DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 21.01.2022 - Jahrgang 14 - www.daz-augsburg.de

Rettungshubschrauber nach Augsburg



Für die CSU Stadtratsfraktion gibt es die einstimmige Forderung, dass der in der Diskussion befindliche Rettungshubschrauber an den richtigen Standort, nämlich nach Augsburg ans Klinikum, kommen muss. Auf dem Dach des Technikgebäudes ist vorgesehen, eine stählerne Landeplattform innerhalb eines Jahres zu errichten.

Das Augsburger Klinikum ist ein Klinikum der Maximalversorgung, ein Klinikum mit Zentralitätsfunktion. Allein der Schnittpunkt mehrerer Autobahnen und Bundesstraßen, einer Bevölkerungszahl von fast einer Dreiviertelmillion im Umkreis und in der Region sind überzeugende Argumente für die noch ausstehende politische Entscheidung.

Deshalb haben sich Dr. Ruck, Johannes Hintersberger und Bernd Kränzle an den Ministerpräsidenten Horst Seehofer gewandt, um ihn für die Entscheidungsfindung zu gewinnen. Bekanntlich hatte sich ja auch Seehofer so exzellent für die Augsburger Universitätsklinik ausgesprochen; so liegt es doch auf der Hand, dass die zukünftige Universitätsklinik durch einen Rettungshubschrauber flächendeckende Versorgungsaufgaben zum Wohle der Verunglückten in kürzester Zeit übernehmen kann.

Augsburg, 16. April 2010

Ihre CSU Stadtratsfraktion