DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 20.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Der FCA geht als Zwölfter in die Winterpause

Borussia Dortmund und der FC Augsburg verabschiedeten sich am 16. Spieltag der Bundesliga vor 81.360 Zuschauern im Signal Iduna Park mit 1:1 (0:1) in die Winterpause. Die Tore erzielten Ji und Dembélé.

BVB gegen FC Augsburg

BVB gegen FC Augsburg 


Das 0:1 für den FC Augsburg in der 33. Minute durch Ji war nicht unverdient, wenn auch ein bisschen glücklich, da die Dortmunder zwei große Chancen vergaben. Damit geriet der BVB zum siebten Mal in Folge in einem Pflichtspiel mit 0:1 in Rückstand, während die Augsburger in nur einem der letzten sieben Bundesligapartien als Verlierer vom Feld gingen.

Interimstrainer Baum ließ in einem klaren 5-4-1 konsequent verteidigen. Der FCA machte das Feld eng und verschob gut und ließ die Dortmunder Stürmer mit einem zielstrebigen Konterspiel nicht zur Entfaltung kommen. Insgesamt machten die Augsburger im Spiel nach vorne einen stark verbesserten Eindruck. Dortmund griff in einem 3-4-3 an, zeigte in der ersten Halbzeit aber nur phasenweise Qualität und war viel zu statisch am Ball, kam aber trotzdem zu einigen Möglichkeiten.

Zu Beginn der 2. Halbzeit antwortete der BVB in der 47. Minute mit einem Tor von Dembélé. Die Borussen dominierten nun das Geschehen wie verwandelt und hatten bis zur 60. Min. zahlreiche gute Chancen, die sie aber nicht verwerten konnten. Der FC Augsburg fand nach und nach wieder zurück ins Spiel und ließ immer weniger hinten zu. Die Augsburger standen bis zuletzt kompakt und lauerten auf Konter, sodass Dortmund kein zweites Tor mehr gelang.

Vor allem Dominik Kohr überzeugte beim FCA durchwegs mit einer sehr disziplinierten Leistung und hatte nicht nur die meisten Ballaktionen, sondern bestritt auch die meisten Zweikämpfe. Kurz vor Schluss hatten sowohl Schürrle auf der einen, als auch Altintop auf der anderen Seite die Chance auf den Siegtreffer, aber es blieb beim 1:1 Unentschieden.

Damit treten die Gastgeber mit dem vierten Unentschieden in Folge weiter auf der Stelle und werden mit dem einen Punkt nicht zufrieden sein, während Augsburg ihn gerne mit nach Hause nimmt.

FCA: Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Stafylidis – Teigl, Baier, Moravek, Schmid, Kohr – Ji;

Einwechslungen: 90. Altintop (für Ji); 78. Kacar (für Kohr);  73. Feulner (für Moravek)