Medici
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 04.12.2018 - Jahrgang 10 - www.daz-augsburg.de

Panther komplett: Mit Matt White schließt AEV Planung für kommende Saison ab

Früh wie nie komplettieren die Panther ihren Kader für die nächste DEL-Spielzeit. Mit der Verpflichtung von Angreifer Matt White vergeben die Augsburger die neunte und vorerst letzte Importlizenz für die Saison 2017/18 und schließen ihre Personalplanungen damit ab.

Im Nachwuchs stürmte Matt White erfolgreich für die Omaha Lancers in der USHL. Mit 169 Scorerpunkten in 179 Partien verbuchte der 177 cm große und 84 kg schwere Linksschütze zwischen 2007 und 2010 knapp einen Punkt pro Spiel. Von 2010 bis 2013 spielte White in der College-Liga NCAA für die University of Nebraska-Omaha. Mit 99 Punkten in 114 Einsätzen weist der US-Amerikaner einen nahezu identischen Punkteschnitt wie Drew LeBlanc auf. 2013 startete Matt White seine Profikarriere. Für Ontario Reign und die Manchester Monarchs absolvierte der Linksschütze 181 ECHL-Spiele (158 Punkte) und für die Milwaukee Admirals 131 AHL-Spiele (68 Punkte).

Seine bis dato stärkste Saison war die abgelaufene: Mit 41 Punkten in 71 Hauptrundenspielen markierte Matt White seine punktbeste Spielzeit in der American Hockey League und spielte sich so in den Fokus europäischer Teams. Coach Mike Stewart ist glücklich darüber, dass sich Matt White für die Panther entschieden hat: „Ich hatte das Glück, Matt White in den vergangenen Jahren immer wieder scouten zu können. Wann immer ich ihn gesehen habe, ist er mir sehr positiv aufgefallen. Er kann auf allen Sturmpositionen spielen und in den Special Teams eingesetzt werden. Matt ist ein guter Skater und sehr sicher an der Scheibe. Er ist ein guter Passgeber, der aber auch selber den Abschluss sucht.“



Suche in der DAZ

  

DAZ Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Malzeit
300 Millionen
Buergerbueros