DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 10.12.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Vortrag: Siedlungs- und Wirtschaftsstrukturen in der Provinzhauptstadt Augsburg

Prof. Dr. Wolfgang Czysz spricht über Beziehungen von Stadt und Land in der römischen Kaiserzeit

Auf Einladung von Pro Augusta – Für Archäologie in Augsburg e. V. befasst sich der reich bebilderte Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Czysz, der von 1990 bis 2014 die Außenstelle Thierhaupten des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege leitete, mit der Siedlungslandschaft um die römische Provinzhauptstadt.

Vornehme Stadtvillen auf dem Land

Ausgrabungen vermitteln eine Vorstellung vom Aussehen vornehmer Stadtvillen, die von Funktionären der Provinzverwaltung und wohlhabenden Bürger errichtet wurden, die fernab der städtischen Geschäftigkeit das ruhige Landleben genießen wollten. Mit der Stadterhebung des Garnisonsorts Augusta Vindelicum durch Kaiser Hadrian im Jahr 122 n. Chr. erhielt die Stadt ein Territorium, das sie unter Aufsicht der kaiserlichen Provinzadministration in eigener Regie verwalten durfte. Aus den Einnahmen von Pachtland, Abgaben und Steuern konnten die Kosten öffentlicher Einrichtungen (Forum, Märkte, Bäder, Stadtmauern usw.) bestritten werden.

Rege Geschäftsbeziehungen zwischen Stadt und Umland

Auf der anderen Seite versorgte das Land die kaufkräftige Stadtbevölkerung mit allen notwendigen Gütern der Agrarwirtschaft (Getreide, Fleisch und andere Lebensmittel). Ziegeleien belieferten die baufreudigen Städter mit Baukeramik, Töpfer versorgten die Haushalte mit Wasserkrügen, Kochtöpfen und Reibschüsseln. Städtische Händler und ihre Kontore organisierten das ländliche Handwerk und verkauften hochwertige Geschirre gewinnbringend bis weit über die Provinzgrenzen hinaus.

Der Eintritt für Mitglieder von Pro Augusta – Für Archäologie in Augsburg e. V. ist frei, von Nichtmitgliedern wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 3 Euro erhoben. Tag: Mittwoch, 27. November 2019. Zeit: 18:30 Uhr. Ort: Stadtarchäologie, Zur Kammgarnspinnerei 9.