KMA
DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Dienstag, 15.10.2019 - Jahrgang 11 - www.daz-augsburg.de

Open Session mit Improtonik im Höhmannhaus

Eine Veranstaltung der Augsburger Gesellschaft für Neue Musik e.V. in Kooperation mit den Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Das Augsburger Musikerkollektiv Improtonik steht für Spontaneität im Kollektiv. Skurrile Klänge, abwechslungsreiche Stimmungen, und das Publikum wird Teil des spontanen Musizierens, als Klang- und Stimmungserzeuger oder auch als Dirigent und Leiter.

Das siebenköpfige und ungewöhnlich instrumentierte Ensemble setzt verschiedenste Improvisationstechniken um und macht vor nichts Halt, um ungewöhnliche Klänge entstehen zu lassen. Dabei wird spontan entschieden, wer der „Chef“ ist: Jeder Improtoniker kann auch Dirigent sein und mithilfe der entwickelten Zeichen im Moment das Geschehen formen, um im Sinne des “instant composing” ein Werk zu schaffen.

Agnes Liberta (Klarinette), Conny von Schenckendorff (Flöte), Sophia Rieth und Maria Wegner (Blockflöten), Sebastian Hausl und Fabian Löbhard (Vibraphon, Percussion), Aarón Vega (E-Gitarre).

Mitgebrachte (kleine) Instrumente sind willkommen.

Samstag, 17.02.18, 19.30 Uhr, Einlass 19.00 Uhr

Neue Galerie im Höhmannhaus, Maximilianstraße 48, 86150 Augsburg


Eintritt frei – Spenden erbeten



300 Millionen
Buergerbueros
Stadtteilgespraeche
Buergerbueros 2