DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 18.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Schlimmer Finger: Jentzsch wieder verletzt

FCA-Torhüter Simon Jentzsch hat sich in der Partie gegen Dortmund erneut am Finger verletzt und fällt für die restliche Hinrunde aus.

FCA-Keeper Simon Jentzsch fällt bis zur Winterpause aus

FCA-Keeper Simon Jentzsch fällt bis zur Winterpause aus - Foto: sport-in-augsburg.de


Nach seiner Rettungstat kurz vor der Pause gegen Mario Götze ist der Ringfinger der rechten Hand, an dem sich Simon Jentzsch im Laufe der Saison bereits einer Operation unterziehen musste, erneut angeschwollen. “Es liegt wieder eine Beschädigung des Gelenks vor”, so Jentzsch. Nach Untersuchungen der Mannschaftsärzte und der Hessingpark-Clinic wird Simon Jentzsch konservativ behandelt und fehlt dem FCA bis zur Winterpause.

Gegen Frankfurt wird somit beim FC Augsburg wieder Mo Amsif im Tor stehen. Die sportliche Leitung hat inzwischen den Spielermarkt sondiert. Seit Dienstag trainiert Torhüter Michael Ratajczak beim FC Augsburg mit. Der 30-Jährige wird an den nächsten Trainingseinheiten teilnehmen. „Ein Bundesligist braucht drei spielfähige Torhüter, um für alle Fälle gewappnet zu sein. Dabei ist Michael Ratajczak eine Alternative”, so Jürgen Rollmann, Manager Sport, des FC Augsburg. – Michael Ratajczak hat in der letzten Saison 23 Ligaspiele sowie die beiden Relegationsspiele gegen Hertha BSC für Fortuna Düsseldorf absolviert. Der aktuell vereinslose Torhüter hat sich bis seither bei Borussia Mönchengladbach fit gehalten.