DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Freitag, 08.10.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Stadtrat: „Was soll das Stadttheater für diese Stadt leisten?“

Am vergangenen Donnerstag stimmte der Stadtrat einstimmig der Beschlussvorlage des Werkausschusses zur Theatersanierung zu.



Nach ausführlicher Debatte wurde das „Luftschloss“ Theatersanierung (Stefan Kiefer, SPD) mit einer „Absichtserklärung“ des Stadtrates beschlossen – einstimmig. Für klare Worte sorgte Finanzreferent Hermann Weber: „Ich kann Ihnen die Sorge nicht nehmen, dass wir das nicht machen können“, so Weber, auf die Frage der Opposition, wie Weber die finanzielle Lage der Stadt ab 2014 einschätze. Bei der Gesamtsanierung des Stadttheaters kämen auf die Stadt im Zeitraum von 2014 bis 2028 geschätzte 55 Millionen Euro Kosten zu. Zum ersten Mal wurde im Stadtrat eine inhaltliche Diskussion darüber gefordert, „was das Augsburger Stadttheater für diese Stadt leisten soll.“ Allen voran die Grünen, aber auch die SPD und die CSU sprachen sich dafür aus, diese Fragestellung zusammen mit den finanziellen Fragezeichen in den Fokus ihrer Entscheidungsfindungsprozesse aufzunehmen. Alle Fraktionen zeigten große Übereinstimmung auch darin, dass der Beschluss, die Sanierung des Großen Hauses vorrangig zu verfolgen, eine richtige Entscheidung sei.