DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 23.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Vielfalt in der Friedensstadt Augsburg

Zahlreiche Einzelkundgebungen finden am Samstag im Rahmen des Aktionstages “Vielfalt in der Friedensstadt Augsburg” statt, zu dem die Stadt und das Bündnis für Menschenwürde aufgerufen hat.

Die Dokumentation von rassistisch und rechtsextremistisch motivierten Ermordungen von 144 Menschen seit 1990 steht im Mittelpunkt einer Kundgebung der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten. Zwischen 11 und 16 Uhr erinnert die Vereinigung am Königsplatz an diese Opfer. Gleichzeitig soll ein Zeichen gegen den am selben Tag geplanten neofaschistischen Aufzug gesetzt werden.

Der Ausländerbeirat unterstützt den Aktionstag der Stadt mit einer eigenen Kundgebung von 12:00 bis 12:30 Uhr auf dem Elias-Holl-Platz. Sprechen werden Fazlur Rahman vom Ausländerbeirat, Ali Öztürk vom Dachverband Türkischer Vereine und Juri Heiser von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland.

Anti-Nazi-Demo Februar 2008 - Foto: Stefan Steinhagen

Anti-Nazi-Demo Februar 2008 - Foto: Stefan Steinhagen


Auch die Gewerkschaften wollen Flagge zeigen und belegen, dass Augsburg eine weltoffene und tolerante Friedensstadt ist. Um 10:30 Uhr ist Sammeln vor dem Gewerkschaftshaus am Katzenstadel 34 angesagt. Nach einer halbstündigen Kundgebung unter dem Motto “Augsburg – tolerant und weltoffen” führt ein Demonstrationszug entlang des Weges Blaue Kappe – Volkhartstraße – Stadttheater – Grottenau – Karlstraße – Karolinenstraße bis zum Rathausplatz. Motto: “Zeigt mit Eurer Anwesenheit, dass Neonazis in Augsburg nichts zu suchen haben. Faschismus ist keine politische Meinung, sondern ein Verbrechen!”

Auf Konfrontation mit dem rechten Demonstrationszug will Attac-Augsburg gehen. Attac ruft dazu auf, “sich den Neonazis in den Weg zu stellen”. Neonazis wolle man nicht in Augsburg und auch in keiner anderen Stadt sehen. Der Demonstrationszug der Neonazis soll vom Jakobertor in die Innenstadt führen.

Der Aktionstag “Vielfalt in der Friedensstadt Augsburg” selbst findet von 12 bis 16 Uhr auf dem Augsburger Rathausplatz statt. Um 12:30 Uhr werden OB Dr. Kurt Gribl und MdB Heinz Paula (SPD) sprechen. Anschließend gibt es Musik, Informationsstände, Kinderprogramme, Ausstellungen und weitere Akteure.

Im Internet:

Infoseite der Stadt zum Aktionstag mit Programm