DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Montag, 20.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft

Am morgigen Donnerstag, 16. Oktober, findet ein Vortrag in der Volkshochschule Augsburg am Willy-Brandt-Platz 3a statt. Es spricht Mirko Niehoff von der „Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus“.

vhs Augsburg

vhs Augsburg


Antisemitische Denk- und Deutungsmuster sind in Deutschland nach wie vor präsent – wobei unterschiedliche Erscheinungsformen, Motive und Trägerschichten analytisch zu unterscheiden sind. Derweil kam es gerade in jüngster Zeit wieder vermehrt zu antisemitischen Übergriffen und Äußerungen, die in einem Zusammenhang mit dem Nahostkonflikt stehen. Ohnehin kann der nahostkonflikt- oder israelbezogene Antisemitismus als eine der zentralen Erscheinungsformen des gegenwärtigen Antisemitismus bezeichnet werden. Die Zustimmung zu antisemitischen Aussagen in Bezug auf den Nahostkonflikt ist vergleichsweise hoch und die Palette möglicher Begründungen und Motivationen ist vielfältig. Im Rahmen des Vortrages werden die zentralen Erscheinungsformen des aktuellen Antisemitismus skizziert und es wird den Fragen nach Motiven und Trägern antisemitischer Deutungsmuster nachgegangen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt: 5 Euro.