DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 03.07.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Umbruch – Abbruch – Aufbruch

Architekturwoche in Augsburg

Nach zuletzt 2008 findet zum fünften Mal in zehn bayerischen Städten – darunter auch Augsburg – vom 17. bis 23. Juli die Architekturwoche A5 statt. Das diesjährige Motto lautet “Umbruch.Abbruch.Aufbruch”.



Die Stadt mit ihren Veränderungen, ihren aktuellen Entwicklungen zu verstehen, neu zu erfassen, Grenzen und gewohnte Sehweisen in Frage zu stellen und neuen Entwicklungen Raum und angemessene Bedeutung zu geben – das sind die Ziele der geplanten Veranstaltungen von “A5”. Architekten, Philosophen und Künstler beleuchten in Interviews, Filmen, Führungen und Ausstellungen, in Interventionen und Dokumentationen den prozesshaften Wandel unserer gebauten Umwelt und diskutieren im Wandel befindliche Stadtbilder, neue und ehemals gedachte Utopien und Visionen.

Zentraler Veranstaltungsort in Augsburg ist die Alte Schmiede auf dem ehemaligen AKS-Gelände im Textilviertel in der Provinostraße 46. Neben täglichen Diskussionsveranstaltungen stehen thematische Spaziergänge, eine Kamintour (21. Juli 18 Uhr ab Jean Stein) und weitere Exkursionen auf dem Programm. Das Theater zeigt im tim Auszüge aus den vielbeachteten “Webern von Augsburg” (20. Juli 18 Uhr). Die vier Galerien im Glaspalast bieten einen offenen Kunstabend mit Einführung und freiem Eintritt an (22. Juli 18 Uhr). Schirmherr der Architekturwoche ist OB Kurt Gribl, Veranstalter ist der Bund Deutscher Architekten BDA Bayern.

» Das vollständige Programm (pdf, 1,3 MB)

Mehr im Internet:

» Fünfte Architekturwoche in Augsburg