Wendejahre
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 26.04.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Wagnis der Erinnerung: Memory Off Switch

Mit „Memory Off Switch“ von der Bluespots Produktions unternimmt die Stadt einen ersten Versuch der Erinnerung an ein Verbrechen, das bisher verdrängt wurde. Es handelt sich um einen mutigen Versuch : „Ein Audio-Walk zum Erinnern“.

„Sei ein Auxburger und kenne deine Geschichte!“, so umreißt das Theaterensemble Bluespots Productions sein neues Konzept („Memory Off Switch – Der Audio-Walk“), das am 30.07.2017 an ein fast vergessenes Kapitel unserer Stadt erinnern soll. „In Augsburg gab es mehrere Außenlager des KZ Dachau, aber kaum jemand kennt ihre Geschichten. Der Audio-Walk startet um 15 Uhr an der Halle 116 im Sheridan-Park und endet bei den ehemaligen Messerschmitt-Werken in Haunstetten, wo die KZ-Häftlinge als Zwangsarbeiter eingesetzt waren. So geht das Publikum diese lange Strecke nach, die die Häftlinge fast täglich zurücklegen mussten.“ So stellen die Veranstalter ihr Projekt vor, das im Rahmen des Kulturprogramms des Augsburger Hohen Friedensfestes stattfindet.
Bluespots Productions gestaltet den Gang gemeinsam mit dem Künstlerinnen-Kollektiv „hannsjana“ aus Berlin und dem Kulturhaus abraxas. Die Akteure haben Musik und Texte geschrieben sowie Zeitzeugenberichte aufgearbeitet, die das Publikum während des Weges über Kopfhörer erleben wird. Der Eintritt ist frei. Mitbringen sollte man, wenn möglich, das eigene Smartphone oder einen mp3 Player, Kopfhörer, bequeme Schuhe und Wasser. Im Anschluss an den Audio-Walk ist die Audio-Datei unter bit.ly/memoryoffswitch dauerhaft verfügbar.


300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche