DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 21.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Turamichele: 162 Lanzenstiche gegen das Böse

Der Namenstag des heiligen Michael am 29. September ist in Augsburg seit 491 Jahren ein besonderer Tag.

Das Fest des Turamichele  ist das älteste und größte Kinderfest im Raum Augsburg, wenn nicht eines der ältesten in Deutschland: Von 10 bis 18 Uhr schauen am Samstag, den 24. September, dem verkaufsoffenen Sonntag, den 25. September und dem Michaels-Tag, Dienstag, den 29. September zu jeder vollen Stunde hunderte Kinder auf dem Rathausplatz hoch zum Perlachturm, wenn sich ein Fenster öffnet und der Heilige Michael den Teufelsdrachen tötet. Hinter den Figuren am Turmfenster verbergen sich zwei Stadtwerke-Mitarbeiter: Sie öffnen den Vorhang, bringen die Figuren in Position und sorgen mittels Handarbeit (Drehen an einer Kurbel) dafür, dass sich die Figuren bewegen. Nach drei Tagen hat der Erzengel dann 162 Mal auf den Teufelsdrachen eingestochen und – wie es die Legende will – das Böse besiegt. – Seit den 50er Jahren kümmern sich die Stadtwerke Augsburg um die Figur und das Kinderfest. Veranstaltet wird das Fest gemeinsam von der Stadt Augsburg, den Stadtwerken Augsburg, der City Initiative Augsburg (CIA) und der Augsburger Allgemeinen mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren.

Auf die Besucher warten mit dem verkaufsoffenen Marktsonntag neben dem Turamichele das “swa Turamichele-Schauspiel”, das jeweils eine Viertelstunde vor der vollen Stunde stattfindet sowie ein Rahmenprogramm auf der AZ-Bühne, nostalgische Fahrgeschäfte, Kinderschminken und vieles mehr. Und es gibt dort auch die Luftballons, die die Kinder nach dem Einsatz des Turamichele als Friedensbotschaften in den Himmel steigen lassen.

Die “Turamichele-Tram” der swa aus dem Jahr 1948 fährt am Samstag und Sonntag jeweils um 12:05 Uhr, 13:05 Uhr, 14:05 Uhr, 15:05 Uhr und 16:05 Uhr ab Rathausplatz Richtung Oberhausen und zurück. Ausstieg ist am Königsplatz. Es haben maximal 30 Fahrgäste Platz. Der Fahrpreis beträgt ein „Michele“ – erhältlich für einen Euro auf dem Rathausplatz. Kinder bis sechs Jahre sind frei.

Foto: Jeweils 15 Minuten vor der vollen Stunde stellen Kinder für Kinder die Geschichte von Gut gegen Böse beim swa Turamichele-Schauspiel dar. (Foto: swa|Thomas Hosemann).