DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 07.06.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

FCA stellt US-Talent Ricardo Pepi vor

Nun ist es offiziell: Der FC Augsburg hat sich die Dienste des US-amerikanischen Top-Talents Ricardo Pepi vom FC Dallas gesichert. Der Stürmer erhält einen langfristigen Vertrag bis zum 30. Juni 2026, der auch eine Option für eine weitere Verlängerung bis 2027 beinhaltet.

Ricardo Pepi und Stefan Reuter – Foto: FCA

In der im Dezember zu Ende gegangenen Mayor League Soccer (MLS)-Saison erzielte der Mittelstürmer 13 Treffer für den FC Dallas und bereitete weitere zwei Tore vor. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. „Wir freuen uns, dass sich Ricardo trotz Interesses zahlreicher internationaler Top-Klubs für einen Wechsel zum FCA entschieden hat. Wir haben ihm eine klare sportliche Perspektive für seine weitere Entwicklung aufzeigen können, die ihn überzeugt hat“, so Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. „Wir sind überzeugt, dass er sich in Augsburg weiterentwickeln wird und wir alle gemeinsam in den kommenden Jahren viel Freude haben werden.“

„Es war mein Traum nach der abgelaufenen MLS-Saison nach Europa zu wechseln. Ich sehe den FC Augsburg und die Bundesliga als das perfekte Umfeld, um als junger Spieler viel Spielpraxis auf höchsten Niveau sammeln zu können“, freut sich Ricardo Pepi auf diesen großen Schritt in seiner Karriere. „Es war beeindruckend, wie sehr sich die Verantwortlichen des FCA um mich bemüht haben. Daher hatte ich vom ersten Moment an ein richtig gutes Gefühl, dass der FCA genau der richtige Verein für mich ist. Ich freue mich auf meine neuen Kollegen und möchte mich so schnell wie möglich ins Team einfügen und kann es kaum erwarten, dass es losgeht.“

Ricardo Pepi, der in Texas geboren wurde und auch die mexikanische Staatsbürgerschaft besitzt, war am Sonntagnachmittag in Augsburg angekommen und absolvierte die medizinischen Untersuchungen bei den Mannschaftsärzten, ehe er am heutigen Montag seinen Vertrag beim FCA unterzeichnete. So kann er auch umgehend mit einer individuellen Einheit das Training aufnehmen, um sich auf den Rückrundenstart am Samstag, 8. Januar, (15.30 Uhr) bei der TSG 1899 Hoffenheim vorzubereiten. Er wird beim FCA mit der Rückennummer 18 auflaufen.