DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Sonntag, 05.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Der mit der Brille singt

John-Lennon-Memorial im Oktober



Vor 70 Jahren wurde einer der – wie viele finden – größten Musiker des vorigen Jahrhunderts geboren: John Lennon, mit Paul McCartney Chefkomponist und Mastermind der Beatles. 30 Jahre ist er schon tot, erschossen von einem durchgedrehten Fan. Vor 50 Jahren fingen die „Fab Four“ zu rocken an. Und 40 Jahre ist es her, dass sie wieder auseinandergingen – auch daran war vor allem Lennon schuld.

Mehrere Jahrestage also und damit ein Anlass fürs Augsburger Popbüro von Richard Goerlich, ein „John Lennon Memorial“ zu veranstalten. Geplant ist unter anderem eine Ausstellung mit Lennon-Portraits unter dem Titel „Brille – Lennon.“ Der Teilnahmeaufruf richtet sich „an alle Hobby- und Profikünstler, Schüler, Studenten, Hausfrauen und Beatlesfans.“ Zu Lennons Siebzigstem erhoffen sich die Veranstalter 70 Portraits, die in einer Ausstellung präsentiert werden sollen. Einzige inhaltliche Anforderung: Das Bild soll John Lennon mit Brille zeigen. Einzige formale Anforderung: nicht größer als A 3, nicht kleiner als A 3. Ansonsten: „künstlerische Freiheit in allen Belangen.“ Vorstellbar sind Zeichnung, Gemälde, Radierung, Collage, Montage etc. Und dann gibt’s noch einen Termin: Die Arbeiten müssen bis zum 20. September 2010 abgegeben werden. Eine Jury prämiert die drei besten Werke. Für weitere Fragen kann man sich an den Kurator der Aktion wenden:

Michael Symolka

Tel. 0821 3492325

symolka@gmx.de