DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 03.12.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Wir spielen nicht länger mit!

Wir sind schockiert über die Geschehnisse in Japan. Wir sind mit unseren Gedanken bei all den Opfern, ihren Angehörigen und beim gesamten japanischen Volk, welches nicht nur die Folgen einer Natur-, sondern auch noch zusätzlich die einer atomaren Katastrophe bewältigen muss!

Wir dürfen die Menschen in Japan jetzt nicht alleine lassen!

Fakt ist: Es wird nichts mehr sein, wie es vorher war. Jetzt gilt es umzudenken. Die japanischen Meiler galten als die sichersten – spätestens jetzt ist klar, dass Atomkraft nicht beherrschbar ist, und dass die Atomlobby mit unserem Leben spielt. Was wir brauchen, ist ein weltweites Moratorium über die Atomkraft! Der Ausbau von Kapazitäten muss gestoppt werden, vorhandene Atomkraftwerke gehören umgehend abgeschaltet.



Bei Atomkraft geht es um das große Geld! Jedes alte und abgeschriebene Atomkraftwerk erwirtschaftet ca. eine Million Euro Reingewinn am Tag! Für wirtschaftliche Interessen also setzen die Befürworter in der Politik unser Lebens aufs Spiel?!

DIE LINKE fordert eine umgehende und dauerhafte Abschaltung der alten AKWs sowie einen schnellen Ausstieg aus der Atomtechnologie. Wir brauchen einen echten Atomausstieg, den eine neue Regierung nicht von einer Sekunde auf die andere aufheben kann!

Uns langts – Wir spielen nicht länger mit! Eine Gefühlsmischung aus Angst, Hass und Trauer treibt uns auf die Straßen!

DIE LINKE und der sozialistisch/ökologische Jugendverband Linksjugend [´solid] unterstützten die Mahnwachen vom 14.03.2011 und stehen auch weiterhin auf der Seite aller Anti-Atom-Aktivistinnen und Aktivisten!

Frederik Hintermayr

Mitglied im Kreisvorstand

Sprecher Linksjugend
[`solid] Augsburg