DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 03.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Zuschuss für Kanu: Englet setzt sich durch

Nach langen Querelen und politischem Gezänk wurde nun der städtische Zuschuss für den Verein Kanu Schwaben Augsburg in Höhe von 18.000 Euro mithilfe der Regierung von Schwaben gebilligt, wie gestern im Ferienausschuss der Stadt bekannt wurde.



Auslöser des Konflikts war das Sportreferat, das eine Umstrukturierung in Sachen Sportförderung vornahm und die von Gerhard Egger (SPD) während der Regenbogenära vorgenommene Bezuschussung mittels eines Festbetrags pro Veranstaltung an den Ausrichter (Kanu Schwaben Augsburg) nicht mehr in dieser Form gewähren wollte. Sportreferent Peter Grab integrierte diese Zuschüsse in den Etat der Vereinsförderung und verlangte nach den Sportförderrichtlinien, die eine Förderfähigkeit nur dann vorsehen, wenn Sportveranstaltungen insgesamt mit Fehlbeträgen belastet sind, eine buchhalterische Bilanz. Nach Auffassung des Ausrichters der Kanu-Welt- und Europameisterschaften, die regelmäßig auf der ehemaligen Olympiastrecke stattfinden, müsse die Stadt aber nicht die Veranstaltungen als solche bezuschussen, sondern die Infrastruktur, die u.a. für die Durchführung dieser Wettbewerbe notwendig sei. Dieser Auffassung folgte auch die Regierung von Schwaben, weshalb die weiterhin mit Festbeträgen geleistete Bezuschussung nun unter dem Titel „Zuschuss für nicht vorhandene Infrastruktureinrichtungen zur Durchführung einer Kanuveranstaltung“ firmiert.

Wie umkämpft diese Bewilligung war, deuteten die Debattenbeiträge an. Rolf Harzmann (Pro Augsburg) wunderte sich über die Regierung von Schwaben und monierte, dass die Entscheidung in Abwesenheit von Peter Grab in unüblicher Geschwindigkeit durchgedrückt wurde. Oberbürgermeister Kurt Gribl hätte es unerträglich gefunden, wenn die Stadt am 3. September die in London erfolgreiche Olympioniken empfange und zugleich die Kanuten weiter in der Luft hängen lasse.

Bild: Boater Cross im Rahmenprogramm der Kanusprint-WM 2011 in Augsburg