KMA
Solaroffensive Augsburg
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Mittwoch, 18.09.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Staats- und Stadtbibliothek: Gruß und Roth bemühen sich um Finanzierung durch den Freistaat

Die Augsburger Bundestagsabgeordnete Miriam Gruß (FDP) hat sich an ihren Parteifreund und bayerischen Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch gewandt und um Unterstützung bei der Rettung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg gebeten.



Gruß bittet den Minister in einem Brief um Prüfung, inwieweit ein größeres Engagement des Freistaates möglich sei. Die Stadt Augsburg schultere derzeit jährliche Betriebskosten von fast einer Million Euro. Der Zuschuss des Freistaats belaufe sich gemäß eines Vertrags aus dem 19. Jahrhundert auf lediglich 18.900 Euro. Die aufgrund der schwierigen finanziellen Situation erwogene Schließung des Hauses wäre für Augsburg ein Fiasko, schließlich gehe es um das bis ins 15. Jahrhundert zurückreichende kulturelle Erbe der Stadt: „Wir dürfen nicht zulassen, dass ein solches Kulturerbe unserer Stadt einfach geschlossen wird“, so Miriam Gruß an den Minister.

Mit ihrem Schreiben reagiert Gruß auf einen Brief der Grünen Bundestagsabgeordneten Claudia Roth. Roth bittet die FDP-Kollegin darin, sich bei der Bayerischen Staatsregierung und den FDP-Ministern dafür einzusetzen, dass eine angemessene Finanzierung von Seiten des Freistaats Bayern erfolge. Das Kulturgut Staats- und Stadtbibliothek dürfe nicht als „Geisel“ für die Verhandlungen genutzt und mit der Zerschlagung oder sogar Schließung gedroht werden. „Der Ruf Augsburgs in der Wissenschaftlichen Community wird damit nachhaltig zerstört“, so Claudia Roth.



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

September 2019
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Buergerbueros 2