DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.08.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Hauptbahnhof: Heinz Paula contra Miriam Gruß

Der Bundestagsabgeordnete der Augsburger SPD, Heinz Paula, sieht die Augsburger FDP in Sachen Hauptbahnhof „in klarem Widerspruch zum bayerischen Verkehrsminister Martin Zeil (FDP), der nach eigenen Worten zufolge einen schnellen Bahnhofsumbau will.”

Tunnelskizze des Bürgerbegehrens: Der Tunnel am Kö würde den Bahnhofsumbau massiv verzögern

Tunnelskizze des Bürgerbegehrens: Der Tunnel am Kö würde den Bahnhofsumbau massiv verzögern


Aufhänger für Paulas Kritik an der Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden der Augsburger FDP, Miriam Gruß, ist deren Aussage, dass sich Bahn-Chef Rüdiger Grube ihr gegenüber dahingehend geäußert habe, dass die Untersuchungen für den Bau des Bahnsteiges F abgeschlossen seien. „Was der Bahnchef wohl in Unkenntnis der Augsburger Kommunalpolitik nicht weiß: Frau Gruß und ihre Partei agieren in Augsburg gegen den Bahnsteig F”, so Paula in der gestrigen Pressemitteilung der SPD. Die Augsburger FDP habe sich für einen Tunnel am Königsplatz positioniert, und mit dieser Haltung gefährde die lokale FDP den Umbau des Augsburger Hauptbahnhofs – „und damit auch den Bahnsteig F“, so Paula, dessen Presseerklärung nicht nur Miriam Gruß, sondern die Augsburger FDP insgesamt ins Visier nimmt.

“FDP in Augsburg kaum relevant”

Da der Bau eines Tunnels am Königsplatz zu massiven Verzögerungen des Bahnhofsumbaus führen würden, richte sich – nach Auffassung Paulas – die Augsburger FDP in ihrer Haltung beim Königsplatzumbau nicht nur gegen die verkehrspolitische Ausrichtung aller Rathausfraktionen, sondern auch gegen den bayerischen Verkehrsminister Martin Zeil (FDP), der ebenfalls den schnellen Bahnhofsumbau in Augsburg wolle. Zeil solle im Zusammenwirken mit der Bayerischen Staatsregierung den Augsburger Liberalen, „beim Ankommen in der Realität behilflich sein“, so Paula, der die Augsburger FDP als politisch „kaum relevant“ und als widersprüchlichen Botschaftsträger bewertet, da die einzige FDP Stadträtin den Tunnel am Königsplatz ablehne.