Die Augsburger Zeitung

DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur

Donnerstag, 21.9.2017 • Nr. 264 • Jahrgang 6 • www.daz-augsburg.de

Stadtwerke testen neue Haltestellen

Mit der Einrichtung von WLAN und komfortableren Haltestellen setzt die Verkehrssparte der Stadtwerke weiter auf Kundenservice

Ein ausladendes Dach schützt vor Regen, beschichtete Gläser vor Sonne - Foto: swa / Michael Hochgemuth

Ein ausladendes Dach schützt vor Regen, beschichtete Gläser vor Sonne - Foto: swa / Michael Hochgemuth

Die neuen Haltestellen der Stadtwerke Augsburg (swa) sollen das Warten auf Bus und Tram für die Fahrgäste komfortabler machen. Die erste „Haltestelle der Zukunft“ wird mit dem Schulbeginn am 12. September an der Haltestelle Hochschule stadtauswärts in Betrieb gehen – Busse und Straßenbahnen halten dort bereits ab Samstag, 9. September wieder. Sie ist außerdem die erste Haltestelle neben Rathaus- und Königsplatz, die mit kostenlosem WLAN ausgestattet ist.

Wir wollen unseren Fahrgästen möglichst guten Komfort bieten, in unseren Fahrzeugen aber auch an den Haltestellen“, so swa-Geschäftsführer Dr. Walter Casazza. Schon jetzt belegen die swa in einer vergleichenden Studie mit 41 anderen Verkehrsunternehmen einen Spitzenplatz was Sauberkeit, Sicherheit und Information an den Haltestellen angeht. Mit der Pilothaltestelle wollen die swa Erfahrungen sammeln und Rückmeldungen und Reaktionen der Fahrgäste einholen. - Der Witterungsschutz vor Regen und Schnee ist durch ein ausladendes Glasdach gegeben, das durch die getönten Scheiben auch vor zu heißer Sonneneinstrahlung schützt. Die neue Haltestelle verfügt über acht statt vier Sitzplätze und kann modular erweitert werden, je nach Platzverhältnissen und Fahrgastaufkommen an der Haltestelle. Weiterführend ist auch die Information der Fahrgäste. Über einen Berührungs-Bildschirm (Touch Panel) können neben einem Umgebungsplan der jeweiligen Haltestelle, Fahrplan- oder Tarifinformationen ebenso aufgerufen werden wie Erläuterungen zu touristischen Sehenswürdigkeiten. Integriert ist auch der Abfahrtsanzeiger der nächsten Busse und Straßenbahnen in Echtzeit.


Streit um Flugplatzheide: ÖDP fordert Konzept für schützenswerte Flächen

Die Augsburger ÖDP fordert, dass in Augsburg ein systematisches Verfahren eingeführt wird, das alle Flächen im Stadtgebiet ermittelt, die einen hohen ökologischen Schutzwert wie die Flugplatzheide besitzen, aber noch nicht unter Landschafts- oder Naturschutz stehen.

Im Streit um die geplante Bebauung der Haunstetter Flugplatzheide haben die Gegner der Bebauung alle zur Verfügung stehenden Mittel ausgeschöpft. “Leider [...]

weiterlesen »

Bayern: Grüne starten Volksbegehren gegen Flächenverbrauch

Bayern-Grüne präsentieren Versiegelungszahlen und starten Volksbegehren gegen Flächenfraß

Bayernweit hat die versiegelte Fläche zwischen den Jahren 2000 und 2015 um zirka 670 Quadratkilometer zugenommen. Das entspricht der Größe von Bodensee, Chiemsee und Starnberger See zusammen. Deutschlandweit ist Bayern damit für knapp die Hälfte der Neu-Versiegelung – also neu asphaltierte, betonierte oder bebaute Fläche – verantwortlich.

weiterlesen »


Geldspritze: Stiftung Zoo Augsburg erhält erste Zustiftung

Aufgrund einer finanziellen Zuwendung einer Spenderin, die anonym bleiben möchte, erhöht sich das Stiftungsvermögen der “Stiftung Zoo” mit einem Schlag um 10.000 Euro.

“So kann es gerne weitergehen”, freut sich Zoodirektorin Dr. Barbara Jantschke. “Damit der Zoo seine Aufgaben in der Umweltbildung und im Natur- und Artenschutz wahrnehmen kann, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Da tut [...]

weiterlesen »

Gutachterausschuss veröffentlicht 630 Bodenrichtwerte

Die neuen Bodenrichtwerte vom unabhängigen Sachverständigen-Gremium für Bodenrichtwerte der Stadt Augsburg liegen seit wenigen Tagen im Kundenservice des Geodatenamtes aus.

Im Rahmen der Bürgersprechstunde „Rund um Grund und Boden“ wurden kürzlich die 630 neuen Bodenrichtwerte für das Augsburger Stadtgebiet vorgestellt. Sie sind der Durchschnittswert für einen Quadratmeter unbebauten Bodens in einer festgelegten Zone. Die Bodenrichtwerte [...]

weiterlesen »


Oberhausen: Informationsverstaltung zur Bürgerbeteiligung

Für das Sanierungsgebiet “Oberhausen-Nord” inklusive dem Bereich “Hofer Straße” zwischen Dieselstraße, Donauwörther Straße, Weiherstraße und Hofer Straße existiert ein Integriertes Handlungskonzept der Stadt Augsburg, das [...]

weiterlesen »

„Augsburgs Wasserwirtschaft“ – Ringvorlesung zur Bewerbung als UNESCO-Welterbe

„Augsburgs Wasserwirtschaft“ – so lautet der Titel einer Ringvorlesung der Hochschule Augsburg, die sie in Kooperation mit dem Büro für die UNESCO-Welterbe-Bewerbung der Stadt Augsburg anbietet.

Im Fokus der Vorlesung steht der Lech und seine besondere Beziehung zu Augsburg. Schließlich ist Augsburg die größte Stadt entlang des 260 Kilometer langen Verlaufs des in Vorarlberg (Österreich) [...]

weiterlesen »


Fahrradstadt: Podiumsdiskussion in der Neuen Stadtbücherei und Film im Liliom

Der Stadtrat hatte es 2012 einstimmig beschlossen: Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil von Fahrrädern am innerstädtischen Verkehr bei mindestens 25 Prozent liegen. Daneben soll sich Augsburg zu einer veritablen Fahrradstadt entwickeln, die neben erhöhter Sicherheit auf den Straßen auch den Spassfaktor beim Radeln berücksichtigt.

Ob an diesen Zielen spürbar gearbeitet wird, wo Augsburg [...]

weiterlesen »

Neues Geoportal im städtischen Internet

Die Stadt Augsburg bietet allen Interessierten ein neues Geoportal an. Dieses zentrale Angebot, das den bisherigen Internet-Stadtplan ablöst, bündelt die verschiedenen Geodaten und Geodienste der Stadtverwaltung.

So wurden die Baustellenübersicht, die Fahrradkarte, die Gewerbeflächenauskunft und das Solardachflächenkataster in das neue Geoportal integriert. Baureferent Gerd Merkle weist insbesondere auf die neue Planungsrechtsauskunft hin: „Alle rechtskräftigen Bebauungspläne können [...]

weiterlesen »


Lechhausen: “Grüner Kranz” hat neuen Pächter

Es gibt einen Erfolg für Stadtteilentwicklung in Lechhausen zu vermelden: Das Traditionslokal Grüner Kranz hat einen neuen Pächter.

Nach langer Suche und zahlreichen Gesprächen steht die Brauerei Kühbach als neuer Pächter des Gastronomie-Komplexes „Grüner Kranz“ fest. Die Brauerei, vertreten durch die Inhaberfamilie von Beck-Peccoz, ist seit über 125 Jahren in Kühbach verwurzelt und zeichnet sich neben [...]

weiterlesen »

Theatersanierung: Stadt setzt auf Dialog und neue Informationsformate

Die Stadt Augsburg geht in Sachen Theatersanierung und Neubauten in die Offensive.

Mit einem „Bürgertalk Theaterviertel“, der Broschüre „Theaterviertel aktuell“ und der Website www.theaterviertel-augsburg.de bietet die Stadt Augsburg neue Informationsformate zur Theatersanierung und zum entstehenden Theaterviertel an. Der Dialog mit den Bürgern beginnt bereits am Mittwoch, den 7. Dezember 2016, um 19 Uhr mit [...]

weiterlesen »



© 2017 DAZ V1.0 •• Realisiert mit WordPress