DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 06.08.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Theatersanierung: Bürgerinitiative kündigt Übergabe der Unterschriften an

Die „Initiative Kulturelle Stadtentwicklung“ hat gestern der Süddeutschen Zeitung mitgeteilt, dass sie genügend Unterschriften gesammelt habe, um einen Bürgerentscheid gegen die Finanzierung der geplanten Theatersanierung einzuleiten.

Seit dem 1. April 2016 sammelt die Initiative Unterschriften, die auf einen Bürgerentscheid abzielen, der eine Neuverschuldung der Stadt verhindern soll. Die Stadt Augsburg hat nämlich vor, ihren Anteil der Theatersanierung mittels einer Kreditaufnahme von zirka 79 Millionen Euro zu stemmen. Den Rest der geschätzten 189 Millionen Euro Gesamtkosten schießt der Freistaat zu. Um die Bürger der Stadt Augsburg mittels Bürgerentscheid darüber abstimmen zu lassen, ob die Stadt bezüglich der Theatersanierung einen Kredit über 79 Millionen Euro aufnehmen darf oder nicht, sind zirka 11.000 Unterschriften nötig. – Die Initiative hat nun angekündigt, die Unterschriften in etwa dieser Anzahl in der kommenden Woche bei der Stadt abzugeben. Falls der Stadtrat die Fragestellung in seiner Oktobersitzung für zulässig befinden sollte, müsste die Stadt einen Bürgerentscheid organisieren.

Die Fragestellung der Initiative lautet: Sind Sie dafür, dass die Stadt Augsburg die Sanierung des Theaters trotz angespannter Haushaltslage über Neuverschuldung finanziert?