DAZ - Unabhängige Internetzeitung für Politik und Kultur
Samstag, 25.09.2021 - Jahrgang 13 - www.daz-augsburg.de

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Baustart des Lückenschlusses der Rad-Achse Ost-West in der Karlstraße



Lange war er geplant, nun wird er gebaut: Der Lückenschluss der Rad-Achse Ost-West in der Karlstraße. Ziel ist es, Radler zukünftig sicher auf der schnellen und direkten Verbindung vom Hauptbahnhof über die Prinzregenten-Straße und die Karlstraße durch die Innenstadt bis zum Roten Tor zu führen.

Erster Bauabschnitt Nordseite

Hergestellt wird in einem ersten Bauabschnitt von August bis November dieses Jahres für 650.000 Euro zunächst der Radweg auf der Nordseite. Gleichzeitig sanieren die Stadtwerke Augsburg Versorgungsleitungen im Untergrund. Im zweiten Bauabschnitt, der kommendes Jahr folgt, entsteht dann die Südseite mit Anschluss zur erneuerten Fußgängerzone in der Annastraße. Mehr Sicherheit für die Radler, bedeutet aber erst einmal auch Verkehrseinschränkungen: Im Bereich vom Kennedy-Platz bis zum Knotenpunkt Karlstraße/Karolinenstraße steht während der gesamten Bauzeit nur noch eine Fahrspur je Fahrtrichtung zur Verfügung.

Flankierend zwei weitere Baumaßnahmen

Zudem werden ab 5. August in enger Koordination zu den Bauarbeiten des Lückenschlusses zwei weitere Baumaßnahmen abgewickelt: Der Umbau des Kennedyplatzes, so dass ab Mitte Oktober wieder ein Linksabbiegen von der Grottenau in die Fuggerstraße möglich sein wird, und die allerdings nur etwa drei Wochen andauernde Erneuerung der Asphaltdecke in der Volkhartstraße. Im Zuge dessen wird auch dort eine eigene Radspur am Theater entstehen, die die Querung vom Kö kommend über den Kennedyplatz in Richtung Norden erleichtert (siehe auch Karte zur Verkehrsführung).

» Karte zur Verkehrsführung vom 5. bis 25. August 2013

(pdf, 3,3 MB; via projekt augsburg city)