DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 21.01.2020 - Jahrgang 12 - www.daz-augsburg.de

Brand auf dem Christkindlesmarkt

28 Feuerwehrmänner der Augsburger Berufsfeuerwehr waren heute am frühen Morgen mit acht Feuerwehrfahrzeugen im Einsatz, um einen Brand auf dem Augsburger Christkindlesmarkt zu löschen

So sah es heute Morgen um 8 Uhr aus © DAZ

Gegen 3.45 Uhr am heutigen Donnerstag wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg durch einen  Bewohner zum Rathausplatz gerufen. Mehrere Christkindlesmarktbuden standen unter Vollbrand, durch die thermisch beaufschlagten Gasflaschen, bestand Explosionsgefahr, für die eingesetzten Kräfte Lebensgefahr! Der Brand drohte auf die benachbarten Christkindlesmarktbuden überzugreifen. Durch das schnelle Eingreifen der Berufsfeuerwehr Augsburg konnte größerer Schaden abgewendet werden. Die durch die große Brandtemperatur beschädigten benachbarten Buden wurden von der Berufsfeuerwehr geöffnet und kontrolliert

Nachlöscharbeiten bereits erledigt
Mit der Wärmebildkamera wurden mehrere Glutnester lokalisiert. An mehreren Buden wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. “Um 5.00 Uhr konnte die Einsatzstelle übergeben werden”, wie es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr heißt. Bei dem Brand wurde der betroffene Stand zerstört und fünf weitere Stände teils stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf zirka 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit unklar. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen aufgenommen.