DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Donnerstag, 21.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Kein Artikel

Die Stadt im Blick – Dezember | Kolumne von Leo Dietz

ANZEIGE 

„Die Stadt im Blick – Dezember“

Liebe Augsburgerinnen und Augsburger,

normalerweise wäre jetzt im Dezember die Stadt mit Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln durchflutet. Der Blick auf den Rathausplatz zeigt aber, dass dieses Jahr vieles anders ist. Dies macht mich persönlich traurig und ich fühle mich bedrückt. Noch vor ein paar Wochen prüften wir Konzepte, wie wir den Augsburger Christkindlesmarkt entzerren, die Außengastronomie ermöglichen und kulturelle Veranstaltungen durchführen können. Das Infektionsgeschehen hat uns allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Gerade jetzt gilt es noch mehr in unserer Stadtgesellschaft zusammen zu halten, um das Infektionsgeschehen zu minimieren und hoffentlich ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest feiern zu können. Auch wenn die Einschränkungen jede Bürgerin und jeden Bürger trifft, dürfen wir nicht vergessen, dass die verhängten Maßnahmen zum Schutz unserer aller Gesundheit getroffen wurden, und dass unser Stadtleben und das Miteinander in einem gewissen, eingeschränkten Rahmen ermöglicht und weitergeführt werden kann. Dabei schadet Leichtsinn uns allen. Jetzt zählt mehr denn je das vernünftige und rücksichtsvolle Verhalten jeder/jedes Einzelnen!

Dennoch: Die Stadtpolitik steht nicht still. Um das demokratisch gewählte Gremium des Gesamtstadtrates weiterhin ohne Einschränkungen einberufen zu können, sowie dessen Beschlussfähigkeit auch in Pandemie-Zeiten zu wahren, ist die Änderung der Gemeindeordnung hin zur Möglichkeit einer digitalen Teilnahme per Videozuschaltung am Stadtrat bzw. die Abhaltung des Stadtrates in einem Onlineverfahren zu ermöglichen. Dazu haben die Koalitionspartner CSU und Bündnis 90/DIE Grünen einen Antrag gestellt.

Im Bauausschuss wurde die Konzeptvergabe für das Modellprojekt Sheridan-Kaserne beschlossen. Nicht der Höchstpreis entscheidet bei der Vergabe der Grundstücke, sondern Konzepte, die neben der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum auch einen spürbaren Mehrwert für die Gemeinschaft und das Quartier bringen. Andere Städte haben bereits gezeigt, dass mit diesem Weg Identität und Identifikation vor Ort geschaffen werden kann. Gemeinschaftliche Projektbewerbungen von Genossenschaften, Vereinen, sozialen Trägern oder anderen Akteuren können Synergieeffekte ergeben, die sich positiv auf eine bürgerlich motivierte Stadtteilentwicklung mit den unterschiedlichsten Wohnformen auswirken.

Im Allgemeinen Ausschuss des Augsburger Stadtrates wurde über die aktuelle Situation und das weitere Vorgehen am Helmut-Haller-Platz berichtet. Die aktive Gestaltung und Verschönerung der Augsburger Plätze ist uns als Stadtratsfraktion ein wichtiges Anliegen, da sie Treffpunkte der Bürgerinnen und Bürger sind. Deswegen ist es von besonderer Bedeutung, diese Orte auch aus dem Blickwinkel der Prävention, Sicherheit und Aufenthaltsqualität zu sehen und weiterzuentwickeln. Initiativen wie das urbane Gartenprojekt, der übergreifende Austausch zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Sicherheitsbehörden, Sozialarbeit und weiteren Akteurinnen und Akteuren, der durch die örtliche Gastronomie betriebene Biergarten, aber auch die wichtige Arbeit von Vereinen und Organisationen haben das Gesicht des Helmut-Haller-Platzes deutlich zum Besseren verändert. Diesen Weg werden wir politisch und vor Ort konsequent weiter begleiten. Neben dem Bericht zum Helmut-Haller-Platz beauftragte der Ausschuss auch die Erstellung eines neuen Augsburger Konzepts zur Suchtprävention. Damit bringt die Stadt Augsburg klar zum Ausdruck, dass sie alle Bürgerinnen und Bürger im Blick hat, in schwierigen Situationen beisteht und in Zusammenarbeit mit Trägern Hilfe und Unterstützung anbietet.

Trotz eines turbulenten Jahres für Augsburg sind wir dankbar und froh über die vielen kleinen und großen Erfolge, die wir in 2020 unter erschwerten Bedingungen in der Stadtpolitik für Sie, liebe Augsburgerinnen und Augsburger, erreichen konnten. Wir schauen mit Zuversicht in das neue Jahr und hoffen, dass sich doch wieder eine alte Normalität einstellen wird, in der wir für Sie und für Augsburg erfolgreich Politik gestalten können und bei der wir uns bei der einen oder anderen Veranstaltung wieder physisch gegenüberstehen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen. Bleiben Sie gesund!

Ihr

Leo Dietz

CSU Fraktionsvorsitzender

gesamten Beitrag lesen »



Die Stadt im Blick – November | Kolumne von Leo Dietz

ANZEIGE „Die Stadt im Blick – November“ Liebe Augsburgerinnen und Augsburger, der zweite Lock-Down hat uns erreicht. Auch wenn dieser als Teil-Lock-Down bezeichnet wird, so haben doch viele Bürgerinnen und Bürger damit zu kämpfen. Sei es, dass sie wirtschaftlich, sozial oder anderweitig davon betroffen bzw. dem Corona-Thema müde geworden sind. Die Liste ist – leider […]

gesamten Beitrag lesen »



Die Stadt im Blick – Oktober | Kolumne von Leo Dietz

ANZEIGE „Die Stadt im Blick – Oktober“ Liebe Augsburgerinnen und Augsburger, 100 Millionen Euro für Augsburg! Dies ist eine stolze Summe, die uns unser Ministerpräsident Markus Söder bei seinem Besuch versprochen hat. Damit verbunden ist ein Technologieschub in Forschung und Entwicklung in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Wasserstofftechnologie und Künstliche Intelligenz. Die Stärken und Kompetenzen […]

gesamten Beitrag lesen »



Die Stadt im Blick- September | Kolumne von Leo Dietz

ANZEIGE „Die Stadt im Blick – September“ Liebe Augsburgerinnen und Augsburger, die Sommerpause bedeutet für die Stadtpolitik immer eine ruhigere Phase im Stadtratsjahr. Dennoch wird auch in diesen Zeiten gearbeitet, es wird sich getroffen und diskutiert und die anstehenden Monate in den Blick genommen. Besonders in Corona-Zeiten steht die Politik nicht still, denn es muss […]

gesamten Beitrag lesen »