DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 18.02.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Die Linke

Drogenkonsumräume einrichten – Prävention endlich ernst nehmen

Frederik Hintermayr, DIE LINKE

Frederik Hintermayr, DIE LINKE


Bereits im Oktober 2013 hatten die Bezirksräte Frederik Hintermayr und Fritz Effenberger (Fraktionsgemeinschaft LINKE und PIRATEN) im Schwäbischen Bezirkstag die Einführung von Drogenkonsumräumen gefordert und einen entsprechenden Antrag vorgelegt. Damals verhinderte ein ideologischer Grabenkampf die sachliche und zielführende Diskussion. Der SPD-Fraktionschef Wolfgang Bähner verkündete noch in der Sitzung am 30. Januar 2014: Die Einführung von Drogenkonsumräumen sei falsch, da man im Rahmen der Drogenprävention gegen Drogenkonsum kämpfen sollte und nicht dafür. Damit stellte sich die Bezirkstags-SPD sogar gegen die Linie der Augsburger SPD und der SPD Bayern, die sich seit geraumer Zeit für die Einführung von Drogenkonsumräumen stark macht.

Frederik Hintermayr erklärt hierzu: „Es macht mich schlicht und ergreifend wütend, wenn weiter das Märchen des bösen Süchtigen erzählt wird, statt den Betroffenen endlich zu helfen“. Drogenkonsumräume sind laut Hintermayr „sichere Zonen für schwerst Drogenabhängige. Durch medizinische und sozialpädagogische Versorgung wird ihnen dort der Ausstieg aus der Sucht ermöglicht und eine Ansteckung mit Krankheiten, z.B. durch unsauberes Spritzenbesteck verhindert.“

Im Juli diesen Jahres war nun endlich ein Einlenken seitens der Bezirkstags-SPD zu vernehmen. Über Fraktionsgrenzen hinweg möchte man nun eine Fachtagung zum Thema realisieren. Die Bezirksräte der LINKEN und Piraten kündigten bereits an, ExpertInnen zu dieser Tagung einzuladen, die über Erfahrungen mit bestehenden Drogenkonsumräumen berichten.

gesamten Beitrag lesen »



LINKE Parteitag: Hintermayr hört auf!

Hintermayr hört auf
An diesem Wochenende findet der Parteitag der bayerischen LINKEN in Kissing bei Augsburg statt. Bezirksrat Frederik Hintermayr wird nicht erneut für dieses Gremium kandidieren. Dennoch gibt es eine Kandidatur aus Augsburg.

gesamten Beitrag lesen »



Sudetendeutscher Tag – Forum für Rechtsextremisten

Sudetendeutscher Tag – Forum für Rechtsextremisten
Beim 65. Sudetendeutschen Tag von 6. bis 8. Juni in Augsburg sprechen OB Gribl und Minister­präsident Seehofer. Beide begeben sich dabei in Gesell­schaft des rechts­extre­mistischen Witiko­bundes und des sexistischen Autors Akif Pirinçci. Die Augsburger Linke ist entsetzt, dass das Messe­zentrum der Friedens­stadt als Plattform für solchen Ungeist dient.

gesamten Beitrag lesen »



Pflege am Boden in Augsburg

Pflege am Boden

In den Krankenhäusern fehlen 162.000 Stellen, davon 70.000 Pflegekräfte. Es passieren Unfälle, Hygienebestimmungen werden unter Zeitdruck nur unzurei­chend befolgt. DIE LINKE ruft deshalb zur Teilnahme an der Demonstration gegen den Pflege­notstand auf:
Demo am
Samstag, 15.15 Uhr
Moritzplatz

gesamten Beitrag lesen »



Soziale Stadt – Augsburg vor der Kommunalwahl

Soziale Stadt – Augsburg vor der Kommunalwahl

DIE LINKE lädt ein: Der Bundesvorsitzende Bernd Riexinger spricht in Augsburg.
Dienstag, 11.03.2014, 18 Uhr
Zeughaus, Hollsaal A
Zeugplatz 1, 86150 Augsburg

» weiterlesen

gesamten Beitrag lesen »



Jahresempfang 2014

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE Augsburg lädt ein zum

Jahresempfang 2014

9. Februar 2014 ab 12 Uhr
im Rathaus Augsburg
Oberer Flez

Gastredner:
Dietmar Bartsch, MdB
weitere Redner:
Alexander Süßmair
Benjamin Clamroth

» mehr lesen

gesamten Beitrag lesen »



SPD zeigt wahres Gesicht!

SPD zeigt wahres Gesicht!
Frederik Hintermayr ist unzu­frieden mit der ersten Sitzung des Bezirkstages im neuen Jahr. Der Bezirksrat der Linken kritisiert insbe­sondere die Haltung der SPD auf Bezirks­ebene zur Einführung von Drogen­konsum­räumen.
» weiterlesen

gesamten Beitrag lesen »



DIE LINKE: Für eine Willkommenskultur in Schwaben

Für eine Willkommens­kultur in Schwaben
Jüngst wurde in Germering in Bayern ein Brandanschlag auf eine Asyl­bewerber­unterkunft verübt – kein Zufall für Frederik Hintermayr, Bezirksrat der LINKEN für Schwaben.
Angesichts der immer wieder stattfindenden ausländer­feindlichen Anschläge tritt Hintermayr für eine Willkommens­kultur ein und möchte Integrations­politik in Schwaben zum Thema machen.
» weiterlesen

gesamten Beitrag lesen »



Gesundheit, Glück und Freude

Für das kommende Jahr
wünschen wir Ihnen Gesundheit, Glück und Freude … und eine starke LINKE im Stadtrat!

gesamten Beitrag lesen »



Koalitionsvertrag für die Kommunen und Bezirke eine Nullnummer

Koalitionsvertrag für die Kommunen und Bezirke eine Nullnummer
Der Bezirksrat der LINKEN für Schwaben, Frederik Hintermayr sieht für die Kommunen im Koalitionsvertrag keine Fortschritte. Besonders deutlich wird dies bei den Kommunal­finanzen.
Frederik Hintermayr zum Einknicken der SPD.

gesamten Beitrag lesen »