DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 23.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Strompreis steigt um 9,5 Prozent

Erdgas und Trinkwasser bleiben stabil

Dies teilten die Stadtwerke Augsburg am Donnerstag mit. Als Grund für die Strompreiserhöhung ab 1. Januar geben die Stadtwerke eine Erhöhung der EEG-Umlage um rund zwei Cent pro Kilowattstunde an. Der Strompreis steigt dadurch um etwa 9,5 Prozent. Für einen durchschnittlichen Augsburger Haushalt mit einem Jahresver­brauch von 2.400 Kilowattstunden pro Jahr bedeutet das Mehrkosten von rund 5,30 Euro im Monat oder etwa 64 Euro im Jahr. Der Preis für Erdgas soll über die energie­intensive Heizperiode mindestens bis 1. April 2013 stabil bleiben, so Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Claus Gebhardt. Auch der Preis für Trinkwasser ändert sich nicht.