DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 23.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

DFB-Pokal: FV Ravensburg empfängt FCA in Pfullendorf

Die Erstrundenpartie des FV Ravensburg gegen den Bundesligisten FC Augsburg (zwischen dem 19. und 22. August) wird nicht im Ravensburger Stadion stattfinden, sondern in der Geberit-Arena in Pfullendorf.

Usami

Er wird wohl gegen Ravensburg sein erstes Pflichtspiel bestreiten: Neuzugang Usami


Wie das online-portal stadionwelt.de berichtet, hatte der Oberligist zuletzt noch das eigene EBRA-Stadion sowie die Memminger Arena in Erwägung gezogen, nachdem ein Ausweichen ins Ulmer Donaustadion aus terminlichen Gründen nicht möglich war. Die Gespräche mit dem FC Memmingen über einen Mietpreis führten aber zu keiner Einigung, sodass der FV Ravensburg eine dritte Variante realisierte: Die Partie findet in der 40 Kilometer von Ravensburg entfernten Geberit-Arena des SC Pfullendorf statt.

Im eigenen Stadion hätten laut Vereinsangaben zu viele Sicherheitsmaßnahmen nachgearbeitet  werden müssen. Zu den DFB-Auflagen zählten zum Beispiel ein Zaun zur Trennung der Fanlager sowie Kamerapodeste für die TV-Übertragung. Die Parkplatzsituation wäre unzureichend gewesen wie das Flutlicht, weshalb in Ravensburg das erste FCA-Hauptrundenspiel des DFB-Pokals nur als Nachmittags-Spiel möglich gewesen wäre.

In der Geberit-Arena in Pfullendorf werden das regionale Top-Spiel bis zu 9.000 Anhänger verfolgen. Auch zusätzliche Maßnahmen sind nicht nötig. Die Entfernung zwischen Pfullendorf und Augsburg beträgt knapp zwei Autostunden (176 Kilometer).