Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Rufus Wainwright zu Gast am Theater Augsburg

Nach der gestrigen Vorstellung der Oper »Prima Donna« war Singer-Songwriter und Komponist Rufus Wainwright zu Gast beim Augsburger Stadttheater, das die deutsche Erstaufführung der Wainwright-Oper im Repertoire hat.

Richard Goerlich, Rufus Wainwright, Iris Steiner Foto: (c) Jan-Pieter Fuhr

Richard Goerlich, Rufus Wainwright, Iris Steiner (v.l.) Foto: (c) Jan-Pieter Fuhr


Beim „After-Show-Talk“ mit rund 180 Besuchern, moderiert von Iris Steiner und Richard Goerlich, schilderte der kanadisch-amerikanische Popstar seine Eindrücke zur deutschen Fassung seiner Hommage an die spätromantische Oper. Auch Sopranistin Sally du Randt und Regisseur Hans Peter Cloos nutzten die Gelegenheit, über Rolle und Herangehensweise an das Stück zu sprechen. Eröffnet wurde der Talk von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und dem kanadischen Botschafter Stéphane Dion. „Rufus Wainwright ist eine der wichtigsten Stimmen der Popmusik. Ihn zu treffen, war eine Ehre und der Talk ein großer Spaß – ich hoffe, auch für die Zuschauer“, so Richard Goerlich.

Seit über 20 Jahren tourt Rufus Wainwright mit Soloprogrammen um die Welt. Seine Studioalben sind hochdotiert, 2007 wurde er für den Grammy nominiert. Er arbeitete mit Sting, Robbie Williams und Elton John, der ihn als den »besten Songwriter unserer Zeit« bezeichnete. Die Oper »Prima Donna« in einer Inszenierung von Hans-Peter Cloos, für die eigens eine deutsche Übersetzung angefertigt wurde, ist noch zwei Mal im martini-Park zu erleben, am 8. und am 22.April.



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros