Besitz und Betriebs-GmbH von der vertraglichen Verpflichtung, eine Außenfassade zu errichten, durch den Stadtrat freigestellt wurde.

Arena zum Hohen Friedensfest

Arena zum Hohen Friedensfest


Im Gegenzug wird der Stadt Augsburg das Recht eingeräumt, eine Außenfassade zu errichten. Außerdem kann die Stadt Augsburg auf der Außenfläche Werbung installieren. Allerdings unter der Auflage, dass Konkurrenzaspekten und sicher auch Sponsor Interessen, also jetzt der SGL Carbon, dabei Rechnung zu tragen ist.

Arena mit Laser-Graffiti der Augsburger oder internationalen Szene

Arena mit Laser-Graffiti der Augsburger oder internationalen Szene


Die Diskussion geht nun also in eine weitere Runde. Es gibt ein vitales Interesse der Stadt, sich gegenüber den vielen erwarteten Besuchern an der Arena zu präsentieren. Als große Süddeutsche Kulturstadt mit attraktivem Kulturerbe hat Augsburg eine besondere Stellung unter den Bundesliga-Städten. Dies könnte sich auch bereits an der Arena wiederspiegeln und die Besucher zu mehr als zu einem Ligaspiel einladen. Für die Regio Tourismus GmbH ist es sicher eine Bemühung wert, das Fußballerlebnis in Augsburg zu einem Familienerlebnis werden zu lassen und Angebote zu formulieren. Daneben gibt es bereits – unterstützt vom Ku.Spo Konzept – “Augsburg calling” und den neuen Fan-Beauftragten des FCA, der sein Konzept zur Diskussion stellen wird.

Nachdem die bisherigen architektonischen Lösungen für die Arena an Geld und auch Qualität gescheitert sind, werden neue Konzepte gesucht. Möglich ist nun, an der Außenfläche anzubringen, was in den Grafiken angedeutet ist: Werbung für das Image unserer Stadt und die Region.

Arena mit vorgesehener Innovationsparkwerbung beispielsweise auf der Südportalseite zur B17 hin

Arena mit vorgesehener Innovationsparkwerbung beispielsweise auf der Südportalseite zur B17 hin


Explizit ist in dem Beschluss Werbung für den Innnovationspark angesprochen. Aber keineswegs ausgeschlossen, sondern unter Ziffer 2b) includiert ist eine künstlerische Nutzung der Außenfläche der Arena. Beispielsweise könnten Flächen für Illuminationen oder Laserprojektionen verwendet werden. In einer Stadt, in der ein zukünftig selbständiger Leuchtmittelhersteller wie OSRAM produziert, könnte dies ein Anreiz zur Modernität der Selbstdarstellung der Arena sein. Wieso sollten nicht Projektionsgraffiti aus dem Kreis der Augsburger Kreativen oder Klassiker wie Jenny Holzers Lichtkunst die SGL Arena ständig innovativ und Interessant halten?

Arena mit WM-Logo der Frauen-Weltmeisterschaft

Arena mit WM-Logo der Frauen-Weltmeisterschaft


Ein großartiger Monolith wie die Allianz Arena ist ein Entwurf von gestern, mit starrer schöner Haut. Das muss nicht der Augsburger Weg sein. Das vorwärtsgerichtete kreative und kommunikative Augsburg entsteht jetzt. Hier ist eine neue Chance für Augsburg, sich zu platzieren.

Dr. Werner Lorbeer, Stadtrat