DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 17.05.2024 - Jahrgang 16 - www.daz-augsburg.de

OB Weber zur Kahnfahrt: Es führt kein Weg daran vorbei, dass dieser Schwarzbau abgerissen wird

In die Debatte um die Augsburger Kahnfahrt hat sich heute Abend Oberbürgermeisterin Eva Weber eingeschaltet

Foto: Stadt Augsburg/S. Kerpf

“Die Kahnfahrt gehört zu Augsburg”, so OB Weber, die deshalb die Emotionen bei der Diskussion bezüglich der Kahnfahrt verstehe. “Wir Augsburgerinnen und Augsburger hängen an dieser wichtigen und traditionsreichen Institution. Auch ich finde die aktuelle Situation in höchstem Maße ärgerlich.” So OB Weber, die jedoch keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass der Schwarzbau abgebaut werden müsse: “Der zwischenzeitlich stark baufällige Anbau entlang der Stadtmauer, bei dem es sich um einen über die Jahrzehnte immer wieder erweiterten Schwarzbau handelt, ist leider nicht mehr zu retten. Deshalb führt kein Weg daran vorbei, dass dieser Schwarzbau abgerissen wird und eine Neuplanung der Anlage an der Augsburger Kahnfahrt erforderlich ist. Es handelt sich also nicht um bürokratische Hürden, sondern um faktische  Gegebenheiten, mit denen wir jetzt umgehen müssen. Das Ziel lautet: Erhalt der Kahnfahrt als ganz besonderen Ort in unserer Stadt.”

“Die Außengastronomie und der Bootsverleih können in dieser Saison betrieben werden”, die Sommersaison für die Kahnfahrt sei damit gesichert, so Weber abschließend.