DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 23.07.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadttheater: Wir lieben und wissen nichts

“Wir lieben und wissen nichts”, ein Schauspiel von Moritz Rinke hat am kommenden Samstag, den 22. November in der Brechtbühne Premiere.

Zwei Paare treffen sich zum Wohnungstausch auf Zeit. Der vergrübelte Kulturhistoriker Sebastian soll seiner toughen Freundin Hannah nach Zürich folgen, wo sie gestresste Bankmanager mit Zen-Kursen beglücken möchte. Als Computerfanatiker Roman und seine Frau Magdalena in ihrer Wohnung eintreffen und sie in Besitz nehmen wollen, brechen seit längerem schwelende Beziehungskrisen plötzlich offen aus und eskalieren zu einem abgründig komischen Kampf der verschiedenen Lebensentwürfe. In scharf pointierten Dialogen zeichnet Moritz Rinke seine Jobnomaden ebenso liebevoll wie gnadenlos und entwirft damit eine bitterböse Komödie über die Liebesschlachten der Gegenwart. – Mit „Wir lieben und wissen nichts“ stellt sich Maria Viktoria Linke – zusammen mit Oliver Brunner neue künstlerische Leiterin des Schauspiels und Chefdramaturgin – als Regisseurin in Augsburg vor.